RedaktionInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Granittreppen sind zeitlos, edel und nachhaltig – mit Video

Sie sind zeitlos und strahlen einen unverwechselbaren Charme aus – die Rede ist hier von Granittreppen, die sich zur Zeit beim Wohnungsbau wieder auf dem Vormarsch befinden.

Granittreppen: Bauweisen & Ausführungen
Treppen aus Granit gibt es in verschiedenen Ausführungen, die sich in der Bauweise der einzelnen Treppen unterscheiden. Besonders beliebt sind zur Zeit offene Treppen, die einen erhöhten Lichteinfall in das Treppenhaus zulassen. Als ideale Bauweise für eine solche Granittreppe erweist sich die freitragende Bolzentreppe. Aber auch Wangentreppen und Mittelholmtreppen erfüllen hier ihren Zweck.

Treppen aus Naturstein, wie z.B. Treppen aus Granit wurden schon weit vor unserer Zeit für den Bau von Wohnhäusern genutzt. Granit gehört zu den härtesten und robustesten Materialien, die in der Natur zu finden sind und das haben sich auch unsere Vorfahren zu Nutze gemacht, in dem sie schon früh damit begannen, Granit für ihre Häuser, z.B, als Bodenbelag oder zur Verkleidung von Treppen und Wänden zu verwenden.

Granit ist ein echter Naturstein und wird in fast allen Regionen der Erde abgebaut. Je nach Abbaugebiet, unterscheiden sich die Granite und granitähnlichen Hartgesteine in Farbe, Struktur und Textur. Die Hochburgen der Granite und Hartgesteine sind weite Teile Asiens, Afrikas und das Baltikum, es werden allerdings auch einige Granite in Deutschland abgebaut.

Granittreppen-sorgen-f C3 BCr-ein-angenehmes-Wohngef C3 BChl in Granittreppen sind zeitlos, edel und nachhaltig - mit Video
Granittreppen sorgen für ein angenehmes Wohngefühl

Die Granittreppe ist wegen der Sortenvielfalt der verschiedenen Granite an nahezu jeden Stil anpassbar und bringt viele weitere Vorteile gegenüber Holztreppen mit sich. Sie passt sich voll und ganz an den schnelllebigen Zeitgeist an. Die größten Vorteile einer Granittreppe sind wohl ihre Langlebigkeit und ihre Pflegeleichtigkeit.

Denn Treppenstufen aus Granit, egal ob als Treppenbelag oder als komplett aus Granit angefertigte Stufen, sind einfach zu reinigen, stoßfest, kratzfest und fast wartungsfrei. Darüber hinaus ist die Granittreppe sehr allergikerfreundlich, denn Granit ist atmungsaktiv und dünstet keine allgieauslösenden Dämpfe aus, wie es z.B. bei einer mit Holz, Teppich oder Laminat verkleideten Treppe der Fall sein könnte.

 

Wer hätte gedacht, dass Granit auch das Portemonnaie schont? Aufwendiges Schleifen und Lackieren, spezielle Reinigungen und ein regelmäßiger Austrausch der Treppenstufen / des Treppenbelags sind bei Granittreppen nicht nötig. Bei regelmäßiger Pflege erstrahlt eine Granittreppe über Jahrzehnte hinweg in ihrem natürlichen Glanz. Das spart eine Menge Zeit und Geld.

Für den Innenbereich eignen sich Granittreppen aufgrund ihrer Vorzüge wunderbar. Dabei gibt es geschlossene, sowie offene Bauweisen. Offene Treppen aus Granit werden am häufigsten als Bolzentreppe, die auch unter dem Namen freitragende Treppe bekannt ist, angefertigt. Die Bolzentreppe basiert auf so geannten Tragbolzen.

Wandseitig wird sie mit Hilfe von Wandankern befestigt. Es ist kein Betonkern oder gar eine Stahlkonstruktion als Unterbau für die Montage einer Bolzentreppe notwendig, daher ist sie auch nachträglich, z.B. in Altbauten einbaubar. Optisch ist die freitragende Bolzentreppe ein echtes Highlight. Ein hübsches Treppengeländer aus Holz, Edelstahl oder Glas kann die Bolzentreppe noch besser in Szene setzen.

Wenn eine geschlossene Treppe aus Beton bereits im Haus verbaut ist, dann ist es nur schwer, diese wieder zu entfernen, um sie gegen eine modernere, offene Treppe auszutauschen. In Geschäftshäusern und in Mehrfamilienhäusern gehört eine Betontreppe jedoch immer noch zum Standard.

Auch als Bogentreppe wird die Betontreppe gerne in größeren Dielen und Eingangshallen in Wohngebäuden verbaut. Statt mit den üblichen Materialien, lässt sich eine Betontreppe auch mit Natursteinen, wie Granit oder Marmor belegen, bzw. verkleiden. Dabei werden einzelne Treppenstufen aus Granit, Marmor oder auch Kunststein von einem Steinmetz nach Maß angefertigt und durch den Treppenbauer / Fliesenleger direkt auf der Treppe verlegt.

Besonders gut eignet sich Ganit auch im Zuge einer Renovierung für die Verkleidung einer schon vorhandenen Rohtreppe aus Beton. Der alte Treppenbelag wird dabei vollständig von der Treppe entfernt, anschließend werden die Treppenstufen aus Granit neu verlegt.

Auch als Treppenbelag für Außentreppen kommt Granit als eine der edelsten Varianten in Frage. Der Grund dafür ist, dass Granit so robust ist und starken Frost, Nässe sowie große Hitze schadlos übersteht. Außentreppen müssen verschiedene Anforderungen erfüllen, um für außen geeignet zu sein und um ein hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten Polierte Oberflächen sind bei der Anfertigung von Außentreppen nicht empfehlenswert und in den meisten Fällen versicherungstechnisch auch verboten.

Im Außenbereich ist die Gefahr eines Unfalls durch die hohe Rutschgefahr auf einem polierten Treppenbelag einfach zu hoch. Aus diesem Grund sollten Granittreppen im Außenbereich im Auftritt immer über eine raue Oberfläche verfügen. Setzstufen und Zierelemte hingegen dürfen ruhigen Gewissens aus einem polierten Granit bestehen.

Interessierte können sich hier verschiedene Granittreppen ansehen und weiterführende Informationen einsehen: www.klepfer-natursteinwerk.de/sites/granittreppe.html

Auch die Nachhaltigkeit wird bei der Verwendung von Granit für den Treppenbau groß geschrieben. Granit ist ein reines Natursprodukt und kann problemlos abgebaut oder nach seiner Nutzung als Treppenstufen, auch in anderen Bereichen wiederverwendet werden. Ausgediente Granitstufen, Granittreppen oder Granitfliesen werden beispielsweise gerne zu Schotter verarbeitet und anschließend im Straßenbau verwendet.

Foto / Quelle: klepfer-natursteinwerk.de



modelvita.com verwendet Cookies. Wenn Sie die Website nutzen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Mehr lesen...

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close