REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Hilfreiche Tipps für eine Reise nach München

Die bayerische Hauptstadt ist eine der größten Metropolen Deutschlands. Aufgrund der hervorragenden wirtschaftlichen Bedingungen wächst der Agglomerationsraum München stetig. Die dadurch verbesserte Infrastruktur steigert die Attraktivität der Stadt und hat dafür gesorgt, dass auch die Anzahl an Touristen, die München besuchen, deutlich angestiegen ist.

Neben den vielen architektonischen und kulturellen Highlights sind noch immer das bayerische Brauchtum und das bayerische Landleben vor den Toren von München die Hauptgründe, die Touristen aus aller Welt in die bayerische Hauptstadt locken. Für diejenigen, die München in nächster Zeit besuchen möchten, sollen im Folgenden einige Tipps und Empfehlungen aufgeführt werden.

Museumsbesuche am Sonntag einplanen
Um Geld zu sparen, sollte man sich gut über die genauen Ausstellungen und Preise informieren. In größeren Gruppen, als Familie und auch beim Besuch der Museen zu bestimmten Tageszeiten oder an bestimmten Tagen kann man durchaus Geld sparen.

So gibt es in den meisten Museen in München Familien- und Gruppentarife. In manchen Ausstellungen und Museen werden die Eintrittspreise ab nachmittags gesenkt und manche Museen, wie zum Beispiel das Bayerische Museum bieten am Sonntag Sondertarife an. Hier kostet der Besuch dann nur noch einen Euro pro Person.

Deftige bayerische Brotzeit
Deftige bayerische Brotzeit

Die bayerische Küche probieren
Bei einem Besuch in München sollte jeder Tourist einmal die typische Landesküche probieren. Für viele klingen die Gerichte Schweinshaxn, Obatzter, Leberknödelsuppe und Germknödel sehr außergewöhnlich und nicht gerade schmackhaft, allerdings sind die Meisten, nachdem sie die Gerichte probiert haben, durchaus angetan.

Auch das traditionelle Weißwurstfrühstück ist sehr zu empfehlen. Diejenigen, die nach einem langen Tag voller Aktivitäten keine Lust mehr haben Essen zu gehen, können sich, da ja die meisten traditionellen Restaurants mit Lieferdiensten zusammenarbeiten, die typischen Gerichte direkt in die Unterkunft liefern lassen.

Die Natur in und um München genießen
Mit dem Englischen Garten verfügt München über eine der größten innerstädtischen Parkanlage der Welt. Mit 375 Hektar ist die Anlage deutlich größer als der Central Park in New York. Die ausgedehnten Grünflächen und die verschiedenen Wasserflächen locken Touristen wie Einheimische ganzjährig in den Park.

Besonders für Familien ist die Parkanlage besonders gut geeignet, da sich die Kleinen gut austoben, und die Erwachsenen verschiedene Sehenswürdigkeiten wie den Chinesischen Turm und das Japanische Teehaus besuchen können. Zudem kann man, wenn genug Zeit zur Verfügung ist, etwas aus München herausfahren und dort das bayerische Landleben miterleben.

Das Hofbräuhaus besuchen
Die weltbekannte Bierhalle ist eine Münchener Institution. Das Haus wurde 1607 fertiggestellt und ursprünglich als Brauerei genutzt wurde, ist heute einer der touristischen Hotspots der Stadt. Hier trinken Touristen aus aller Welt gemeinsam mit einigen Münchner Urgesteinen zusammen ihr Bier aus den bekannten 1-Liter-Maßkrügen. Die rustikale Gestaltung der Möblierung und die traditionelle bayerische Livemusik sorgen für eine einmalige Stimmung im Haus.

Verkehrsmittel in München
Viele Touristen aus dem Inland bewegen sich mit ihrem eigenen Auto von A nach B. Allerdings ist dies nicht notwendig, da der öffentliche Nahverkehr sehr gut ausgebaut ist. Für Touristen wird eine CityTourCard angeboten, mit der man bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel deutlich Geld spart.

Foto: pixabay

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen