RedaktionInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Für alle schönen Frauen dieser Welt

Mitte Oktober 2006 eröffnete Fawraz Gruosi, Gründer und Inhaber des Labels „de Grisogono“, eine neue Boutique in Moskau. Die Zweite ihrer Art in der russischen Hauptstadt zeigt, mit welchem Augenmerk die Luxusmarken sich mittlerweile auf diesen Markt konzentrieren. Die Tür zu dem barocken Edel-Universum zu öffnen, ist wie ein Schritt in eine einzigartige und phantastische Welt. Die marke offeriert hochwertige Schmuck- und Uhrenkollektionen.

Hinter der schwarzen Fassade der neuen de Grisogono Boutique eröffnet sich den Besuchern ein gemütlicher, florentinischer Himmel. Nachdem ich Fawaz Gruosi schon beim Ball von Elton John in Old Windsor traf und er die Eröffnung des zweiten Standortes in Moskau ankündigte, beeindruckt dieser mit Anachronismen gepfefferte Platz durch die Atmosphäre der dunklen Wandverkleidung. Dazu muss der Kenner wissen, dass ein schwarzer Diamant das Markenzeichen de Grisogonos ist.

Nachdem Gruosi Anfang der 90er Jahre das Unternehmen gründete, entdeckt er den „Black Orlov“. Das Besondere an diesem seltenen Diamanten ist, dass er neben der schwarzen Farbe mit Unebenheiten versehen und schwer zu bearbeiten ist. Fawaz Gruosi erwarb auf aller Welt Riesenbestände des schwaren Diamanten und stellte seine unverwechselbaren Kollektionen her, die auf Grund der Einzigartigkeit fortan reißenden Absatz fanden. Die Ideen könnten hausgemacht sein; immerhin ist  Gruosi mit Caroline Gruosi-Scheufele, Vizepräsidentin und Millionenerbin von Chopard, verheiratet. Etabliert hat sich de Grisogono ohnehin seit Jahren. Wird ein neues Uhrenmodell angekündigt, bestellen die besten Kunden auf Vorrat, ohne das gute Stück vorher gesehen zu haben. So leicht und so sicher lassen sich Summen ab 200.000,- € nicht immer für ein neues Zeitablesegerät investieren.

Gelegen im “Barvikha Luxury Village“, an der acht Kilometer langen „Rublevo Uspenskoye Straße“, befindet sich die zweite Moskauer Boutique in unmittelbarer Nachbarschaft von Chopard and Tiffany. Hier wird der unverschämt schöne Luxus an die Eleganten unter den Moskauer Reichen verkauft. Der kostbare Moskauer de Grisogono Raum, der nach dem Passieren der schweren Messingtür mit Wappen erreicht ist, soll den Kunden auf reine und wesentliche Art die Raffiniertheit der Produkte zeigen. Neben Marmorböden und Seidensofas gibt es in der bezaubernden Atmosphäre alles, was das einkaufsgetresste Herz begehrt.  In den fabelhaften Schaukästen warten Diamanten, kostbare Steine, individuelle Schmuckstücke und Uhren darauf, die Augen der Klientel zu erhellen.

Zur Eröffnung war die glamouröse, französische Schauspielerin Emmanuelle Béart als Gast in Moskau anwesend. Bei der Pressekonferenz am frühen Nachmittag im Szene-Restaurant „Avenue“ legte die Anwesenheit Béarts, die sich schnell unter den einheimischen Filmfans und Promisichtern herum sprach, den Verkehr rund um das “Barvikha Luxury Village“ lahm. Die russischen Gäste aus High-Society, Wirtschaft und Medien bei der Abendgesellschaft betrachteten ihr Treiben sichtlich gut amüsiert und gelassen. Prachtvolle Sänger, die am Piano begleitet wurden, sowie die Schmuckstücke der Kollektion neben schmelzenden Kerzen lieferten eine tolle Luxus-Atmosphäre, die viele der Geladenen zum spontanen Kaufen mit der Centurion Card anregte. 

Die Eröffnung der zweiten Boutique in Moskau zeigt das Wachstum von de Grisogono. Kommen 2007 die weiteren Paläste in Tokio und Dubai, kann Fawaz Gruosi auf ein weltweites Showroom Netzwerk aus 15 Läden blicken. Für wen er das denn alles so aufwändig in Szene setze, frage ich Gruosi. Seine Antwort ist genauso einfach, wie faszinierend und beeindruckend zugleich: „Für alle schönen Frauen dieser Welt.“ 



Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

modelvita.com verwendet Cookies. Wenn Sie die Website nutzen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Mehr lesen...

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close