Lectra präsentiert Lectra Fashion PLM auf 38. Munich Fabric Start

In Halle 3, Stand C02, erhalten Besucher der renommierten Stoffmesse von 2. bis 4. Februar 2015 Informationen zu Lectra Fashion PLM: Lectra, weltweit führender Anbieter von integrierten Technologien für Industriezweige, die biegeweiche Materialien – wie Stoff, Leder, technische Textilien oder Verbundstoffe – verarbeiten, präsentiert sich vom 2. bis 4. Februar 2015 auf der Munich Fabric Start in München. Auf der renommierten Messe zeigen internationale Anbieter neueste Stoff- und Zutaten-Entwicklungen aus der ganzen Welt. In Halle 3, Stand C02, erhalten Besucher Informationen zu Lectra Fashion PLM.

In der von Wettbewerb und Komplexität geprägten Modeindustrie optimieren Unternehmen ständig die Arbeitsabläufe, um profitable Produkte auf den Markt zu bringen. Lectra Fashion PLM wirkt auf die gesamte Wertschöpfungskette: Unternehmen können Produktqualität und Kosten bestmöglich kontrollieren, die verschiedenen Abteilungen arbeiten gemeinsam an der Kollektion – von der Entwicklung bis zur Herstellung.

Nicht jedes edle Stückchen Mode wird mit der Hand vernäht
Nicht jedes edle Stückchen Mode wird mit der Hand vernäht

In den ersten beiden Messetagen hält Chris Nicolaes, Geschäftsführer Lectra Deutschland GmbH, einen Vortrag zu „Von Haute-Couture bis Fast-Fashion: Lectra Fashion PLM – die globale Verknüpfung von Design und Produktion“ (Montag um 15:00 Uhr und Dienstag um 11:00 Uhr). Er wird mit den Vertretern der Fashionbranche erörtern, wie Unternehmen mit Lectra Fashion PLM ansprechende Produkte entwickeln und gleichzeitig den Unternehmenserfolg steigern können. „Die Munich Fabric Start ist eine hervorragende Möglichkeit, unser Wissen und unsere Erfahrungen mit gleichgesinnten Fachleuten zu teilen und neue Geschäftschancen zu erörtern. Wir freuen uns darauf, neue wertvolle Kontakte zu knüpfen“, schließt Chris Nicolaes.

Über Lectra :
Lectra ist weltweit führend in integrierten Lösungen (Software, CAD/CAM und ergänzende Services) zur Automatisierung, Rationalisierung sowie Beschleunigung von Design-, Entwicklungs- und Fertigungsprozessen für Industriebereiche, die Materialien wie Textilien und Leder verarbeiten. Lectra entwickelt innovativste industriespezifische Software und Zuschnittsysteme und bietet ergänzende Serviceleistungen für zahlreiche Märkte an, wie den Modesektor (Bekleidung, Accessoires, Schuhe), die Automobilindustrie (Autositze, Innenausstattung, Airbags), die Polstermöbelindustrie sowie für diverse technische Marktsegmente wie die Luft- und Schifffahrtindustrie, Windenergie und Arbeitsschutzausrüstungen. Lectra bedient mit seinen 1.500 Mitarbeitern 23.000 Kunden in mehr als 100 Ländern und erzielte 2013 einen Umsatz in Höhe von €203,0 Mio. Das Unternehmen ist an der Euronext Börse notiert.

Foto / Quelle: lectra.com

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen