REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Models, die auch echte Technik-Nerds sind

Bis Bar Refaeli in dem legendären Superbowl-Spot einen nerdigen Programmierer knutschte, waren sich alle einig, dass Supermodels und Nerds so weit von einander entfernt sind wie Merkur und Neptun – sie zirkulierten in anderen Bahnen. Doch nach diesem Clip fingen nicht nur reihenweise Models an, Tech-Nerds zu daten. Schließlich scheffelten letztere in der digitalen Wirtschaft ernsthaft Kohle.

Es bekannten sich auch immer mehr Models selbst dazu, ein Faible für Technik zu haben. Plötzlich war es chic, nerdy zu sein und seine Nachmittage mit Computerspielen wie Final Fantasy oder Online Casinos zu verbringen, wie sie auf freispielecasino.com beworben werden. Dieser Artikel stellt einige der unerwarteten Geeks und Geekettes vor, die mittlerweile zu ihren Vorlieben stehen.

Lyndsey Scott: Das Model und die Programmiererin

Diese Bezeichnungen passen beide einwandfrei auf die US-Amerikanerin, die schon für weltberühmte Marken wie Victoria’s Secret, Calvin Klein oder Prada gemodelt hat. Denn ihre Laufbahn als Model ist genaugenommen ihre zweite Karriere: Nach der Schule besuchte sie die Universität, wo sie sich per Titel zur Programmiererin qualifizierte.

Wer schön ist, darf auch gerne noch intelligent sein
Wer schön ist, darf auch gerne noch intelligent sein

Und wenn sie nicht gerade über die Laufstege dieser Welt spaziert, entwickelt sie regelmäßig Apps für iPhone und iPad. Für sie ein Leichtes, die hochrelevante Programmiersprachen wie Java, C++ oder MIPS beherrscht. An der Entwicklerwelt gefällt ihr, dass sie den Ausgang ihrer Schöpfungen vorherbestimmen kann – in der Modelwelt ist sie hingegen eher den Gezeiten ausgeliefert.

Karlie Kloss: Stipendiengeberin für aufstrebende Geekettes

Karlie Kloss macht regelmäßig Schlagzeilen als Busenmodel für Victoria’s Secret und Busenfreundin von Taylor Swift. Aber sie setzt sich auch für die Hard Facts des Lebens – namentlich zukunftsfördernde Bildung – ein: So ist sie die Urheberin eines Stipendienprogramms, bei dem Mädchen Coden lernen können.

Eine unabdingbare Fähigkeit im heutigen Arbeitsmarkt, der stark auf Digitalisierung aufbaut. Zudem ermöglicht dies Frauen, die Zukunft des Internets mitzugestalten – ein Raum, dem es an politischer Dimension nicht fehlt und der, wie die meisten politischen Wirkungsräume, immer noch von Männern dominiert wird.

Coco Rocha: Tech-Awards sind die neuen Oscars

Auch High-Fashion-Star Coco Rocha lässt Digitales nicht kalt. Sie verfolgt die Entwicklungen des Marktes akribisch und mit unermüdlichem Interesse und hat sich mittlerweile zu einer Art professioneller Beobachterin entwickelt. Gerne wird sie zu Tech-Veranstaltungen wie South by Southwest eingeladen und hält dort mit ihrer Meinung zur technologischen Entwicklung nicht hinterm Berg.

So solle man die Tech-Awards mit ähnlichem Interesse verfolgen wie die Oscars, da hier tatsächlich weltverändernde Innovationen gekrönt werden könnten. Auch deshalb verlieh ihr wohl das Online-Blogazin Refinery29 kürzlich den Titel des ersten digitalen Supermodels der Welt.

Fazit: Ob sie nun selbst programmieren, anderen dazu verhelfen oder insgesamt den technischen Fortschritt mit großem Interesse unterstützen, Models können zahlreiche Rollen im digitalen Geschehen einnehmen. Das ist auch gut so: Denn junge Mädchen sehen immer noch zu Models auf und wünschen sich, die gleiche Ausstrahlung zu haben wie sie.

Models wie Coco Rocha, Lyndsey Scott und Karlie Kloss vermitteln dabei ein ausgesprochen gesundes Bild: Ihrem Vorbild nach können junge Mädchen umwerfend aussehen und sich trotzdem für komplexe Themen wie Programmiersprachen interessieren. Das räumt auch mit dem Vorurteil des dummen Models auf. Und wenn nach dem Vorbild von Lyndsey Scott mehr Mädchen IT studieren, ist der Welt im Grunde nur geholfen.

Foto: Bild von Photo Mix auf Pixabay

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen