Online spielen wird immer beliebter

„Och Nö, schon wieder nichts in der Kiste. Das ist ja echt eine Zumutung. Wofür zahlen wir eigentlich diese hohen Gez-Gebühren“, mault meine Freundin Kirsten mal wieder. Es ist Sonntag Abend in Deutschland. Die Hochzeit des Herbstes mit Stürmen und Regen hat begonnen. Als hätte der Himmel die Schleusen geöffnet um die Endzeit der Menschheit einzuläuten.

Den Tatort haben wir gefühlte 10 mal gesehen. Und diese pseudointellektuellen Talkshows unter Leitung von geschlechtlich desorientierten Moderatorinnen sind auch nicht unser Ding. Lahmes Sozialgequassel. Absurde Um-den-heissen-Brei-herum Diskussionen. Die stets viel reden – man möchte meinen, paraphrasierend unschuldige Worte schänden – und doch nichts sagen.

Der uns Nordlichtern nur zu gerne ungnädige Wettergott zieht derweil vor der Tür alle Register. Einen Hund zum Rausjagen haben wir leider nicht. Gott sei Dank, da müsste ich sonst auch noch mit. Der würde glatt ersaufen, bei dem Sturm sonst sicher wegfliegen oder an der Leine hängen wie einer der flotten Lenkdrachen, die uns im Sommer so schön an der See auf dem Deich genervt haben.

 

Besonders Roultte erfreut sich online sehr grosser Beliebtheit
Besonders Roulette erfreut sich online sehr grosser Beliebtheit  (c) www.pixabay.com

So steigen die Meeresspiegel locker bis Nikolaus um die für die nächsten 50 Jahre avisierten 60 Zentimeter. Ja, Deutschland im November. Nicht jeder quält sich und die Nachbarn auf seinem Homestepper. Oder orgelt pro Minute etwa 1500 grüne extraterrestrische Lebewesen per XBox von der Mattscheibe.

Viele gehen zum Kegeln oder manch einer dressiert seinen Hamster. Wir aber nicht. Wir beobachten nur, wie unsere Kampffische ihrem Namen Ehre erweisen und tüchtig zanken. Wie bei uns Menschen. Immer auf den Kleinsten.

Abendfüllend ist das allerdings auch nicht. Die Laune meiner Freundin wird sich zwar gleich, aber nur kurzfristig heben. Weil ich dann nämlich gerade tablettbalancierend aus der Küche komme. Dieses Wochenende bin ich am dransten, Men´s Cooking ist angesagt. Ja damit kann Mann immer punkten. Für den Rest des noch recht langen Abends sind aber nach wie vor vernünftige Alternativen der gemeinsamen Indor-Beschäftigung gefragt.

Die rettende Idee kam mir eben. Online Poker, Gaming oder Roulette. Das wär doch was. Ich alleine war früher schon öfter am Start. Heimlich. Und habe sogar schon das eine oder andere Mal tatsächlich unsere Urlaubskasse auf diese Art und Weise aufbessern können. Besonders zu empfehlen ist Roulette77.

Mal sehen, was meine Hübsche dazu sagt. Karten & Co hat sie früher auch gerne gespielt, das weiß ich, mit der ganzen Family und so. Und dass gutes Geld im Pott war, hatte sie selber mal erwähnt.

Hier haben wir was cooles. Die Website kommt gut. Die Konditionen sind mehr als ok. Das schaut wirklich vernünftig aus, da geht was: Roulette von 888. Roulette hat Stil. Und das nicht erst seit James Bond.

Ich erzähle ihr, dass wir ein wenig für unseren nächsten Urlaub üben müssen. Wieder mit dem Auto. Diesmal ist Frankreich angesagt. In Monaco wird der Spielbank auf jeden Fall ein Besuch abgestattet. So kriege ich sie ganz sicher! Aber erst wird gemampft.

Foto / Quelle: (c) www.pixabay.com