REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Martina Berg: Achtung Weihnachtsfeier – Benimmregeln und Umgangsformen

Es ist wieder soweit, denn die obligatorische Weihnachtsfeier steht an. In vielen Unternehmen ist die jährliche Festivität eine gern gesehene Abwechslung und sorgt für eine gewisse Teambildung. Dieser eher harmlos wirkende Termin ist aber für viele Karrieren ausschlaggebend, wie es im nächsten Jahr weiter gehen wird.

Wer die korrekten Benimmregeln und die modernen Umgangsformen beherrscht kann sich entspannt auf den Abend freuen. Martina Berg, Coach und Expertin für Gesellschafts- und Persönlichkeitsentwicklung aus München, wird häufig vor Veranstaltungen um Rat gefragt. In diesem Jahr ist besonders die Weihnachtsfeier mit der Knigge-Trainerin angesagt. In entspannter und humorvoller Atmosphäre zeigt die Benimm-Trainerin auf, wie sich jeder stilvoll durch ein 3-Gänge-Menü manövriert.

Eigentlich ist es ganz einfach, meint Martina Berg, ein dreigängiges Menü ohne Schwierigkeiten zu überstehen. Bei mehreren Gängen wird das Besteck von außen nach innen benutzt. Noch einfacher ist die Regel bei den Gläsern. Der Kellner schenkt das Getränk ein und wählt für jedes Getränk das richtige Glas. Das Glas sollte immer am Stil angefasst werden, niemals am Glasbauch gehalten werden.

Weihnachtsdinner mit Stil
Weihnachtsdinner mit Stil

Eine wichtige Frage stellt sich einigen Mitarbeitern bereits bei der Einladung: Muss man überhaupt zur Feier gehen? Ein klares Ja, meint Expertin Berg. Wer allerdings ohne triftigen Grund von der Weihnachtsfeier fern bleibt, tritt sofort in das größte Fettnäpfchen. Der Mitarbeiter erweckt den Eindruck, kein Interesse am Beisammensein mit Vorgesetzten und Kollegen zu sein.

Nach einigen Gläsern werden die Hemmungen oft gelockert und die Verbrüderung wird zur Selbstverständlichkeit. Mit lockerer Zunge wird das Du überschwänglich angeboten. Eines ist empfehlenswert, bleiben Sie lieber förmlicher als zu leger. Am Tag danach wissen viele nicht mehr, wem das Du angeboten wurde und wem nicht.

Falls in der Einladung kein Dress-Code angegeben ist, sollte ein etwas festlicheres Tagesoutfit gewählt werden. Der ungeschriebene Dress-Code für die Weihnachtsfeier lautet eher klassisch formell als zu leger. Tops, Sweatshirts, Spagettiträger und bunte Comic-Krawatten sind keine korrekte Kleidung für die betriebliche Feierlichkeit. Der Tag danach sollte genutzt werden, um sich beim Gastgeber nochmals persönlich für die Einladung zu bedanken. Falls dies persönlich nicht möglich ist, ist eine förmlichere Email der richtige Weg, um Danke zu sagen.

Bei der Einhaltung gewisser Regeln sollte jeder authentisch wirken. Aufgesetzte Förmlichkeit oder ein steifes Benehmen bei Tisch wirken niemals echt. Und was jeder sowieso schon weiß ist, dass das Handy bei einem Geschäftsessen immer ausgeschaltet wird. Ein angenehmer Small Talk mit Vorgesetzten, ein freundlicher Umgang mit allen Teilnehmern und eine charmante Art mit allen Kolleginnen und Kollegen gegenüber hinter lässt immer einen hervorragenden Eindruck.

Foto / Quelle: Martina Berg, Image 50plus

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen