REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Neues aus der Bademode 2013: Trends und Tipps für die Frauen

Der Sommer lässt in diesem Jahr auf sich warten, dennoch sollte man schon überlegen, was man als Frau in dieser Saison auf dem Strand oder im Freibad tragen wird. Bei der Bademode bevorzugen die Frauen vor allem Bikini. Die Auswahl der Bikinis wird auch in diesem Jahr ziemlich groß sein, deswegen können sich die Frauen schon im Vorfeld einige Tipps und Anregungen aus diesem Beitrag zunutze machen.

Für kleine oder große Oberweiten: Das passende Stück finden
Der sogenannte Neckholder (auch Triangel-Bikini genannt) gehört zu den bekanntesten und populärsten Bademodeteilen überhaupt. Das Top können die Frauen im Nacken schließen. Diese Trageweise ist vor allem für die Frauen empfohlen, die einen kleineren Busen haben, weil ihre Oberweite dank dem im Nacken befestigten Bikini-Träger optisch etwas größer wirkt. Frauen, die eine größere Oberweite aufweisen können, werden dagegen ein Bandeau bevorzugen.

Dieser Bikini-Art kommt ganz ohne Träger aus. Das hat den Vorteil, dass nach dem Sonnenbaden keine hellen Stellen auf der Haut zurückbleiben. Mehr Flexibilität und Kombinationsmöglichkeiten bieten Bikini-Tops, bei denen die Frau die Träger abnehmen und die Cups herausnehmen kann. Mit oder ohne Träger stellt Bandeaus-Bikini eine elegante und beliebte Bikini-Form dar, die den größeren Busen optisch verkleinern kann. Passende Bademode von beispielsweise Bonprix finden Sie hier.

Bademode
Bademode-Trends der Saison 2013

Monokini oder Push-Up-Bikini: Die Qual der Wahl
Auch in diesem Jahr wird auf den Stränden der Monokini der wahre Renner sein. Diese Bikini-Art hebt die Vorzüge des Dekolletés an und macht den Busen wiederum etwas größer. Um noch mehr Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, kann man mit Push-Ups den Busen noch mehr in Szene rücken. Der Monokini wird nach wie vor gerne von den Frauen angezogen. In einem Monokini sehen die Frauen sexy aus und können dadurch ihre Körperformen besser betonen.
Comeback des Badeanzugs in diesem Sommer

Der klassische Badeanzug erlebt in dieser Badesaison ein großartiges Comeback. Die neuen Modelle sind mit exotischen Mustern ausgestattet, die Stoffe sind knallig bunt gefärbt und verfügen über ganz raffinierte Aussparungen, wodurch mehr Haut sichtbar wird und die weiblichen Körperformen können ins rechte Licht gerückt werden. So wird ein passender Badeanzug gewählt:

– bei kleineren Busen sollten die Frauen zu Badeanzügen mit vorgeformten Cups greifen.  Frauen mit größerer Oberweite benötigen einen Badeanzug mit Bügel, damit die Brüste gestützt werden. Durch bunte Prints wird der Busen noch mehr betont.

– bei molliger Figur sollten sich die Damen für einen Badeanzug aus hochwertigen Stoffen entscheiden. Solche Materialien können die Figur kompakt formen, weil sie sich perfekt an den Körper anpassen und die vorhandenen Rundungen glätten.

– Frauen, die keine ausgeprägte Taille haben, sollten einen weit ausgeschnittenen Badeanzug tragen oder einen solchen wählen, der mit einem Gürtel an der Taille ausgestattet ist.

Web Foto: Bonprix

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen