REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Hautpflege und Faltenbehandlung: Kampf dem Altern

Was haben ein 33 Jahre alter Film mit Jamie Lee Curtis und Mel Gibson, der Fitnesspapst und Bestsellerautor Ulrich Strunz, eine Show im Berliner Wintergarten, einem 1984er Hit der Synthie-Pop-Band Alphaville und Botox-Mikroinjektionen miteinander zu tun?

Die Antwort ist klar: Thema Nummer 1 ist die ewige Jugend.
Schon Spaniens Konquistadoren hatten vor Jahrhunderten den berühmten Jungbrunnen gesucht – heute streben die Menschen mehr denn je nach Schönheit, Gesundheit und Jugendlichkeit. Weil unsere Gesellschaft jugendliche Fitness zum Ziel hat, sind ganze Industrien – von Nahrungsergänzungsmitteln über die Arbeit von Forschungslaboren und Sportcentern bis zu immer neuen Anti-Aging-Cremes – darauf ausgerichtet, dem Zustand ewiger Jugend möglichst nahe zu kommen.

Hightech-Wirkstoff Hyaluronsäure
Auf der Suche nach neuen Hightech-Wirkstoffen erforschen Heere von Wissenschaftlern die permanent ablaufenden biologischen Prozesse zwischen den Hautzellen. Früchte der Erkenntnis sind die neuen Anti-Aging-Wirkstoffe, die an detailliert festgelegten Stellen im Stoffwechsel der Haut aktiv werden. So ist es möglich, den Alterungsprozess der Haut zu bremsen. Ein hervorragendes Beispiel ist die effektive Unterstützung bei der Herausbildung hauteigener Feuchtigkeitsspeicher – allen voran die Hyaluronsäure.

Diesen Wake-up-Call für die Hautzellen generieren die renommierten internationalen Kosmetikfirmen über hochwertige Anti-Aging-Produkte mit Signalmolekülen, die natürliche Regenerationsprozesse nachbilden. Sie bauen Schutzbarrieren auf und hemmen die Bildung der Hautalterungsproteine. Zuckermoleküle sorgen für die schnelle Erneuerung der Haut und Seren aus Hyaluronsäuren und Vitaminen wirken als hoch dosierte Wirkstoffbooster.

Apropos Hyaluronsäure: Im Zusammenwirken mit Retinol liefern kurz- und langkettige Hyaluronsäuren den besten Beweis für hoch wirksame Wirkstoff-Synergien. Sie wirken nährend, schützend, straffend und pflegend in allen Hautschichten – Falten werden ausgeglichen und Pigmentflecken verschwinden (Quelle: „Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure“ von Dr. med. Niklas Noack).

Schwarze Rosen und Schneealgen
Immer mehr luxuriöse Anti-Aging-Cremes liegen im nachhaltigen Naturtrend: Dabei entwickeln die Beauty-Botaniker effektive, neue Technologien zur Gewinnung wertvoller Extrakte aus Blättern, Blüten und Wurzeln der Pflanzen. Ein Beispiel ist die Nutzung des sogenannten überkritischen CO2, wo Kohlendioxid wertvolle sensible Pflanzenwirkstoffe schonend löst und nutzbar macht. Dabei werden übrigens geschlossene Kreisläufe verwendet, sodass eine Unterstützung des schädlichen Treibhauseffekts ausgeschlossen ist.

Deshalb sind die neuen Technologien kein Paradox bei der Vermittlung natürlicher Wirkstoffe – hervorragende Beispiele sind Proxylan, das Zuckermolekül aus Buchenholz oder Kurkuma, die als antioxidative Powermoleküle die bestmögliche Generation bis in tiefe Hautschichten ermöglichen. Baccara noir heißt die neue Sorte schwarzer Rosen, die die Haut mit Tanninen und Polyphenolen aufpolstert. Schweizer Schneealgen schützen zusammen mit Phyto-Stammzellen die hauteigene DNA vor schädlichen Radikalen und die äußerst seltene sogenannte Auferstehungspflanze aus der bulgarischen Bergwelt bringt der Haut Strahlkraft und neue Vitalität.

Wer schön sein will muss auch etwas dafür tun
Wer schön sein will muss auch etwas dafür tun

Mikroinjektionen und neue Wellen
Umfassende kosmetische Operationen oder der Einsatz von Botox sind die eine Seite – wirkungsvolle Mikroinjektionen eine andere Möglichkeit, sensibel kleine Fehler auszugleichen. Schlupflider, die leidigen hängenden Augenlider, sind eines der Probleme. Im Mikroinjektionsverfahren werden kleinste Portionen Botox (Botulinumtoxin) mithilfe ultrafeiner Nadeln eingesetzt. Hängende Augenlieder verschwinden und der müde, erschöpfte Gesichtsausdruck wird zur offenen, wachen und positiven Attitüde.

Weitere Möglichkeiten bietet die Elektrostimulation, die heute medizinisch voll etabliert ist. So lindert sie Schmerzen und leistet bei der Wundheilung sowie in der Krebstherapie wertvolle Hilfe. Erkenntnisse aus der Elektrostimulation werden beispielsweise bei der Elektroporation angewendet: Dabei werden Anti-Aging-Cremes und Seren mit einem Mikromassage-Gerät in die Haut eingearbeitet. Weil Ultraschall und Radiowellen die Haut zur Herausbildung straffender Kollagenfasern anregen, gibt es seit geraumer Zeit das sogenannte „Lifting ohne Skalpell“. Das Verfahren wurde durch neue Geräte deutlich maximiert.

Die eigene Kraft
Der menschliche Organismus verfügt über starke, eigene Regenerationskräfte – eine ist das Blut.
Wer beim Dermatologen zur Ader gelassen wurde, kann relativ schnell über das Thrombozyten-Konzentrat PRP verfügen. PRP ist die Abkürzung für Playteletts Rich Plasma; nachdem es in eine Falte gespritzt wurde, sorgt PRP mit seinen Wachstumsfaktoren längerfristig für eine Stärkung des Bindegewebes.

Eigenes Körperfett kann als Implantat oder als Filler genutzt werden. Dazu werden Fettzellen an den Oberschenkeln oder am Bauch entnommen, zentrifugiert und genutzt. Auch in diesem Segment verbesserten sich die Technologien enorm.
Last, but not least die Verjüngung mit Fibroblasten. Der Einsatz der natürlichen Bindegewebszellen sorgt für ein deutlich gestrafftes Hautbild.

Das strahlende Lachen
Die gesundheitsfördernde Kraft des Lachens ist allgemein bekannt – auch, das Lachen schön macht, ist eine Tatsache.
Dabei ist der Zustand der Zähne ausschlaggebend. Schließlich bestimmen sie ganz maßgeblich das untere Drittel eines jeden Gesichts. Die Zähne bestimmen die Faltenbildung im Mundbereich, die Form von Ober- und Unterlippe sowie das Wangenvolumen. Durch eine minimale Verlängerung der Schneidezähne mit Veneers erhalten die Backenzähne an den Außenseiten mehr Volumen. Die natürliche Funktion wird nicht beeinträchtigt. Aber das Gesicht erscheint voller und attraktiver.

Gene, Hormone und Optimismus
Auf der Suche nach dem Jungbrunnen treffen Forscher auf das Geheimnis der immer älter werdenden Menschen. Sie entschlüsseln die Gene, um die Erkenntnisse anwenden zu können. Auch Hormontherapien sind ein Mittel zum Zweck: Während sich allerdings Frauenärzte von der Vorstellung verabschiedeten, die weiblichen Hormone würden dir Jugendlichkeit stimulieren, blasen jetzt die Andrologen zum Angriff auf den Testosteronmangel beim alternden Mann. Dass Sport, Sex, Musik, maßvolles und ausgewogenes Essen und viel Optimismus Training für das Gehirn, für Kraft und Fitness sind, ist längst wissenschaftlich bewiesen. Fest steht auch, dass ein Großteil der Jugendlichkeit durch die aktive, positive Lebenseinstellung unterstützt wird.

Foto: Image courtesy of Ambro at FreeDigitalPhotos.net

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen