REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Hollywood lässt grüßen: Lächeln wie die Promis

Es ist wirklich sehr erstaunlich, was ich kürzlich in der Boulevard-Presse lesen durfte, als ich bei meinem Zahnarzt wartete. Ein große Erhebung hinsichtlich Gehältern und Verdiensten quer durch alle Berufsgruppen in den Vereinigten Staaten hat ergeben, dass Menschen, die besonders gut aussehen, deutlich bessere Löhne erhalten. Eine ansprechende optische Erscheinung ist natürlich nicht gerade ein Karrierehemmnis.

Das gilt sicher für beide Geschlechter. Und ist keine wirklich neue Erkenntnis. Aber sich sowas tatsächlich deutlich auf dem Konto bemerkbar macht, finde ich schon bemerkenswert. In einer Zeit, in der es immer mehr um Äusserlichkeiten geht und Schönheits-OPs fast schon so alltäglich sind, wie der regelmäßige Gang zum Friseur, allerdings nur konsequent. Ich gehe ebenfalls regelmäßig zu meinem Zahnarzt meines Vertrauens weil ich mir fiese Überraschungen ersparen möchte. Pflege und Prophylaxe sind sowas von unerlässlich wenn es um die eigenen Beisserchen geht.

Jede Art von Vernachlässigung wird in der Regel gemein bestraft. Ich bin halt kein Masochist, der sich gerne piesacken lässt. Aber zurück zum Thema Schönheit. In vielen Bereichen kann man da nicht viel machen, nicht viel verändern an dem was uns Gott & Gene beschert haben. Aber die allseits bekannten Promis machen es uns vor: Im Bereich Zahnmedizin und Zahnkosmetik lässt sich fast alles erreichen, was man will.

So soll der ideale Zahnarzttermin aussehen
So soll der ideale Zahnarzttermin aussehen

Denn ein strahlendes Lächeln ist für einen guten Auftritt unabdingbar. Ein recht bekanntes Beispiel für eine Zahntotal-Revison mit Veneers, wie ich vermute, ist der gute Tom Cruise. Veneers sind dünne sehr haltbare Keramikschalen, die auf die alten Zähne aufgeklebt werden. Es existieren alte Kino-Schinken aus den 80ger Jahren mit dem jungen Cruise – der Untertitel müsste eigentlich lauten, Gebiss des Grauens – über die schon das eine oder andere mal zu lesen war. Ganz zu schweigen von den Interviews damals, in denen Tom Cruise tatsächlich mit gut sichtbaren Metall-Zahnspange am Start war.

Aber wussten sie schon dass auch die Beckhams da nicht untätig waren. Beim Herrn Beckham wird es wohl nur ein Bleaching, ein chemisches Aufhellen der Zähne, gewesen sein. Von Victoria Beckham aber sind noch einige Beweisfotos aus den frühen Zeiten ihrer Sangeskarriere vorhanden. Neue Definition von schief. Mit ihrem heutigen Superlächeln nicht zu vergleichen. Celine Dion zählt ebenfalls zu denen, die Nägel mit Köpfen gemacht haben. Alte Aufnahmen von frühen Tourneen belegen dies eindruckvoll.

Ein wenig ansprechendes Beispiel für zuviel des Guten – sprich des Weissen, ist die Ex-Frau von Dieter Bohlen, Naddel. Ich selber bin über einige, zum Glück nicht ganz so erfolgreiche Do-it-yourself-Bleachingversuche –  im Vergleich zu Naddel – nicht hinaus gekommen. Aber das wird sich jetzt ändern. Ich werde mich umfassend einformieren, was machbar und für mich bezahlbar ist. Dazu ist mir folgende ansprechende Website einer Zahnklinik ins Auge gefallen. Und die große Praxis befindet sich auch noch ganz in der Nähe von Hamburg.

Foto: Image courtesy of stockimages at FreeDigitalPhotos.net

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen