Nicht nur Vorbildfunktion in Sachen Schönheit: Klimaschutz-Ausgezeichnung für L’Oréal

Das Umweltamt der Landeshauptstadt Düsseldorf hat L’Oréal Deutschland beim Wettbewerb um den Umweltpreis 2019 ausgezeichnet. „Klima machen – für heute, morgen und übermorgen“ lautete in diesem Jahr das Motto des Wettbewerbs. Das Unternehmen hat mit seinem Projekt „Neue L’Oréal Deutschland-Zentrale: Nachhaltigkeit trifft auf modernes Arbeiten“ überzeugt und eine Vielzahl an Maßnahmen für Klimaschutz und Klimaanpassung umgesetzt. Insgesamt wurden bei dem Wettbewerb zwölf Auszeichnungen für Düsseldorfer Initiativen vergeben.

Das neue Gebäude der Deutschland-Zentrale mit dem Namen „J1“ in der Düsseldorfer Johannstraße 1, ist ein wichtiger Pfeiler für das weltweite L’Oréal-Nachhaltigkeitsprogramm „Sharing Beauty With All“. J1 erfüllt den Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Seit 2018 ist das Gebäude CO2-neutral. Zum Heizen wird ausschließlich Fernwärme genutzt und von den Stadtwerken Düsseldorf kommt grüner Strom.

Zur Minimierung des Energieverbrauchs befinden sich im Gebäude ausschließlich LED-Lampen. Sensoren sorgen dafür, dass nur in den Räumen Licht brennt, in denen sich Menschen aufhalten. Zwischen 2016 und 2018 konnte die Deutschland-Zentrale seinen Wasserverbrauch um 9 Prozent senken. Dies gelang beispielsweise dank sensorgesteuerter Armaturen und Urinale.

Es liegt (fast) alles in unseren Händen
Es liegt (fast) alles in unseren Händen  (c) pixabay

Nachhaltigkeit wird bei L’Oréal täglich aktiv gelebt: Im Gebäude gibt es Spender für frisches Mineralwasser und an den Café-Bars werden Tee und Kaffee in Pfandbechern ausgegeben. Auch der Umgang mit Lebensmitteln sowie das Druckmanagement und der Bereich der Mobilität stehen bei L’Oréal im Zeichen von Nachhaltigkeit. Unter dem Motto „Green Travel“ gibt es Ladestationen für E-Autos und E-Bikes. Zudem stehen Parkplätze von CarSharing-Anbietern zur Verfügung sowie etwa 120 Stellplätze für Fahrräder.

Ein Großteil der Außenanlage von J1 ist als Sickerfläche angelegt und es gibt nur wenige versiegelte Flächen. Die Auswahl der Pflanzen orientierte sich an der Zukunftsbaumliste der Stadt Düsseldorf. Auch eine Außenterrasse ist begrünt. Hier haben Honigbienen in vier Bienenstöcken ein neues zu Hause gefunden.

Zweimal jährlich wird Honig geerntet und an die Mitarbeiter verkauft. Die Erlöse spendet L’Oréal Deutschland an gemeinnützige Einrichtungen im Raum Düsseldorf. Auf dem Campus befinden sich zudem etliche Insektenhotels. Sie dienen als Nist- und Überwinterungshilfen für Insekten. Damit leistet das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zur Biodiversität.

Bereits 2016 haben sich 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einer Nachhaltigkeits-Influencer-Gruppe vereint. Sie tauschen sich in dieser Runde regelmäßig aus, verbreiten Informationen zur Nachhaltigkeit im Unternehmen und stoßen neue, eigene Projekte dazu an.

Foto / Quelle: Bild von cocoparisienne auf Pixabay, www.loreal.com

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen