REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Holzkuben im Baukastensystem: Craftwand mit erweitertem Portfolio auf der Messe BAU

Das 2015 eingeführte einzigartige Baukastensystem aus massiven Holzkuben für Innenwände, Trennwände oder Möbelkomponenten wurde nach ersten erfolgreichen Projektrealisierungen weiterentwickelt. Oberflächen stehen künftig mit individuellen Einfärbungen und Strukturen zur Verfügung. Das erweiterte Portfolio wird erstmals auf der Weltleitmesse BAU im Januar 2019 in München präsentiert.

Die charakteristische Farbe und Maserung der Buchenholzelemente verleiht der ursprünglichen Craftwand ihren Farbton. Künftig steht das modulare Wand- und Möbelbausystem aus Vollholz mit weiteren natürlich behandelten Oberflächen zur Verfügung.

Durch Beizen, Ölen und Verkohlen sowie die Kombination dieser Oberflächenbehandlungen entstehen Farbtöne von Mittelbraun bis Schwarz in unterschiedlicher Haptik. Insbesondere durch das Verkohlen und anschließende Ölen entsteht eine einzigartige – nahezu samtige – und elegant schimmernde Oberfläche.

Mit verschiedenen 3D-Stanzungen und Fräsungen wird zudem auch die Oberflächenstruktur weiter ausgearbeitet, um optische und haptische Akzente zu setzen. Durch eine Variation der Verbindungstechnik sind zudem auch perforierte Zusammensetzungen der Elemente realisierbar. Dies ermöglicht zum einen Raumteiler mit Blickbeziehungen, zum anderen aber auch geschwungene Grundrisse.

Raumteiler mit perforiertem und geschwungenem Aufbau
Raumteiler mit perforiertem und geschwungenem Aufbau

Die jeweilige Ausführung erfolgt individuell nach Kundenwunsch. Dabei kann jedes Finish mit jeder Stanzung kombiniert werden, ob perforiert oder vollflächig im Aufbau. „Wir wollten insbesondere für Architekten und Innenarchitekten einen Mehrwert schaffen.

Wir hoffen, mit dem erweiterten Angebot noch mehr Gestaltungsmöglichkeiten für die Umsetzung kreativer Ideen liefern zu können.“ kommentiert Johannes Wolf, CEO von Massiv Forest Products, die Weiterentwicklung des Craftwand Portfolios. Die hohe Funktionalität sowie das schlichte Design von Craftwand bleiben selbstverständlich erhalten.

Dem Fachpublikum werden die Weiterentwicklungen während der BAU, Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, vom 14.-19. Januar 2019 in Halle C2, Stand 303 in München vorgestellt. Dort präsentiert sich Craftwand als Partner und Mitaussteller der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. und unterstreicht damit das stete Engagement für eine besser gebaute Zukunft.

Zum Produkt: Craftwand ist ein jüngst patentiertes modulares Baukastensystem aus massiven Buchenholzelementen, mit dem sowohl Trennwände und Raumteiler als auch Möbelkomponenten individuell errichtet werden können. Die Module können von Wand zu Wand, von Boden zu Decke oder von Boden zu Wand befestigt werden. Freistehende Raumteiler mit T-, U-, Z- oder L-Grundriss sind ebenfalls möglich.

Ergänzende Funktionsmodule, beispielsweise mit integrierten Kabelkanälen, Ablagemöglichkeiten oder Organisationseinheiten verbinden Funktionalität mit reiner Ästhetik. Eine gleichermaßen einfache wie ausgeklügelte Verbindungstechnik, die das Zusammenfügen der Elemente in verschiedensten Kombinationen erlaubt, ist unsichtbar im Inneren der massiven Holzkuben verborgen.

Basierend auf einer simplen Dübel- und Schraubverbindung werden die einzelnen Holzelemente miteinander verbunden und können jederzeit wieder abgebaut und in neuer Form für einen anderen Zweck aufgebaut werden – ohne Rückstände oder Beschädigungen zu hinterlassen oder an Qualität einzubüßen.

Zur Person: Johannes Wolf hat seine Wurzeln in Burladingen, Zollernalbkreis. Als gelernter Schreiner übernahm er zunächst die Geschäftsführung der elterlichen Schreinerei bis er 1999 nach Rumänien auswanderte. Dort gründete Wolf im gleichen Jahr das Unternehmen Massiv Forest Products in Buchin, das hochwertige Erzeugnisse aus Hartholz verarbeitet und vertreibt.

In kürzester Zeit hat sich Massiv Forest Products auf dem internationalen Markt etabliert und steht für höchste Qualität und Zuverlässigkeit. 2015 brachte Johannes Wolf Craftwand auf den Markt und arbeitet seither mit Massiv Forest an der Weiterentwicklung des Produkts. Ästhetik, Materialreinheit und Nachhaltigkeit gelten dabei als Maxime.

Johannes Wolf lebt und arbeitet heute in Buchin, Rumänien sowie in seiner Wahlheimat am Bodensee nahe Konstanz. In der Seestadt eröffnete er 2017 einen Concept Store in der alten Stiftskirche Sankt Johann, wo er neben Craftwand auch seine Designproduktserie Nature Systems präsentiert.

Foto / Quelle: Craftwand

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen