REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Gartentrends: Gartenteiche mit schönen bunten Koi-Karpfen – mit Video

Seit dem Jahr 1800 werden in Japan mit Nachdruck und Enthusiasmus Koi Fische gezüchtet. Die kongeniale Idee zur Züchtung von Koi Karpfen ging dabei aus der intensiven Beobachtung von natürlich auftretenden Farbveränderungen bei Zuchtkarpfen aus.

Mittlerweile gibt es tatsächlich mehr als 100 verschiedene Zuchtformen, von denen alle ihre besondere Schönheit und ihre individuellen Kennzeichen haben. Die Begeisterung für farbenfrohe und edle Zuchtkarpfen ist mittlerweile auch in Mitteleuropa angekommen und hat sich dort zu einem regelrechten Trend entwickelt.

Natürlich gehört das Hobby der Koi Karpfen Haltung nicht zu den günstigsten Hobbies, dennoch wiegt die Freude bei der Koi Pflege, Fütterung und Betrachtung der eigenen Koi diesen Preis mehr als auf. Außerdem sind Koi im eigenen Gartenteich durchaus sehr repräsentativ und hinterlassen bei Gästen und Besuchern sicherlich den gewünschten Eindruck.

Das Koicenter Thuine hält über 1500 Tiere für die Kundschaft bereit.
Das Koicenter Thuine hält über 1500 Tiere für die Kundschaft bereit.

Ratgeber: Der Koi Karpfen und seine Variationen

Die bekanntesten und wichtigsten Koi-Sorten tragen heute die Namen Tancho, Utsurimono, Bekko, Ogon und Ai-goromo. Interessant ist, das im Mutterland Japan, bestimmte Koi-Arten beliebter als in Europa sind.

Besonders die Tancho-Koi haben es den japanischen Züchtern und Haltern angetan, denn die Zeichnung des Fisches, ganz weiße Schuppen mit einem einzigen größeren roten Punkt auf der Stirn erinnert ohne Frage stark an die stolze japanische Flagge.

Ai-goromo-Koi sind hingegen in Deutschland sehr beliebt. Sie weisen die gleichen Farben wie Tencho-Kois auf, die Zeichnung besteht allerdings aus einer Vielzahl von roten Flecken auf weißem Untergrund. Ergänzt wird diese Farbgebung durch eine gleichmäßige netzartige Zeichnung in dunkler Farbe.

Weniger verbreitet, aber keinesfalls weniger ansehnlich sind die Koi-Variationen Utsurimono (schwarze Grundfarbe mit farbiger zeichnung in weiß, rot oder gelb), Bekko (weiße, gelbe oder rote Grundfarbe mit schwarzer Zeichnung) und Ogon (metallische Farbe).

Echte Koi sind übrigens leicht zu erkennen, denn sie weisen an ihrem Maul stets zwei Paar Bartfäden auf, eines davon befindet sich an der unteren Mundpartie, das andere an der gegenüberliegenden Seite am oberen Teil des Koi-Maules.

Ausgewachsene Koi-Karpfen werden laut unterschiedlicher Ratgeber bis zu 100 Zentimetern lang. Das sollte vor allem beim Teich, wenn die langfristige Haltung von mehreren Tieren geplant ist, entsprechend großzügig sein.

Im südlichen Emsland ansässige Koicenter Thuine hat sich auf den Verkauf von europäischen Tieren spezialisiert. Betreiber Jörg Maire: „Die Tiere sind das harte Wasser aus Europa gewohnt.

Im Japanischen Gebirge, wo die meisten Koifarmen angesiedelt sind, ist das Wasser weicher. Auch die Einfuhr und der Transport ist mit dem Flugzeug deutlich teuerer und schlägt sich auf dem Preis für den Endkunden nieder.“

Die Yoshikigoi Koifarm aus Polen ist zum Beispiel ein Aufzuchtbetrieb unter der Leitung von Jos Aben, mit denen wir gute Erfahrungen im Bereich Doitsu Varietäten gemacht haben.

Die Tiere haben bei Ihm kräftige Farben und einen super Qualität. „Die Tiere halten wir bei uns im separaten Becken und hier gab es bis heute noch keine Zwischenfälle“, so Jörg Maire im Gespräch.

Die Tier werden auf der Farm monatlich auf KHV und SVC kontrolliert und sind frei von KHV und SVC. Den Status hat Weltweit nur diese Koifarm. Im Koicenter Thuine werden die Tiere dann vor dem Transport zum Kunden noch einmal in Quarantänebecken gesetzt und tierärtlich auf Infektionen kontrolliert.

Herr Maire baut mit seinen Team Koi- und Schwimmteiche, verkauft die entsprechende Technik und das Futter für die Tiere und hält mitlerweile einige Teich jährlich sauber, um gesundheutlich Vorzubeugen. Mit seinem Wissen und Besuchen an den Kundenteichen konnte schon viel Schäden vorbeugend im Keim erstickt werden.

Ein Bessuch in das schöne Emsland zum Koicenter Thuine lohnt sich auch für ganze Familien. Für die Frauen steht ein großer Außenbereich mit Gartenpflanzen bereit und auch viel Dekoratives wird angeboten, um den Garten im noch schönerer Glanz erstrahlen zu lassen.

Foto / Quelle: www.koicenter-thuine

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen