REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Fahrbericht: Mercedes-Benz B 170 NGT Blue Efficiency

Mercedes-Benz B 170 NGT Blue EfficiencyWer A sagt, muss auch B sagen – dieses schon recht alte Sprichwort nahmen sich ebenfalls die Entwicklungsingenieure bei Mercedes-Benz 2005 zu Herzen: Acht Jahre nach dem Start der A-Klasse ließen sie die B-Klasse erstmals zu den neuen Besitzern rollen. Obwohl die aktuellen Generationen noch gut im Geschäft liegen, wurde jetzt gezielt nachgelegt. Dazu gehören ebenfalls aufwändige Maßnahmen, um beide Fahrzeuge noch umweltfreundlicher und sparsamer zu machen.

Ein gutes Beispiel dafür ist der neue B 170 NGT BlueEFFICIENCY, nach dem E 200 NGT das zweite Sternen-Modell mit bivalentem Erdgas-Antrieb (ab 28.798 Euro). Statt Erdgas kann man auch Biogas tanken, und zwar uneingeschränkt. Dann ist der Wagen komplett CO2-neutral unterwegs. Die Haushaltskasse dürfte dies ebenso freuen, denn bei Erdgasbetrieb sinken die Kraftstoffkosten um 50 Prozent. Trotz Zusatztanks bleiben Kofferraumvolumen und ebener Ladeboden fast vollständig erhalten.

Deutlich sparsamer werden A- und B-Klasse zudem durch die neue ECO Start-Stop-Function. Bis zu neun Prozent Kraftstoffeinsparung im Stadtverkehr sind mit dieser raffinierten Technik drin. Die schaltet den Motor automatisch aus, wenn der Fahrer bei niedrigem Tempo den Gang herausnimmt und in den Leerlauf wechselt. Rot an der Ampel bedeutet hier Grün für die Umwelt. Wird die Kupplung getreten oder die Bremse gelöst, springt der Motor im Bruchteil einer Sekunde wieder an. Übrigens viel schneller und leiser als mit dem herkömmlichen Anlasser. Und ohne störendes Rucken von Systemen anderer Hersteller. Unter 300 Euro Aufpreis gegenüber dem Basis A 150 kostet die ECO Start-Stop-Function im A 150 BlueEFFICIENCY ab September. Und schon kann das Sparen beginnen. Im Test notierten wir durchschnittlich 6,3 Liter Verbrauch, da macht das Autofahren wieder richtig Spaß.

Die beiden Kompakt-Baureihen sind jedoch nicht nur sauberer und sparsamer, sie haben beim Thema Komfort ebenfalls zugelegt. Dazu gehört beispielsweise der aktive Parkassistent für 797 Euro. Er parkt den Wagen selbständig ein. Zukünftig lautet mit ihm die Devise „Stress und Blamage, nein Danke.“ Bei der A-Klasse reicht schon eine Lücke von gut fünf Metern – neuer Weltrekord. Ihr umweltorientiertes Konzept dokumentiert die A-Klasse unter anderem auch durch den Einsatz recykelter-Kunststoffe und Bauteile aus Naturmaterialien wie Baumwolle, Flachs, Kokos, Holzfurnier und Fasern der Abaca-Banane.

Für die B-Klasse stehen sechs Motoren zur Auswahl – zwei Diesel-Direkteinspritzer (109 und 140 PS) sowie vier Benziner (95 bis 193 PS). Die Preise starten ab 23.443 Euro. Die A-Klasse steht zusätzlich mit einem 82 PS starken Diesel bereit (A160 CDI), das Einstiegsmodell in diese Welt ist für 19.070 Euro der A 150 mit drei Türen, der Fünftürer beginnt bei 20.319 Euro.

Fazit: Die neue A- und B-Klasse zeigen sich als erstklassige Multitalente, sind nicht nur ideale Partner für Singles sondern auch für junge Familien.

Fotos: djd / Interpress / Mercedes-Benz

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen