REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Designerin Julia Starp bei Fashion Week in Berlin

Julia Starp auf der Fashion Week
Julia Starp auf der Fashion Week

Mode, Models, Mauerkunst: Modedesignerin Julia Starp hat bei der diesjährigen Fashion Week in Berlin zu einer ganz besonderen Modenschau gebeten. Mit dabei: der Kulturdienstleister Wws-Strube. Für die Show von Julia Starp im Kosmos stellte das Lingener Unternehmen den Shuttle-Service und das Vip-Treatment.

Promis wie der Schauspieler Hannes Jaennicke ließen sich gerne in der schicken Limousine von Wws-Strube durch das nächtliche Berlin fahren. Mit großer Spannung wurde sie erwartet, am 05. Juli war es endlich so weit: Die bekannte Hamburger Modeschöpferin Julia Starp stellte auf dem Lavera Showfloor der Berliner Fashion Week ihre neue Kollektion „She Sommer 2013 – Julia Starp meets Kiddy Citny“ vor.

Getreu ihres Mottos „Mode ist Kunst zum Anziehen“ kreiert die junge Designerin Couture- als auch Pret-a-Porter-Mode, die nicht nur Fashionherzen höher schlagen lässt, sondern ebenfalls nachhaltig produziert wurde. So verwendet Julia Starp nicht nur ökologisch wertvoll hergestellte und zertifizierte Stoffen, sondern lässt ihre Kreationen auch unter fairen Arbeitsbedingungen in Europa anfertigen.

Für ihre neue Sommer-Kollektion verlieh die Designerin ihrer Kreativität gemeinsam mit dem Berliner Künstler Kiddy Citny, der durch seine Mauer-Kunst berühmt wurde, Ausdruck. Das Ergebnis war beeindruckend: So entstanden Kleider aus bemalter Leinwand, bei denen der Begriff „tragbare Kunst“ wort-wörtlich zu nehmen war. Typisch Starp besticht die Kollektion mit sehr femininen Schnitten.

Citny fertigte seine Kunst dazu entweder direkt auf Leinwänden an, die die Designerin dann verwendete, oder aber er verzierte ihre Mode direkt mit seinen Werken. Dabei entstanden echte Unikate. Kein Wunder also, dass diese künstlerische Kollektion frenetisch vom prominenten Publikum gefeiert wurde.

Auch die hochkarätigen Models steuerten ihren Teil dazu bei, die „tragbare Kunst“ in ihrer „skulpturhaften Schönheit“ zur Geltung zu bringen. Auf dem Laufsteg zu sehen waren Topmodels wie Barbara Meier, Miriam Höller und Rebecca Mir, alle drei bekannt aus der Model-Castingshow „Germanys next Topmodel“.

Das Lingener Unternehmen Wws-Strube war mit seinem Shuttle-Service ein Highlight für die junge Modeschöpferin und ihre Gäste: „Ich hätte den Wagen ja sehr gerne behalten“, schwärmte Julia Starp. Aber nicht nur der Shuttle-Service, für den Sabine Kaack verantwortlich zeichnete, sondern auch das Vip-Treatment von Wws-Strube trug zum Erfolg und reibungslosen Ablauf der Show bei. Zufriedene Gäste und auch die Presse waren sich hinterher einig: Bei Julia Starps Show wurden Mode, Kunst, Choreografie und ein toller Service wahrlich miteinander vereint.

Foto/Quelle:  www.wws-strube.de

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen