REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Die Looks der Models der Fashion Week

Was stöckelt denn da über die internationalen Catwalks und kommt so frisch und farbenfroh daher? Ja, die Visagisten haben sich dieses Mal im Frühjahr und Sommer für freche, intensive Farben – bunt wie ein Regenbogen – entschieden, die das Gesicht jung und unbeschwert wirken lassen.

Ohne einen makellosen, gleichmäßig grundierten Teint wirken diese Farben schnell mal zu grell – daher zuerst mal einen Porzellanteint üben. Doch dafür nicht zu viel deckendes Make-up, sondern besser eine leichte Foundation oder eine getönte Creme verwenden. Wer eine eher fette Haut hat, für den sind die federleichten Texturen von Puder-Make up ideal, da sie den Teint gleichzeitig mattieren.

Blush as best as you can
Bevor man an die Augen oder Lippen geht, mal was Neues wagen: Blush wird diese Saison seinen großen Auftritt haben und Lebendigkeit und Ausdrucksstärke ins Make-up bringen. Mit Blush kann man experimentieren und ihn auch farblich mal ins Augen-Make-up blenden. Blush in einem hellen rauchigen Rosa passt gut zu einem warmen, eher gelbstichigen Hautton.

Ein kühles Pink gehört zu den absoluten Trends der kommenden Saison, ist aber eher mit Hauttönen, die einen Unterton in Rosé haben, kompatibel. Blush gibt es heute in unterschiedlichsten Varianten, sei es in Puderform, als Creme, als transparentes Gel, als kompakteren Stick.

Dazu kann man sich natürlich für eine Einzelfarbe entscheiden oder für Puderkompakte, in der mehrere Farben als perfekter Blend angeboten werden. Tipp: einfach mal in den Stores testen, was einem am besten gefällt und womit man besser zurecht kommt.

Die Catwalk Looks der Fashion Week
Die Catwalk Looks der Fashion Week

Statement oder State of the Art – Brauen und Wimpern
Augenbrauen und Wimpern spielen nach wie vor eine Hauptrolle und dazu gibt es eine Unzahl verschiedener Produkte und Techniken. Boyish und streng oder weicherer, üppiger Brauenbogen? Oder doch mal künstliche Wimpern?

Demnächst sollen magnetische Wimpern auf den Markt kommen, die einfacher anzuwenden sind als die geklebten Einzelwimpern oder Wimpernkränze. Wem selbst das zu umständlich ist, dem zaubern die Spezialrezepturen der Mascaras von heute noch mehr echtes Volumen in Sekundenschnelle, egal ob wasserfest oder nicht.

Augen wie ein Colibri – oder weiter in Pastell?
Gelb, Grün, Pink oder Orange – Farbe auf dem Lid ist definitiv angesagt und manche fühlen sich in die 1980er zurückversetzt, als Farbe alles war. Lidschatten in Orange oder Gelb, Lidstrich in Grün oder Pink? Warum nicht? Alles schon mal dagewesen und gar nicht sooo ungewöhnlich.

Also einfach mal ausprobieren! Pink sollte aber in jedem Fall ins Make-up-Repertoire aufgenommen werden – tagsüber als Rosaton, damit es noch business-tauglich ist, aber abends mit einem kräftigen Pinkton, um ein Statement zu setzen. Auch ein kräftiges Royalblau spielt wieder mit und mit blauen Augen kann man ein echtes Farbwunder erleben.

Wichtig bei all diesen außergewöhnlichen Tönen ist es, sie gut zu verblenden und sanft auslaufen zu lassen. Wer sich nicht entscheiden kann oder öfter mal was Neues ausprobieren möchte, der kann aus einer unendlichen Vielzahl an Lidschatten-Paletten wählen, die von kräftig bunten Farben bis hin zu den Dauerbrennern in Pastelltönen reichen.

Schon getestet? Smudgy eyes!
Smudgy eyes nennt man die leichtere Variante der Smokey eyes, die statt Schwarz und Grau nun auf die frischen Farben setzt. Dazu nimmt man aus einer Lidschattenpalette den dunkelsten Ton für das Oberlid, mixt diesen dann mit dem mittleren Ton und lässt das Ganze dann mit dem hellsten Ton zu den Augenbrauen hin auslaufen. Ein passender Lidstrich verstärkt den Effekt zusätzlich und gibt mehr Tiefe.

Lippen und Nägel – Farben in zart oder knallhart …
Gefragt sind klare Farbtöne (weniger Glimmer und Metallics) und ja, Pink gehört als Top-Favorit dazu. Aber auch andere Knallfarben wie Orange sollte man jetzt mal wieder wagen. Ganz egal ob matt oder glossy, die Lippen sollten nur nicht in starkem Kontrast zu den Augen stehen. Als Faustregel Nummer 1 gilt immer noch: je kräftiger das Augen Make-up desto dezenter die Lippen UND umgekehrt.

Die Beauty-Marken haben dafür gesorgt, dass es auch zartes Pastell für die Lippen gibt. Und warum nicht mal einen Silberton, der in den 1960ern so en vogue war, zu Wort kommen lassen – passend zum platinblonden Pixi? Für die Nägel gibt es kein Limit – Gelb, Orange, Pink, Grün oder Blau – chic ist was gefällt und das ist diese Saison glücklicherweise meist von einer unbeschwerten Farbigkeit.

Foto / Quelle: beautypress.de, Fotocredits: Rabih Kayrouz, YUMI KATSURA

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen