Lufthansa darf Meilen nicht kurzfristig entwerten

McFlight
McFlight

Lufthansa darf nicht kurzfristig die Bedingungen für das Vielfliegerprogramm Miles & More ändern. Wie das Landgericht Köln am Freitag entschieden hat, müssen die Bedingungen für die Buchung von Prämienflügen vier Monate vorher angekündigt werden. Lufthansa hatte die Änderung vom 3. Januar 2011 aber erst einen Monat vorher bekannt gegeben – zu kurzfristig, befanden die Kölner Richter. Geklagt hatte ein Vielflieger, dessen Meilenkonto durch die neue Prämientabelle um rund ein Drittel entwertet wurde. Die Fluggesellschaft kann bis zum 20. April Berufung gegen das Urteil einlegen. Näheres im Blog des Klägers unter www.meilenschwund.de.

Lufthansa schafft Servicecharge im Internet ab. Lufthansa erhebt ab dem 2. April keine Servicecharge mehr für Online-Buchungenund erhöht zugleich weltweit die Preise. Im Europa-Verkehr steigen die Preise um 10 Euro, im Langstreckenbereich um 20 Euro für Economy- und um 60 Euro für Business- Class-Flüge. Eine zunehmende Zahl von Online-Portalen verzichte bereits auf eine Service-Gebühr und unterbiete damit regelmäßig die Angebote des Lufthansa-Portals. Ohnehin hätten sich die technischen Kosten pro Online-Buchung in den vergangenen Jahren reduziert. Lufthansa will im Eigenvertrieb für den persönlichen Service am Schalter und im Callcenter weiterhin 30 Euro bei Kurzstrecken- und 45 Euro bei Langstreckenflüge aufschlagen. Die Fluggesellschaft hatte bereits angekündigt, dass sie ihren Online-Vertrieb bis 2015 deutlich ausbauen will: Statt derzeit unter 30 Prozent soll der Anteil an den Buchungen auf mindestens 40 Prozent wachsen.

Mit Licht im Ohr gegen Jetlag. Finnair testet an Bord ihrer Maschinen Lichtkopfhörer damit Passagiere den Jetlag umgehen können. Die Kopfhörer, die Finnair an die Gäste verteilen will, strahlen helles Licht in das Ohr und ergänzen damit das natürliche Tageslicht. Durch die erhöhte Lichteinstrahlung auf das Gehirn sollen Kopfschmerzen, Erschöpfungsgefühle und Übelkeit nach einem Langstreckenflug der Vergangenheit angehören. Finnair tester die neuartigen Geräte zwischen Helsinki und Schanghai.

McFlight.de ist Pionier im Flugscheinverkauf im deutschsprachigen Internet. Bereits seit 1997 werden airlineunabhängig mehr als 500 Fluggesellschaften verglichen. Die jahrelange Erfahrung und tiefgreifende Marktkenntnis kommen den vielen Kunden zu Gute. Neben der schnellen und einfachen Flugbuchung können auch Hotelzimmer und Mietwagen gebucht werden. Zudem verfügt McFlight.de über einen interessanten News Bereich, der die neuesten Informationen und besten aktuellsten Angebote rund ums Fliegen bereithält.

Foto/Quelle: McFlight.de GmbH, www.McFlight.de

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen