Wanderurlaub für Individualurlauber

20 Jahre alt wird der individuelle Wanderurlaub von Wikinger Reisen 2017. Und ist jünger denn je: Die Linie startet mit eigener Navigations-App und neuen Zielen ins Jubiläumsjahr. Von der Jurassic-Coast zur Isole Eolie, von Teneriffas Hochebenen bis in die Brenta-Dolomiten.

Seit 1997 hat der Marktführer für Wanderurlaub die individuelle Linie konsequent weiterentwickelt. Aus anfangs 27 Programmen sind 162 geworden. Heute wandern Individualurlauber auf vielen Routen mit GPS-Tracks und der neuen Wikinger-App. Die Tracks sind offline auf dem Smartphone abrufbar. Dazu gibt es wie gehabt detaillierte Wegbeschreibungen und Karten mit markierten Routen.

„Das individuelle Wanderreisekonzept kombiniert maximale Freiheit mit professioneller Planung. Es ist flexibel und sicher“, unterstreicht Produktmanagerin Sylvia Böcker. Individualurlauber können sich ganz auf den Naturgenuss konzentrieren – ohne organisatorischen Aufwand. Sie wandern mit Tagesrucksack im eigenen Tempo, schlafen in vorgebuchten Hotels, bekommen Gepäcktransporte und Transfers. Fast immer ist eine tägliche Anreise machbar. Bei aller Unabhängigkeit genießen Aktivreisende die Vorteile einer Rundumorganisation – inklusive Ansprechpartner vor Ort.

Wanderurlaub für Individualurlauber
Wanderurlaub für Individualurlauber

Individuelle Lieblingsziele sind aktuell die Granitküste von Land’s End, der Lechweg und Teneriffa mit dem Vier-Sterne-Hotel Luz del Mar im Nordwesten. Hoch im Kurs stehen auch die Programme „Dörfer und Nebelwald auf La Gomera“ und „Madeiras Küsten und Levadas“. Beides echte Dauerbrenner: „Sie waren mit ähnlichem Routing schon im allerersten Katalog 1997“, so Böcker.

Als Newcomer kommt 2017 die spektakuläre Jurassic Coast „Zwischen Fossilien und Klippen“. Die Region mit dem South West Coast Path, Steilküsten und Traumbuchten war die erste zum Unesco-Weltnaturerbe erklärte Naturlandschaft Englands.

Wer es mediterraner mag, entdeckt unter dem Motto „Isole Eolie“ fünf Liparische Inseln. Die vulkanischen Eilande, ebenfalls Unesco-Weltnaturerbe, sind noch Geheimtipps. Mit weißen Dörfern, schwarzen Stränden, imposanten Kratern, italienischer Stimmung und köstlicher Küche. Das Aktivpensum lässt sich individuell gestalten: Unter dem Motto „flexibel wandern“ gibt es Routen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Auf Teneriffa wandern Individualurlauber „Von der Hochebene ans Meer“: durchs Teno-Gebirge, den Nationalpark Las Cañadas, im Orotavatal und Anagagebirge. Ausgangspunkte sind Vier-Sterne-Hotels in Santiago del Teide im Inland und im Küstenort Punta del Hidalgo. Die Touren der 2-Stiefel-Kategorie mit rund 4-stündigen reinen Gehzeiten und bis zu 600 Höhenmetern sind etwas anspruchsvoller. Wer es noch sportlicher möchte, bekommt neue Alpen-Programme. U. a. in den Brenta-Dolomiten zu „Felstürmen und Molvenosee“ mit Höhendifferenzen bis zu 1.200 Metern.

Reisepreise und Termine finden Sie unter wikinger-reisen.de.

Foto: Wikinger Reisen

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen