Die besten Reiseziele für das Jahr 2020

Das Jahr neigt sich dem Ende zu – wer noch keinen Urlaub für 2020 gebucht hat, sollte jetzt mit der Planung beginnen. Eine Reise buchen geht heutzutage ganz einfach, zahlreiche Urlaubs- und Buchungsportale wie Booking.com machen es mit wenigen Mausklicks möglich.

Zudem helfen Plattformen wie Omio, schnell die günstigste oder schnellste Route zu finden, mit Bus, Bahn und Flugzeug. Doch vorher geht darum, sich zu entscheiden, wohin die Reise eigentlich gehen soll. Wir haben Tipps, welche Länder sich 2020 besonders lohnen, ganz gleich, ob in Amerika, Afrika oder Europa.

Montenegro

Montenegro liegt südlich von Bosnien an der Adria und ist nicht einmal so groß wie Oberbayern. Nichtsdestotrotz hat der Balkanstaat wunderschöne und vielfältige Naturschätze zu bieten. Reisende können sich an feinen Kiesstränden in der Sonne entspannen und im türkisfarbenen Meer baden oder die Fjorde und Hochgebirge bestaunen.

Zudem können Besucher kleine mittelalterliche Dörfer und die Hauptstadt Podgorica mit ihren knapp 200.000 Einwohnern besuchen. Es lohnt sich, vor Ort ein Auto zu mieten, um jeden Tag eine andere Ortschaft entdecken zu können. Für die Einreise benötigen Reisende kein Visum, sofern der Aufenthalt nicht länger als 30 Tage andauert – der Personalausweis reicht aus.

Gambia

Gambia ist das kleinste Land Westafrikas, und das ganze Jahr über herrschen angenehme Temperaturen. Dennoch empfiehlt es sich, in der Trockenzeit zwischen November und April zu verreisen, da dann angenehm-sommerliche Temperaturen herrschen. Im Juni beginnt die Regenzeit, in der es in Gambia schwül und feucht ist. Wer im Urlaub am Strand entspannen möchte, ist in dem Land genauso richtig wie der, der spannende Ausflüge unternehmen möchten.

Am 80 Kilometer langen Küstenabschnitt erwartet Urlauber ein Traumstrand nach dem nächsten mit goldgelbem, weißen Sand. Zudem können Urlauber verschiedene Ausflüge unternehmen. Von einer Safari wird allerdings abgeraten, da es in Gambia selbst keine Elefanten oder Löwen in freier Wildbahn zu erleben gibt – die angebotenen Touren sind weniger Safaris als vielmehr Besuche in einer Art Tierpark. Der Monkey Park allerdings ist definitiv einen Besuch wert.

Hier leben viele Affenarten, die von Besuchern in der Trockenzeit mit Nüssen oder Bananen gefüttert werden können. Um in das Land einzureisen, muss der Reisepass noch mindestens sechs Monate gültig sein, dann bekommt man das Visum (21–28 Tage gültig) direkt bei der Einreise ausgestellt. Urlauber müssen außerdem nachweisen können, dass sie über genügend finanzielle Mittel für ein Rückfahrticket verfügen als auch für die Dauer der Reise finanziell abgesichert sind.

Valencia

Valencia liegt in der gleichnamigen Provinz an der Südostküste Spaniens und ist im Vergleich zu Städten wie Madrid oder insbesondere Barcelona weitaus weniger überlaufen. Bei einem Spaziergang durch die historische Altstadt können Besucher die Kathedrale Santa María de Valencia bestaunen und nicht weit davon entfernt die im katalanischen Jugendstil gebaute Markthalle besuchen, die Mercado Central. Wer eine Auszeit vom städtischen Trubel benötigt, setzt sich in den Bus und ist in wenigen Minuten am Playa de la Malvarrosa – dem kilometerlangen und äußerst breiten Strand der Stadt.

Grossartige Hafenstadt
Eine grossartige spanische Hafenstadt

Foto: (c) unsplash.com

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen