Zielgruppen treffen: Wie kann man Gruppenreisen neu erfinden – mit Video

Das Start-up Huakai erfindet Gruppenreisen neu, um eine Zielgruppe zu erreichen, die sich von den traditionellen Angeboten konventioneller Reisebüros nicht angesprochen fühlt.

Wer kennt es nicht – man möchte mit seinen Freunden verreisen, aber die Organisation gestaltet sich schwerer als gedacht: „Ich habe keinen Urlaub“, „Ich habe eine familiäre Verpflichtung“, „Ich möchte lieber in ein anderes Land reisen“.
Der gute Wille ist oft da, aber die konkrete Planung und Umsetzung einer gemeinsamen Reise gestaltet sich für junge Berufstätige schwieriger als gedacht.

Wie kann man sich auf ein Reiseziel, einen Termin und ein Budget einigen? Wie kann man allen Bedürfnissen gerecht werden? Das Start-up Huakai will diesem Kopfzerbrechen ein Ende bereiten. Wie? Indem es junge Reisende zusammenbringt, die Lust haben, die Welt zu entdecken, neue Freundschaften zu schließen und die einmalige Erlebnisse miteinander teilen möchten.

So entsteht eine Gemeinschaft, in der Reiselustige im gleichen Alter und mit ähnlichen Interessen zusammenkommen, um fremde Länder mit einem erfahrenen Reisekoordinator zu entdecken. Mit dieser Huakai-Formel bringt das Unternehmen frischen Wind in die Tourismusindustrie und spricht besonders Millenials zwischen 25 und 40 Jahren an: Die organisierten, auf die Zielgruppe abgestimmten Gruppenreisen können bequem von zu Hause aus reserviert werden.

Gruppenreisen für „Millenials”
Gruppenreisen für „Millenials”

„Ein Huakai-Erlebnis kann online mit einem Klick gebucht werden und umfasst alles; von der Unterkunft, dem Transport sowie den Ausflügen bis hin zur Umsetzung der Reiseroute durch den Huakai-Koordinator. „Wir möchten unseren Reisenden keine bestimmten Flughäfen oder Fluggesellschaften vorschreiben, um unnötige Zwischenlandungen zu vermeiden.

Dadurch können sich die Teilnehmer den Flug aussuchen, der am besten für sie passt“, so der Mitgründer von Huakai Fernando Cerro. Zusammen mit Roberto Castelli gründete er die Reiseagentur, dessen innovatives Angebot sich and Millenials richtet, die Lust auf innovative Gruppenreisen haben: „Der moderne Reisende sieht oft organsierte Reisen nicht unbedingt als eine Option. Er bevorzugt flexible Reiserouten, die es ihm erlauben, Land und Leute besser kennen zu lernen“.

Die Huakai-Formel

Das Abenteuer beginnt in der privaten Facebook-Gruppe „Huakai: Lerne deine Reisepartner kennen“, in der sich interessierte Reisende austauschen und sich auf gemeinsame Reiseziele einigen können. Das Angebot von Huakai ist vielfältig: Roadtrips im Mietwagen oder auf dem Segelboot durch Europa werden genauso angeboten wie Abenteuer in Nordafrika, Amerika und Asien.

Nachdem sich eine Gruppe zusammengefunden hat, treffen sich die Teilnehmer am Zielort. Alle Gruppen werden von einem erfahrenen Koordinator begleitet, einem weiteren Reisepartner, der sich in die Gruppe integriert und für die Umsetzung und den reibungslosen Ablauf der geplanten Route verantwortlich ist.

„Bei unserer Art zu Reisen bleibt der Reiz des Abenteuers erhalten und die Gruppe kann gemeinschaftlich und flexibel über die Aktivitäten vor Ort entscheiden“, so Cerro. Gleichzeitig erhält der Reisende die Sicherheit, in ungewohnter Umgebung auf die Unterstützung des Koordinators zählen zu können. Darüber hinaus werden alle Koordinatoren kontinuierlich von Huakai geschult, um bestens für die Reisen vorbereitet zu sein.

Verantwortungsvoller Tourismus

Darüber hinaus ist Huakai ein Unternehmen, das sich seiner sozialen und ökologischen Verantwortung bewusst ist. Jede Reiseroute ist so organisiert, dass die Menschen, Tiere und Attraktionen vor Ort respektiert werden. Mit dem Hashtag #Huakai4planet möchte Huakai dazu beitragen, das Bewusstsein von Reisenden für die Wichtigkeit von Umweltschutz zu schaffen. Darüber hinaus arbeitet Huakai mit 3 Umweltschutzprojekten zusammen, um den auf den Reisen verursachten CO2-Fußabdruck auszugleichen und diese somit klimaneutral zu gestalten.

„Uns ist es wichtig, einen nachhaltigen Tourismus zu fördern, der die Auswirkungen auf die Umwelt so weit wie möglich reduziert und den Menschen vor Ort sowie der lokalen Wirtschaft zu Gute kommt“, so Roberto Castelli. „Aus diesem Grund sind wir dabei, uns von B-Corp zertifizieren zu lassen und möchten positiven Einfluss auf unsere Mitarbeiter, die bereisten Länder und die Umwelt nehmen.“

Mehr Informationen unter https://huakai.reisen/ und https://huakai.reisen/huakai-formel/

Foto / Quelle: huakai.reisen, Huakai Travel S.L.

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen