REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Happy Birthday Elvis, Marilyn & Cher

"Stars in Concert" feiert mit Marilyn & Co. seinen 13. Geburtstag

Die Show ist seit 13 Jahren der Dauerbrenner in Berlin: „Stars in Concert“. Produzent Bernhard Kurz präsentiert die Erfolgsshow seit September 1997 im Estrel Berlin. Inzwischen haben über 3,5 Millionen Besucher die Produktion in Europas größtem Convention-, Entertainment- & Hotel-Komplex gesehen und waren begeistert; darunter auch zahlreiche Prominente wie Jürgen Klinsmann, Sarah Connor, Frank Zander, Cynthia Lennon, Roberto Blanco, Franziska van Almsick, Julio Iglesias, Thomas Gottschalk sowie der russische Ex-Botschafter Vladimir Kotenev und seine amerikanischen Amtskollegen William R. Timken und Daniel Coats.

Das ZDF engagierte gerade erst im August fünf Künstler von „Stars in Concert“ für einen TV-Auftritt im „Fernsehgarten“ und in der Sat.1-Sendung „Lebe Deinen Star“ standen die Darsteller von „Michael Jackson“ und „Elvis Presley“ 2008 auf dem Siegerpodest.

Diese Erfolgsgeschichte wird am 9. September mit einer großen Geburtstagsparty gefeiert. Rund 300 Gäste sind in das Estrel Berlin geladen – dort erwartet sie ein Abend im Las-Vegas-Stil: Elvis Presley, Diana Ross und die Blues Brothers sowie Auszüge aus den Show-Specials „It´s all Musical“ und „A Tribute to Boney M.“ garantieren hochkarätige Unterhaltung.

Als neue Highlights für die 14. Spielzeit haben Produzent Bernhard Kurz sowie der künstlerische Direktor der Show, Paul Langley, zwei neue Künstler engagiert: Suzie Kennedy als „Marilyn Monroe“ sowie Frederick Henry als „Michael Jackson“. Beide werden erstmals im Estrel Festival Center zu sehen und gehören – wie ihre Kollegen – zu den besten Doppelgängern, die das internationale Showbusiness zu bieten hat.

Mit ihrer verblüffenden stimmlichen und optischen Ähnlichkeit lassen sie die Zuschauer in dem Glauben, die Originale vor sich zu sehen – die Show wird zur „Vision der perfekten Täuschung“. Darüber hinaus kann sich das Publikum diesen Herbst und Winter auch auf „Freddy Mercury“, „Diana Ross“, die „Blues Brothers“, „Tom Jones“, „Madonna“, „Louis Armstrong“ und „Cher“ freuen.

Die Show wurde in diesem Jahr in Las Vegas als „Best Production“ ausgezeichnet. Bereits 2003, 2004, 2005 und 2007 erhielt Produzent Bernhard Kurz bei den „Artist Choice Awards“ für „Stars in Concert“ den Preis als „Best Producer“. Seit September 2008 ist er außerdem Europa-Präsident der „International Association of Talent Agents and Producers“ – ein Interessenverband von internationalen Experten aus der Entertainment-Branche mit Sitz in Las Vegas.

Foto/Web: Estrel Berlin

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen