REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Hard Rock Cafe feiert Eröffnung am Berliner Ku’Damm

Hard Rock Cafe Berlin
Hard Rock Cafe Berlin

Park Lane in London, der Markusplatz in Venedig und Times Square in New York: Am Mittwoch, den 28. April 2010, feiert nun auch das Berliner Hard Rock Cafe offiziell die Eröffnung seines neuen Standortes in der ersten Reihe. Dann wird sich das neue Hard Rock Cafe am Kurfürstendamm 224 erstmals im komplett überarbeiteten Design den geladenen Gästen aus Musik, Film und Wirtschaft präsentieren.

Damit es bei der offiziellen Eröffnung auch richtig rockt, gibt es statt einer klassischen Roten-Band-Zeremonie den so genannten „Guitar Smash“: Die Bezirksbürgermeisterin von Charlottenburg-Wilmersdorf, Monika Thiemen, die Geschäftsführung von Hard Rock International und Sängerin Amy Macdonald werden von EKO Guitars zur Verfügung gestellte, fehlerhafte Gitarren zerschmettern. Eine äquivalente Anzahl wird nach der Eröffnung an Berliner Musikschulen gespendet.

Damit die Gäste bei der großen Eröffnungsparty den Hard Rock Spirit auch live erleben können, wird Amy Macdonald, die erfolgreichste UK-Newcomerin der letzten zehn Jahre in Deutschland, ein exklusives Konzert geben. „Ich freue mich sehr, dass ich im Hard Rock Cafe Berlin spielen werde. Berlin ist eine so pulsierende und kreative Stadt und mit meinem Auftritt kann ich zwei Dinge verbinden, die ich liebe – Deutschland und die Musik. Außerdem gehören die Hard Rock Chicken Wings zu meinen Favoriten!“ Amys Debütalbum „This Is The Life“ gehört hierzulande zu den 20 erfolgreichsten Alben der letzen Dekade. Mit ihrem aktuellen Album „A Curious Thing“ setzt sie diese Erfolgsgeschichte nun fort – das Album erreicht innerhalb von zwei Wochen Goldstatus und hält sich drei Wochen auf Position Eins der deutschen Albumcharts.

Neben Musik hat das Hard Rock Cafe Berlin im denkmalgeschützten Bauhaus-Gebäude am Kurfürstendamm 224 noch vieles mehr zu bieten: moderne Architektur mit komplett überarbeitetem Design, seltene Stücke aus der Rock- und Pop-Geschichte, einen Merchandise-Shop und die hervorragende Küche. Insgesamt bieten 450 Quadratmeter auf zwei Etagen Platz für 350 Gäste. Es gibt zwei Bars, eine Cocktail Lounge, eine Bühne für Live-Entertainment und einen Balkon mit 100 Plätzen und Blick auf die Gedächtniskirche.

Auch die Ausstellung der Musik-Memorabilia wurde einmal komplett umgekrempelt: Die „alten“ Exponate weichen unter anderem einer von Madonna handsignierten Champagnerflasche, einem Brief von Elvis an einen seiner Fans und einer Gitarre von Jimi Hendrix. Außerdem haben angesagte deutsche Bands Erinnerungsstücke für die neue Berliner Location zur Verfügung gestellt: Silly spendete eine Gitarre aus dem Jahr 1983, die Jungs von Culcha Candela haben ein selbst designtes Bühnenoutfit als Andenken gegeben. Die Sportfreunde Stiller schickten einen Gruß aus München und das Bottle-Drumkit ihrer „MTV Unplugged“-Show. Außerdem freut sich das Hard Rock Cafe über einen Anzug und eine Maske von „Stadtaffe“ Peter Fox sowie Instrumente von den Beatsteaks, Rammstein, Wir sind Helden, Reamonn und Selig.

Darüber hinaus bietet das neue Berliner Cafe modernste Multimedia-Technik: Mit der 52 Zoll großen Rock Wall Solo™ haben die Gäste Zugriff auf einzelne Bilder und Videos aus der Hard Rock Geschichte. Der Microsoft Surface™ Tisch ermöglicht es den Fans, die einzelnen Stücke der weltweit größten Sammlung von Rock-Memorabilia aus unmittelbarer Nähe zu betrachten.

Kulinarisch vertraut das Hard Rock Cafe seit beinahe 40 Jahren auf traditionelle amerikanische Küche im Rock‘n’Roll-Ambiente: Spareribs, Grillspezialitäten und die legendären Hard Rock Burger. Dazu gibt es an beiden Bars eine Vielzahl an klassisch amerikanischen Cocktails wie Hurricanes und Margaritas sowie alkoholfreie Drinks wie Wildberry Smoothies und Crushed Velvet Martinis.

Neben Burgern und authentischem Entertainment legt Hard Rock International seit seiner Gründung großen Wert auf gemeinnützige Aktivitäten: Lokales Engagement wird dabei ebenso groß geschrieben wie weltweite Initiativen. Regelmäßige Veranstaltungen wie „March on Stage“, „PINKTOBER™“ oder „Spring in Berlin“ werden auch weiterhin dabei helfen, Charity-Programme wie das Sonnenhof Kinderhospiz, die Stiftung Musik Hilft e.V. und Brustkrebs Deutschland e. V. zu unterstützen.

Foto: Viktoria Steinmeyer / Web: Hardrock.com

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen