REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Tommy Hilfiger: Der Erfinder des „All-American-Style“ Look

Am 24. März 1951 wurde der US-amerikanische Modedesigner Thomas Jacob Hilfiger, kurz Tommy Hilfiger, in der Kleinstadt Elmira in New York als zweitältester Sohn von neun Kindern geboren.

Nach dem Abschluss an der High School begann er im Alter von 18 Jahren im Einzelhandel zu arbeiten. Seine große Leidenschaft waren verschiedene Jeansmodelle, die er in New York kaufte und nach seinen Wünschen und Vorstellungen neu veränderte, um sie schließlich in seiner Heimatstadt weiterzuverkaufen.

Die Geschäfte liefen so gut, dass Tommy Hilfiger schon bald seinen ersten Laden, The People´s Place eröffnete – weitere folgten. Da jedoch die Kunden durch das Entstehen großzügiger Einkaufszentren ihr Kaufverhalten änderten, musste er viele seiner Läden nach nur sieben Jahren wieder schließen.

Die verbliebenen Geschäfte führte Hilfiger trotz der Niederschläge und des mäßig laufenden Business weiter. Angebote von namenhaften Designern wie Calvin Klein oder Perry Ellis zu arbeiten, lehnte er trotz nicht vorhandener Kenntnisse im Modebusiness ab. Nachdem er sich 1979 entschieden hatte, seine letzten Shops zu verkaufen, widmete er sich ganz dem Modedesign.

Tommy Hilfiger
Tommy Hilfiger

Modezitat: „Ich entwerfe nicht Mode. Ich entwerfe Lifestyle!“

Mit Hilfe des indischen Geschäftsmannes Mohan Murjani eröffnete Hilfiger Anfang der 80er-Jahre die erste Tommy Hilfiger Corporation und verkaufte unter seinem Markennamen Tommy Hilfiger erste Styles.

Seine Looks im „All-American-Style“ – klassisches Blau, Weiß und Rot – waren schon bald auf der ganzen Welt bekannt und sprachen nicht nur die Damenwelt an: 1995, nach nun mehr als 10 Jahren, wurde Tommy Hilfiger mit dem Council of Fashion Designers of America für die beste Herrenkollektion geehrt.

Das Imperium Tommy Hilfiger Corporation umfasst mittlerweile zahlreiche Produktlinien wie Hilfiger Denim, Red Label, Hilfiger for Home und Tommy Hilfiger. Neben Kleidung und Wohndesigns werden auch Parfums und Uhren vertrieben, beispielsweise unter True Star Gold und Tommy Girl.

2005, nach stetiger Expansion, verkaufte Hilfiger sein Unternehmen für 1,6 Milliarden Dollar an das Investmentunternehmen Apax Partners, behielt jedoch sämtliche Führungspositionen in allen Unternehmensbereichen. Nur fünf Jahre später wurde das Unternehmen für insgesamt 3 Milliarden Dollar weiter an die Phillip-Van Heusen Corporation verkauft, zu der auch Calvin Klein gehört.

Der Designer Tommy Hilfiger entwarf anlässlich des 25-jährigen Firmenjubiläums eine Icon-Collection, inspiriert durch damalige Filmgrößen wie James Dean und Stil-Ikone Grace Kelly und veröffentlichte sein Buch Tommy Hilfiger.

Tommy Hilfigers Markenzeichen sind schnörkellose und sportliche Designs im klassischen amerikanischen Casual-Chic, die einen ganz eigenen College-Stil verkörpern. Die Farben Rot, Weiß und Blau spielen dabei eine große Rolle.

In der Hip-Hop-Szene trugen Stars wie Snoop Dogg seine großzügig geschnittenen Oversize-Shirts und lösten damit einen Hype aus, der die Verkaufszahlen rasant steigen ließ. Auch heute kaufen junge Menschen ebenso Tommy Hilfiger wie diejenigen, die mit der Marke aufgewachsen sind.

Foto / Quelle: Featureflash / shutterstock.com, fashionpress.de

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen