REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

„And the Oscar goes to…“: Glamorous Nightlife und Looks am 24. Februar

Am 24. Februar 2019 ist es wieder so weit: Es heißt „And the Oscar goes to…“. Zum mittlerweile 91. Mal findet das Mega-Event in den USA statt. Austragungsort der Preisverleihung ist wieder das Dolby Theatre in Los Angeles.

Seit 1974 überträgt die ABC die Veranstaltung, aber auch in Deutschland kann man die Show seit ein paar Jahren live und unverschlüsselt verfolgen. Die Golden Globes gelten seit jeher als Trendbarometer für die Oscars – das könnte also heißen, dass in diesem Jahr Glenn Close, Lady Gaga und vor allem die Filme „A Star is born“ und „Bohemian Rhapsody“ ganz groß abräumen könnten.

Aber auch Deutschland kann sich Hoffnungen machen: Der Film „Werk ohne Autor“ ist in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ nominiert. Fast so wichtig wie die Frage, wer den begehrten Goldjungen schließlich mit nach Hause nehmen darf, ist die Frage, wer was trägt.

So sehen die stolzen Gewinner des Oscars aus
So sehen die stolzen Gewinner der Oscars aus  (c) shutterstock.com

Für Normalsterbliche ist die Chance, bei einer Oscar-Verleihung einmal live dabei zu sein, leider schwindend gering. Das glamouröse Feeling aber kann jeder selbst beim nächsten Event erleben. Man muss nur wissen, wie. Ein paar Inspirationen für ein Oscar-reifes Outfit haben wir hier zusammengestellt:

Pretty in Pastell: Zarte Töne von Rosa bis Hellblau
Vallem bei den Damen der Branche herrscht schon Wochen vorher Ausnahmezustand. Stylisten besorgen Traumroben und kostbare Diamanten, die Aktricen hetzen vom Beauty-Termin zum Workout und wieder zurück.

Alle wollen sich auf dem Red Carpet und vor den Millionen Fernsehzuschauern weltweit schließlich von der besten Seite zeigen. 2018 gab es dutzende Abendkleider in Pastell, die es auf die Best-Dressed-Listen geschafft haben: Jane Fonda und Margot Robbie in Weiß, Saoirse Ronan in süßem Rosa, Selma Hayek in glitzerndem Flieder und Emily Blunt im mintfarbenen Tüll-Traum.

Da Pastell so schön luftig-leicht daher kommt, lassen sich verschiedene Farben und Nuancen harmonisch miteinander mischen. Besonders silber- und kupferfarbener Schmuck setzt dazu feine Akzente.

2018 gab es dutzende Abendkleider in Pastell, die es auf die Best-Dressed-Listen geschafft haben
2018 gab es dutzende Abendkleider in Pastell, die es auf die Best-Dressed-Listen geschafft haben

Black Beautys: Klassiker am Abend
Rekord-Gewinnerin bei den Oscars ist übrigens Katherine Hepburn – die weder verwandt noch verschwägert ist mit Mode-Ikone Audrey Hepburn. Diese steht ja immer noch sinnbildlich für das Kleine Schwarze. Wer an einem großen Abend auf Nummer sicher gehen will, greift ganz traditionell auf dunkle Farben zurück.

Denn auf dem leuchtenden Red Carpet darf es auch gern klassisch sein – farblich heißt das dunkle Töne von Mitternachtsblau bis Schwarz. Funkelnde Elemente, als Applikation auf Taschen, Pumps oder Gürteln, sorgen im Handumdrehen für ein Bling-Bling-Upgrade.

Der All-Black-Look kann außerdem mit anderen gedeckten Tönen, Mustern oder Verzierungen ganz leicht aufgebrochen werden. Und wer es klassisch, aber trotzdem cool mag, greift einfach zur Hose. Emma Stone überzeugte im letzten Jahr in einer Kombi aus schwarzer Pants, bordeauxfarbenem Blazer und Hingucker-Gürtel.

Der All-Black-Look kann außerdem mit anderen gedeckten Tönen, Mustern oder Verzierungen ganz leicht aufgebrochen werden.
Der All-Black-Look kann ganz leicht aufgebrochen werden

Colour-Crush: Aufregende Knallfarben
Natürlich kann man es an so einem speziellen Abend auch mal richtig krachen lassen – vor allem farblich. Im letzten Jahr sorgten so einige Damen für modisches Aufsehen: Ashley Judd in Magenta, Meryl Streep in Rot, Viola Davis in Pink und Nicole Kidman in Royalblau mit riesiger Schleife auf der Front.

Da hier eigentlich jede Farbe für sich steht, sollte beim Gesamt-Outfit nicht allzu wild gemixt werden – bei den Accessoires deshalb am besten in einer Farbfamilie bleiben, also zum Beispiel Rot mit Pink und Blau mit Petrol kombinieren.

Und: Nicht nur die große, bodenlange Robe, sondern auch ein lässiger Jumpsuit kann abendlich gestylt werden. Mit High Heels, Clutch und Schmuck wird er sogar teppich-tauglich und damit zur coolen Dress-Alternative.

Ashley Judd in Magenta, Meryl Streep in Rot, Viola Davis in Pink
Ashley Judd in Magenta, Meryl Streep in Rot, Viola Davis in Pink

Heavy Metal: Accessoires im Funkel-Fieber
Die goldene, ganze vier Kilogramm schwere Statue wird in 24 Kategorien vergeben. Zu den wichtigsten gehören traditionell „Beste Hauptdarstellerin“, „Bester Hauptdarsteller“ und „Bester Film“.

Das „Beste Outfit des Abends“ gehört selbstverständlich nicht dazu, wird aber in den Tagen danach in allen Zeitungen, Magazinen und Blogs ebenfalls diskutiert. Ein beliebter Trick, sich ins Spotlight zu rücken, sind auf jeden Fall Metallic-Looks.

Im letzten Jahr griffen Jennifer Lawrence, Lupita Nyong’o, Sandra Bullock und Gal Gadot zu dieser Rafinesse. Wem das zu auffällig ist, setzt die Funkel-Pieces gezielt als Nebenrolle, also als Accessoire, ein: Taschen, High Heels, Gürtel und natürlich Schmuck sind glanzvolle Eyecatcher. Preisverdächtig!

 sich ins Spotlight zu rücken, sind auf jeden Fall Metallic-Looks
Mit Metallic-Looks ins Spotlight

Elegantes für Drunter & Drüber: Mäntel und Dessous
Auf dem roten Teppich legen ihn die Stars ab, aber wenn es von der After-Show-Party zurück ins Hotel geht, kommt er wieder zum Vorschein: der Mantel. Elegante, schmal geschnittene Modelle sind eine perfekte Ergänzung zum meist luftigen Oscar-Outfit. Die richtigen Dessous sorgen dafür, dass wir uns rundum weiblich und sexy fühlen.

Foto / Quelle: Foto: shutterstock / fashionpress.de

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen