REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Dänisches Design Unternehmen rät: ‚Entsorgt all eure Topf- und Pfannendeckel‘

Wenn das Leben gerecht wäre, gäbe es einen Deckel für jeden Topf und jede Pfanne, zudem wäre er leicht zu finden ohne gleich eine unerträgliche Geräuschkulisse mit inbegriffener Frustration zu kreieren, auf der unendlichen Suche nach dem einen passenden Deckel. In der Hoffnung sowohl Sie als auch weitere Investoren von der Fähigkeit des OneLid, nebst diesem Problem ebenfalls mehrere andere gleich mit zu beseitigen um jede Küche sicherer, sauberer und ordentlicher zu gestalten und gleichermaßen den Wohlfühlfaktor zu erhöhen, zu überzeugen, nimmt OneLid an einer Kickstarter Kampagne teil.

„Es gibt eine Vielzahl an Herstellern für sowohl Töpfe als auch Pfannen, allerdings legte bisher keiner von ihnen seinen alleinigen Fokus auf den Deckel“, äußert sich der technische Leiter von Fabrikators Denmark, Lars Forsberg. „OneLid bietet eine universelle Passform. Ein Deckel für jeden Topf und jede Pfanne, egal welche Größe.

Es müssen nicht viele, verschiedene Deckel gelagert werden, ausschließlich OneLid. Das Design des OneLid löst zusätzlich Probleme wie lästiges Überkochen und Herausforderungen beim Abgießen. Darüber hinaus sorgt das Material für Griffe die zu keiner Zeit zu heiß sind um griffbreit zu sein, gar nicht zu sprechen von einem nahezu geräuschlosen Kocherlebnis.“

Lärm und Deckel waren bis heute für einander geschaffen. Wie viele schlafende Babys wurden bereits aufgeweckt durch das Nerv tötende Geklapper bei der mühseligen Suche nach dem einen Deckel, der auf den einen bestimmten Topf passt? OneLid hat hierfür die Lösung. Durch die Nutzung von weniger Klangfördernden Materialien wie Nylon, hochwertigem und hitzebeständigem Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS) und Silikon.

„Wir entschieden uns auf die Verwendung von Glas und Stahl zu verzichten aus dem Grund, dass wir keinerlei Benutzungsgeräusche und eine deutlich geringere Hitzeverteilung anstrebten, sodass nicht einmal Topflappen notwendig sind.“ Kommentiert der zuständige Chefdesigner des ‚Projektes OneLid‘ bei Fabrikators, Martin Sonne.

Durch Kickstarter Kampagne eingeführter innovativer OneLid soll Küchen vereinfachen
Durch Kickstarter Kampagne eingeführter innovativer OneLid soll Küchen vereinfachen

Bezüglich der Einführung durch Kickstarter erläutert er weiter: „Ursprünglich wurde OneLid mit der Absicht entwickelt einen Deckel zu entwerfen der das Risiko des Überkochens minimiert, doch noch während der Entwicklungsphase bemerkten wir, dass es zahlreiche weitere unerwünschte Nebeneffekte bei handelsüblichen Deckeln gibt, wie zum Beispiel das Finden des passenden Deckels, Verbrennungsgefahr für Hände und Schwierigkeiten beim Abgießen.“

Das Fabrikators Team erkannte: Sollten sie einen Deckel erschaffen der diese und weitere Probleme beheben könnte, würden sie alle bisherigen Deckelexemplare als überholt dastehen lassen können, wenn nicht sogar als überflüssig.Die anfängliche Idee hinter OneLid wurde vom ehemaligen Profi- Küchenchef und OneLid Ko-Schöpfer Sylvester Vantore ins Leben gerufen. Er beobachtete wie Profiköche Alufolie als Ersatz für einen passenden Deckel nutzten. Des Weiteren ermöglicht diese simple Technik die Regulierung des überschüssigen Dampfes um ein Überkochen zu vermindern. „Obwohl äußerst zweckmäßig, ist es weder praktisch noch mache es viel her“ erklärt Vantore.

Die Erkenntnis im Hinterkopf, dass es dafür eine bessere Lösung geben muss, brachte Vantore zu der Idee eines überdimensionierten Deckels (um sich verschiedensten Topfgrößen anpassen zu können), entworfen mit Rillen an der Deckelunterseite um überschüssigem Dampf die Möglichkeit zu geben zu entweichen. Er machte seinen Freund, Martin Sonne, ausfindig, erhielt die Zustimmung von Fabrikators und begann zu experimentieren.

In den einfallsreichen Händen des Top Designers Martin Sonne bei Fabrikators begann OneLid Form anzunehmen, allerdings sollte es noch mehr als 5 Jahre dauern bis zur Fertigstellung. „ Zu Beginn kam ich auf den Entwurf und das Konzept der gewölbten Form und dem diagonal zu den Rillen verlaufendem Griff, und ich war überrascht, dass zuvor niemand in dieselbe Richtung gedacht hatte – dieses Konzept gefiel mir direkt deutlich besser bei ersten Versuchen zu Hause.

Die Gruppe bestehend aus dänischen Designern und Privatunternehmern hofft mit ihren sicheren, leisen und universellen Deckeln eine Menge Lärm in der Branche zu erzeugen. Die Produktion wird aufgenommen sobald die aktuelle Kickstarter Kampagne bis Ende Oktober erfolgreich für das nötige Startkapital gesorgt hat. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie würden gerne wissen wie Sie an Ihren OneLid oder an einen der exklusiven in Kickstarter Optik gefertigten OneLids gelangen, besuchen Sie uns unter www.kickstarter.com/projects/158964206/onelid-fits-all/description.

Über Fabrikators Denmark
Alle Produkte werden in Kopenhagen, Dänemark, von einer kleinen Gruppe passionierter und äußerst innovativer Ingenieure, Designer und fachmännischer Prototypenentwickler entworfen. Was als winziges Ärgernis über einen Gemüseschäler begann, entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem der innovativsten, vielversprechendsten und interessantesten Produktdesign, -entwicklungs und Marketing Unternehmen in ganz Skandinavien mit Verkaufspräsenzen in über 30 Ländern.
www.fabrikators.com

Foto / Quelle: Lars Forsberg, Fabrikators Denmark

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen