Edle „La Piazza Roma“-Kreationen in Gold mit antiken Münzen

Als ewige Stadt mag kaum eine andere Metropole so in Staunen zu versetzen wie Rom. Eine Reise dorthin ist immer auch eine Zeitreise von der Antike über das Mittelalter und die Renaissance bis zur Gegenwart.

Hinter nahezu jeder Ecke warten Malereien, Kunstschätze, überwältigende Bauwerke, berühmte Sehenswürdigkeiten und prachtvolle Palazzi, denen Al Coro von Beginn an eine ganze Linie gewidmet hat: die Piazza Kollektion.

Ihre Neuheiten „La Piazza Roma“, in deren Preziosen original römische Münzen eingearbeitet wurden, symbolisieren die perfekte Verschmelzung dieser namensgebenden Backsteinoptik mit Relikten aus dem Römischen Reich – und werden damit zu historischen Unikaten einer klassisch eleganten Schmuckgarderobe.

Al Coro Ohrring La Piazza Roma
Al Coro Ohrring La Piazza Roma / © alcoro.com

Egal ob Ringe, Ohrringe, ein Collier oder Anhänger: Alle neuen „La Piazza Roma“ Kreationen wurden mit mindestens einer antiken Münze versehen, die allesamt auf das 2. Jahrhundert n. Chr. datiert werden.

Als sinnbildliche Erinnerung an den Ursprung Roms finden sie Heimat in kunstvoll und mit Liebe zum Detail gefertigten Preziosen, die den unbehandelten Relikten einen ewigen Rahmen innerhalb dieser einmaligen Linie schenken.

Höchste Goldschmiedekunst bis in jede Nuance

Die Schmuckstücke sind wahre Kunstwerke, die sich in zweierlei Ausführungen präsentieren: in edlem 750er Roségold oder als feines Pavé, das die eingefassten Münzen sorgfältig umsäumt. Auch die Übergänge der Ohrringe und das Collier der Kollektion präsentieren sich funkelnd, während in Letzterem zusätzlich zu den Münzen zwölf Saphire luxuriös glänzen.

In der Galerie des Ringes spiegelt sich darüber hinaus das renommierte Kolosseum wider. Als verstecktes Highlight, das nur dem Auge der Trägerin vergönnt ist, befindet sich auf der Unter- bzw. Innenseite jedes Schmuckstückes ein Lorbeerkranz mit der Gravur Roma – zu Ehren der großen römischen Kaiser.

Quelle / Fotos: alcoro.com