REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Winter: Die optimale Zeit für die Bikinifigur

Rosenpark Klinik
Rosenpark Klinik

Während ein Großteil sich mit Weihnachtsbäckereien beschäftigt und üppigen Festtagsessen frönt, denken andere schon an den Sommer und die Strandfigur. Anstatt zu schlemmen stehen bewusste Ernährung und viel Bewegung auf dem Programm. Aber weder die Reiterhosen werden kleiner noch weicht die Bauchrolle dem Sixpack.

An einigen Körperstellen möchte das Fett einfach nicht verschwinden und hält sich hartnäckig. Leider kommt man überschüssigem Fettgewebe oder erschlaffter Haut auch mit der strengsten Diät und dem härtesten Workout nicht bei.

Die Rosenpark Klinik hat sich auf modernste und gleichzeitig risikoarme Methoden für die „perfekte Linie“ spezialisiert.

Nach heutigem Stand der Wissenschaft ist die Liposuktion (Fettabsaugung) in reinerTumeszenz-Lokalanästhesie das risikoärmste Verfahren. Hierbei wird mittels der schonenden Vibrationskanülentechnik überschüssiges Fettgewebe in allen Körperregionen schmerzfrei und bleibend entfernt.

Nachdem die Tumeszenzlokalanästhesie-Lösung (Kochsalzlösung mit lokalem Betäubungsmittel) in den abzusaugenden Bereich gespritzt wurde, kann nach kurzer Einwirkzeit das überschüssige Fett mit der Vibrationskanüle abgesaugt werden.

Diese Methode hat sich als besonders schonend für das umliegende Gewebe erwiesen, da durch die Tumeszenzlösung die Fettläppchen erweicht werden, so dass diese leichter entfernt werden können und gleichzeitig der Hautaufhängeapparat, der die Verbindung zwischen Unterhaut und Muskulatur darstellt und Blutgefäße, Nerven und Lymphbahnen enthält, geschont wird.

Beim eigentlichen Absaugevorgang wird über mehrere 4 Millimeter kleine Hautschnitte mittels der vibrierenden Kanüle das Fettgewebe regelrecht herausgeschüttelt bei nur geringer Verletzung des Hautaufhängeapparates, der begleitenden Gefäße, Nerven und Lymphbahnen. Wichtig hierbei ist der wache Patient, der sich während der Absaugung drehen und wenden kann, einzelne Muskelpartien anspannt oder zur Beurteilung der Symmetrie aufstehen kann.

Somit entsteht für den Patienten gegenüber anderen Techniken ein optimiertes Ergebnis bei schneller Genesung. In der Regel kann der Patient nach drei Tagen wieder seinem normalen Alltag nachgehen. Das erste Behandlungsresultat ist bereits 24 Stunden nach dem Eingriff deutlich sichtbar. Hier kann man erkennen, wie es später einmal aussehen wird.

Nach zwei Tagen setzt der Heilungsprozess ein und eine Schwellung des Gewebes stellt sich ein. Nach ca. vier Monaten ist dann die maximale Verschlankung zu erwarten. Das Gewebe ist vollständig abgeschwollen. Die Fettabsaugung ist daher für Freunde und Bekannte nahezu nicht feststellbar, da der Prozess der Verschlankung sehr langsam von statten geht.

Man wird im Frühjahr denken, sie hätten einfach nur an den richtigen Stellen abgenommen. Um eine zusätzliche Straffung erschlaffter Hautpartien zu erreichen, kann die Liposuktion anschließend mit der Laserlipolyse kombiniert werden. So wirkt die Silhoutte nicht nur schlanker, sonder auch frischer und straffer.

Das international anerkannte Expertenteam der Rosenpark Klinik hilft Ihnen gerne bei Fragen zu diesem Thema.

Alle Infos unter: www.rosenparkklinik.de

Foto: Franziska Niedermeier / Web: www.rosenparkklinik.de

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen