REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

BawBags – Verrückte Unterwäsche für die Kronjuwelen

BawBags – eine Unterwäschemarke mit Charakter. In UK schon ein Hit, kommt die schottische Unterwäschemarke jetzt nach Deutschland. Eine Anzüglichkeit vorweg: wörtlich übersetzt bedeutet das Wort „BawBags“ so viel wie „Hodensack“, „Eiertasche“ oder „Murmelbeutel“. Hier ein Einblick in die Welt der verrückten Boxershorts.

BawBags
BawBags – immer die richtige Verpackung

Aus dem Alkohol geboren
Die beiden schottischen Firmengründer, Colin Reid und Midge Whyte, haben die Idee zu BawBags in einem schottischen Pub bekommen. Als die beiden Freunde massenweise Whiskeys und Bier konsumiert haben, ist ihnen irgendwann die Idee gekommen, dass der Unterwäschebranche eines fehlt: Eier. Denn um diese zu schützen, gibt es immerhin Unterwäsche, warum also haben die Firmen, die diese Wäsche herstellen, keine?

Darum wollten die beiden Schotten „Baws“, schottischer Slang für „Eier“, in das Design bringen. Und so sehen die Kreationen dann auch aus: keine langweiligen, einfallslosen Unterhosen, sondern freche, kreative Schöpfungen, die zeigen, dass der Träger der Unterhose dieselbe auch ausfüllen kann. Die verrückte Unterwäsche der Schotten zeigt zum Beispiel Kussmünder, die der Betrachterin sofort verraten, was der Träger denn von ihr gedenkt zu tun (BawBags Lips).
Doch auch abseits der horizontalen Herausforderung bieten die Unterhosen so einiges.

So gehört zu der Unterwäsche ein immer wieder kehrendes Maskottchen: der Bawrilla – dieser scheint eine Verwandtschaft mit dem Gorilla zu haben. Natürlich gibt es deshalb auch das Designs BawBags Monkey ) Auch die Ankunft der ersten Pandabären im Zoo von Edinburgh hat Unterwäsche hervorgebracht. Logischerweise unter dem Namen Pandadesign.

BawBags Monkey Black
BawBags Monkey Black

Mut zur Hodenkrebsvorsorge
Das schottische Label wurde dabei zwar als Spaßlabel gegründet, verkauft inzwischen aber bereits mehr als 30.000 Produkte monatlich, sowohl im Laden, als auch online im eshop. Besonders online erfreuen sich die Unterhosen der beiden Schotten steigender Beliebtheit.

Im firmeneigenen eshop oder auf anderen Wegen, die Kunde von der Kreation der Schotten, macht immer mehr von sich reden. Im kommenden Februar werden die BawBags sogar auf der ISPO in München einen eigenen Stand haben.

Doch nicht nur der firmeneigene Shop führt die verrückte Unterwäsche der Schotten, auch die Firma, die dem  eshop seinen Namen gibt, vertreibt die Wäsche. Die eShop Manager AG ist innerhalb Deutschlands für den Vertrieb der schottischen Wäschekreationen, sowohl online als auch offline, verantwortlich (mehr Informationen dazu unter www.bawbags.de).

Und da Unterwäsche die Eier des Mannes schützt, sollen diese auch richtig geschützt werden. Hodenkrebs ist besonders im jungen Alter unter allen Krebsarten am weitesten verbreitet. Genau bei diesem Alter will die eShop Manager AG für Aufklärung über Hodenkrebs sorgen. Aus diesem Grunde spendet BawBags einen Teil seiner Einnahmen an Stiftungen, die Aufklärung betreiben. Die Unterwäschemarke ist zwar durchaus etwas verrückt, aber keineswegs oberflächlich. BawBags zeigt, dass der Spaß im Leben und die Tiefgründigkeit im Handeln Hand in Hand gehen können.

Foto / Quelle:  eShop Manager AG

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen