REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Bei der Arbeit korrekt gekleidet – günstige Berufskleidung aus dem Internet

In vielen Berufen ist Berufskleidung vorgeschrieben, oder zumindest erwünscht. Ob Krankenschwester, Verkäuferin, Stahlarbeiter oder Mitarbeiter in der Produktion, in fast allen Berufszweigen wird darauf Wert gelegt, in Arbeitskleidung zur Arbeit zu erscheinen.


Trotzdem stellt bei weitem nicht jeder Arbeitgeber die nötige Ausrüstung zur Verfügung. Die Mitarbeiter müssen sich in vielen Fällen selbst um die passende Bekleidung kümmern.

Dies ist nicht immer eine preisgünstige Angelegenheit, insbesondere, wenn es sich dabei um Schutzkleidung handelt. Das Internet bietet für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen die Möglichkeit, günstiger, als direkt im Fachgeschäft einzukaufen. Zudem gestaltet sich der Einkauf im Internet deutlich schneller.

Engelbert Strauss
Berufsbekleidung kauft man bei Engelbert Strauss

Worauf muss man achten?
Bei Internetbestellungen für Berufskleidung sollte man – wenn man für sich selbst einkauft – seine Konfektionsgröße gut kennen. Lieber eine Nummer größer kaufen, als zu klein. Viele Textilien laufen beim Waschen oder im Trockner ein. Auch bei Sicherheits-, bzw. Arbeitsschuhen sollte man etwas großzügiger planen. Schließlich muss man in den Schuhen 8 oder mehr Stunden stehen, und laufen können. Es lohnt sich auch, die Preise zu vergleichen. Zahlreiche Online-Shops existieren bereits im Bereich der Berufsbekleidung.

Doch nicht jeder hat dieselben Preise. Vorteil bei Internetpreisen ist, dass in den meisten Fällen kein angeschlossenes Ladengeschäft vorhanden ist. Somit entfallen hier Kosten für Miete und Mitarbeiter. Diese Ersparnis kann man wunderbar an die Käufer weitergeben. Die Folge ist eben der niedrigere Preis. Modische Arbeitskleidung engelbert strauss bietet all diese Vorteile.

Wo bestellt man als Arbeitgeber?
Für Arbeitgeber haben spezielle Online Shops besondere Konditionen. Da Arbeitgeber normalerweise in größeren Mengen einkaufen, gewährt man häufig Mengenrabatte. Diese sollte man nach Möglichkeit auch in Anspruch nehmen. Arbeitgeber sollten Berufskleidung in verschiedenen Größen vorrätig haben, damit neu eingestellte Mitarbeiter sofort damit ausgestattet werden können. Bei Einheitskleidung, wie in der Gastronomie, oder in Bäckereien, sollten Arbeitgeber darauf achten, dass die ausgewählten Modelle stets nachgeliefert werden können, auch noch in den Jahren nach der ersten Bestellung.

Von Online Shops werden die eingesparten Mietkosten für Ladengeschäft in der Regel auch an Arbeitgeber als Preisersparnis weiter gegeben. Die Kosten können als Betriebsausgabe verbucht werden, Arbeitgeber und Arbeitnehmer sollten gleichermaßen darauf achten, dass sie eine detaillierte Rechnung erhalten. Nur so ist Berufskleidung steuerlich absetzbar.

Web/Foto:  www.engelbert-strauss.at

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen