Neue Modelinie: „heartbeat“ by Khadra Sufi

Moderatorin, Werbegesicht, Botschafterin für die UNO-Flüchtlingshilfe und erfolgreiche Spiegel-Bestseller-Autorin. Hier handelt es sich keineswegs um vier verschiedene Frauen, sondern das alles vereint eine Person: Khadra Sufi (khadra.de). Doch das Multitalent hat noch mehr zu bieten.

Charisma, eine warmherzige Ausstrahlung, die pure Lebensfreude: Diese spiegelt sich auch in ihrer ersten eigenen Modelinie „heartbeat by Khadra Sufi“ wider. Der Lebensweg der heute 32-Jährigen könnte vielschichtiger nicht sein: Die ersten Jahre verbringt die gebürtige Somalierin im Jemen, in Mogadischu, Sambia und Saudi-Arabien. 1983 geht die damals 3-jährige Diplomatentochter mit ihrer Familie in das damalige Ost-Berlin, wo sie ein privilegiertes Leben führt und alles hat, was man sich wünschen kann.

Khadra Sufi
Khadra Sufi

Ihr Zuhause sind luxuriöse Villen mit Hauspersonal. Sie begleitet ihren Vater auf Dienstreisen in fremde Länder und in die Botschaften dieser Welt. Als Khadra acht Jahre alt ist, kehrt ihre Familie nach Somalia zurück. Auch hier genießt sie weiterhin den gewohnten Lebensstandard und besucht eine deutsche Privatschule. Doch mit Ausbruch des Krieges ändert sich Khadras Leben schlagartig: Aus Furcht vor dem Bombenhagel im Kriegszentrum flüchtet sie mit ihrer Familie über Kenia und Ägypten.

Sie schaffen es es letztendlich nach Deutschland, wo sie in einem Asylantenheim bei Bonn unterkommen. Dort leben sie am Existenzminimum in ärmlichen Verhältnissen, haben alles verloren. Als ihre Familie, gebeutelt vom sozialen Abstieg und der nicht gekannten Armut, nach London zieht, trifft die erst 16 Jahre alte Khadra eine harte Entscheidung. Sie bleibt allein in Deutschland zurück, um ihr Leben in die Hand zu nehmen und es wieder zum Besseren zu wenden.

Sie wohnt in einer umgebauten Garage, ist auf sich allein gestellt und mittellos. Zu diesem Zeitpunkt beginnt eine Erfolgsgeschichte, wie sie im Buche steht, und das im wahrsten Sinne des Wortes: Ihre Vergangenheit hat Khadra in ihrer 2010 veröffentlichten Biographie „Das Mädchen, das nicht weinen durfte“, verarbeitet. Mit ihrer Geschichte schaffte sie es in die Spiegel-Bestseller-Liste und sorgte dafür, dass die erste Auflage bereits nach wenigen Wochen vergriffen war.

Die Neuauflage ist kürzlich im Südwest-Verlag erschienen (ISBN 978-3-517-08946-1), sowie in Polen in polnischer Übersetzung. Mit ihrer ersten Kollektion „heartbeat by Khadra Sufi“, die sie exklusiv bei QVC vertreibt, hat Khadra es geschafft: Vom Flüchtlingskind zur Modedesignerin.

Schon immer wollte die mehrsprachige Powerfrau das zum Beruf machen, was sie auch privat interessiert: „Mode ist schon lange meine große Leidenschaft. Nun kann ich die QVC-Kundinnen an dem teilhaben lassen, wofür mein Herz schlägt. Darum auch der Name der Kollektion“, so die sympathische Somalierin. Hierfür setzt sie auf vorteilhaft geschnittene Kleider, die auch kleine Problemzonen geschickt kaschieren.

Trendige Farben, moderne Pop-Art-Designs oder verspielte Floral- und Animal-Prints bringen pure Lebensfreude in den Kleiderschrank. Die Kollektion ist ab Samstag, den 23.02.2013, um 19:00 Uhr erhältlich. Dann startet auf QVC der Verkauf der jungen Modelinie und Khadras Sendung, die es dann alle sechs Wochen zu sehen gibt.

Foto: Anna-Lisa Lüdecke / Web: khadra.de

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen