REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Pop Up Store zur Berliner Fashion Week 2017

Studierende des Bachelorstudiengangs Modemarketing der BSP Business School Berlin gründeten das hochschuleigene Label b.a.r.e., welches im Rahmen der Berliner Fashion Week erstmals einem internationalen Modepublikum vorgestellt wird. Vom 17. bis 19. Januar 2017 wird die T-Shirt-Kollektion als Label Launch in einem Pop Up Store in der Jägerstube des Clubs Haubentaucher präsentiert.

„Wie verwandelt man ein klassisches T-Shirt in ein Statement-Piece und wie wird das Ganze wirkungsvoll inszeniert?“ Ausgehend von dieser zentralen Frage konzipierten Modemarketing-Studierende der BSP ein umfangreiches Projekt mit dem Ziel, ein eigenes Label zu gründen und zu vermarkten.

Unter praktisch und zeitlich realen Bedingungen entstand eine T-Shirt-Kollektion vom Entwurf bis zur Produktionsreife. Das Pop Up Store-Projekt wurde in Kooperation mit dem OSZ- Oberstufenzentrum Bekleidung und Mode in Berlin Mitte sowie mit der Brandmerch GmbH und DuPont Tyvek realisiert.

Pop Up Store zur Berliner Fashion Week 2017
Pop Up Store zur Berliner Fashion Week 2017

„Mode ist Kommunikation, Zeitgeist und Barometer für gesellschaftliche Veränderungen. Deshalb stand für uns fest, dass wir mit der Kollektion einen deutlichen Appell für Offenheit und Gleichberechtigung setzen wollen“, meinte Prof. Claudine Brignot, Studiengangsleiterin.

Dass das Projekt rund um das klassische T-Shirt konzipiert wurde, ist kein Zufall. Das T-Shirt galt ursprünglich als prototypisches Symbol der Rebellion und ist mittlerweile als Massenprodukt in jedem Kleiderschrank zu finden. Für die Studierenden bot das T-Shirt, welches sie in verschiedenen Variationen neu interpretierten, die ideale Projektionsfläche für ihr Konzept.

Auf der Suche nach einem aussagekräftigen Labelnamen entwickelten die Studierenden den Titel b.a.r.e., welcher abkürzend für die Begriffe borderless, authentic, rebellious und equal steht. Mit der Entscheidung für diesen Namen stellen sich die Studierenden gegen Klischees und starre gesellschaftliche Konventionen.

Es geht darum, den Freiheitsgedanken eines jeden Einzelnen zu tolerieren, zu respektieren und vor allem zu akzeptieren. Diesen Appel inszenieren die Studierenden durch das Design ihrer Kollektion mit Hilfe von Transparenz-, Schrift-, Unisex- und Oversize-Elementen.

Präsentiert wird das Label an drei aufeinander folgenden Tagen im Rahmen der Berliner Fashion Week im Club Haubentaucher in Berlin Friedrichshain (Revaler Str. 99, 10245 Berlin). Neben der täglichen Präsentation der Kollektion, veranstalten die Studierenden ein Get Together am 17. Januar um 19:30 Uhr sowie ein Abschlussevent am 19. Januar ab 20 Uhr.

Foto: BSP Business School Berlin

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen