REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Sara Nuru unterstützt betterplace.org

Model Sara Nuru, Premium-Geschäftsführerin Anita Tillmann und Schauspieler Benno Fürmann unterstützen die Kampagne #Menschlichkeit steht Dir am besten, um Spenden für 500 Flüchtlingsprojekte zu sammeln. Für die gemeinsame Kampagne von betterplace.org, Deutschlands größter Online-Spendenplattform und FCB Hamburg, wurde das Fake-Modelabel „Epic Escape“ gelauncht, für das sechs syrische Geflüchtete von dem Modefotografen Philipp Rathmer portraitiert wurden. Die Motive werden derzeit mit Plakaten, Social Media und über Guerillamarketing parallel zur Berliner Fashion Week beworben.

Erst auf der Kampagnen-Website www.menschlichkeit.de wird offensichtlich, dass es nicht um Fashion, sondern um die Unterstützung von Flüchtlingshilfsprojekten geht. Denn hier erzählen die syrischen „Models“ Yara, Feras, Ghaith, Somar, Fajd und Rina ihre Geschichten von der Flucht und rufen zum Spenden und Mitmachen auf. Prominente Unterstützung erhält die Kampagne von Premium-Geschäftsführerin Anita Tillmann, Model Sara Nuru, Schauspieler Benno Fürmann und Komiker Dave Davis.

„Wir sehen, dass die Flüchtlingskrise immer weniger wahrgenommen wird, obwohl die Notwendigkeit für Hilfe groß ist“, so Elisabeth Kippenberg, Leiterin Marketing und PR bei betterplace.org. „Es ist daher großartig zu sehen, wie viele Prominente uns unterstützen und zeigen, dass uns ‚Gutes tun‘, am besten steht“. Bei der Kampagne wird nicht mit dem Finger auf Fashion-Freunde gezeigt, sondern mit dem Aha-Moment gespielt.

GNTM Gewinnerin Sara Nuru macht mit bei der Kampagne #Menschlichkeit steht dir am besten
GNTM Gewinnerin Sara Nuru macht mit bei der Kampagne #Menschlichkeit steht dir am besten

Premium-Geschäftsführerin Anita Tillmann – Organisatorin der Modemessen Seek, Premium und Show & Order – unterstützt die Kampagne und trägt den Kampagnenpulli, genauso wie Germany´s-Next-Topmodel-Gewinnerin Sara Nuru: „Ich mache auf die Flüchtlingskampagne #Menschlichkeit steht Dir am besten aufmerksam, weil es einfach ist, Gutes zu tun. Wenn jeder einen kleinen Beitrag leistet, können wir gemeinsam Großes bewirken“.

Auch weitere Prominente aus der Kreativ- und Modebranche wie Benno Fürmann und Jana Pallaske stehen der Kampagne mit ihrem Gesicht und ihrer Unterstützung zur Seite. Rund 100 Personen der Blogger- und Influencerszene widmen sich auch dem Thema und rufen ihre Fangemeinden mit den Hashtags #MenschlichkeitStehtDirAmBesten und #Menschlichkeit auf, die Kampagne zu unterstützen. Dazu zählen u. a. Not another Woman Mag, Viertel Vor, Lisa Furhmann (lialunatic), Janina Notz (janninora), Jil Zeletzki (jiliciousjourney) etc.

Über betterplace.org
betterplace.org ist Deutschlands größte gemeinnützige Online-Spendenplattform. Seit der Gründung 2007 wurden über die Plattform mehr als 41 Millionen Euro an rund 20.000 soziale Projekte in über 180 Ländern gespendet. 100 % der Spenden gehen an die projekttragenden Organisationen. Ohne Abzug.

Der Betrieb der Plattform wird finanziert mit Dienstleistungen für Unternehmen, privaten Einzelspenden sowie Förderungen durch strategische Partner. betterplace.org ist überzeugter Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft von Transparency International. Die Plattform wird betrieben von der gut.org gemeinnützige Aktiengesellschaft, einem Sozialunternehmen mit Sitz in Berlin. Weitere Informationen auf www.betterplace.org.

Über Fcb Hamburg und Fcb International
Fcb Hamburg wurde 1876 als Centrales Annoncen Büro William Wilkens gegründet und ist damit Deutschlands erste Werbeagentur. Heute entstehen von Hamburg aus interdisziplinäre, internationale und nationale Kampagnen u. a. für Monte, Havaianas, Philharmoniker Hamburg, Peter Kölln, Mondelez International, WWF und seit über 100 Jahren für Beiersdorf als weltweite Leadagentur (heute für die Marken Nivea, Nivea Men, Eucerin, Hansaplast, Labello, Atrix, Hidrofugal, Florena, tesa).

Fcb (Foote, Cone & Belding) ist ein global agierendes Unternehmen für integrierte Kommunikation, dessen kreatives Erbe bis ins Jahr 1873 zurückreicht. Basierend auf dem tiefgreifenden Verständnis für lokale Märkte und globale Kulturen, strebt FCB danach, Konsumentenverhalten zum Wohle der Kunden, der Menschen und der Gesellschaft zu verändern.

Das weltweite Netzwerk umfasst heute über 120 Büros in mehr als 80 Ländern mit insgesamt über 8.000 Mitarbeitern. FCB gehört zur Interpublic Group of Companies (NYSE:IPG). Weitere Informationen können Sie der Website www.fcbhamburg.de entnehmen. Auf Twitter und Instagram sind wir unter @Fcbglobal zu finden und auf Facebook unter Fcb Hamburg.

Foto / Quelle: Fcb Hamburg, betterplace.org

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen