REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Reisen nach Zentralamerika weiter im Trend

Die Region Zentralamerika ist weiterhin auf Wachstumskurs. Laut aktuellen Statistiken der Tourismusbehörden von Belize, Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua und Panama sind die Ankünfte aus Deutschland in den ersten sieben Monaten 2013 um 2,74% auf 77.099 gestiegen. Damit ist Deutschland nicht nur der zweitwichtigste Quellmarkt sondern auch der Markt mit dem zweitgrößten Wachstum. Aus ganz Europa reisten von Januar bis Juli 2013 521.818 Personen nach Zentralamerika und konnte damit ein Wachstum von 2,13% erzielen.

Costa Rica erfreut sich nach wie vor der größten Beliebtheit und konnte in den ersten sieben Monaten 2013 32.684 deutsche Touristen willkommen heißen, gefolgt von Guatemala mit knapp über 12.000 Besuchern. Panama befindet sich mit 9.545 deutschen Einreisen an dritter Stelle und Honduras und Nicaragua liegen mit jeweils fast 8.500 Besuchern auf Platz vier und fünf. Das größte Wachstum aus Deutschland konnte El Salvador verzeichnen, mit 109.13% mehr Einreisen aus Deutschland im Vergleich zum Vorjahr.

Die Region Zentralamerika ist weiterhin auf Wachstumskurs
Die Region Zentralamerika ist weiterhin auf Wachstumskurs

Auch Belize empfing 18,91% mehr deutsche Touristen als im Vorjahr und Panama liegt mit einem Plus von 13,2% auf Platz drei. Details zur den Einreisezahlen aus Deutschland in die einzelnen Länder: Laut dem Belize Tourism Board besuchten von Januar bis Juli 2013 2.407 Deutsche das karibische Paradies. Damit ist Deutschland nach England der zweitwichtigste Quellmarkt für Belize.

Costa Rica, Pionier im nachhaltigen Tourismus, meldete für denselben Zeitraum 32.684 Einreisen aus Deutschland und ist damit nach wie vor unangefochtener Liebling der Deutschen. El Salvador, das Land der Vulkane, konnte insgesamt 3.577 Einreisen aus Deutschland verzeichnen, damit haben sich die Ankünfte im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

Mit 12.015 Einreisen aus Deutschland ist die Wiege der Maya Guatemala auf Platz zwei der meistbesuchten Destinationen Zentralamerikas. Nicaragua verzeichnete 8.408 Ankünfte aus Deutschland und ist damit Honduras mit 8.463 Ankünften dicht auf den Fersen. Panama befindet sich weiterhin auf Wachstumskurs und registrierte bis einschließlich Juli 2013 9.545 Gäste aus Deutschland. In die oben ausgeführten Daten sind nur touristische Einreisen eingeflossen. Auch Passagiere von Kreuzfahrtschiffen wurden im Rahmen der vorliegenden Statistiken nicht erfasst.

Cata ist die verantwortliche Stelle zur touristischen Förderung der Multidestination Zentralamerika. Ihre Tätigkeit zielt darauf ab, die Positionierung Zentralamerikas als Reiseziel mittels strategischer Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen auf internationalem Niveau zu festigen. Zentralamerika soll als wettbewerbsfähige, innovative und vielfältige Destination wahrgenommen werden. Weitere Ziele sind die stetige Erhöhung der internationalen Einreisezahlen in die sieben Länder, die Pflege internationaler Kontakte und das Erschließen neuer Geschäftsfelder. Weitere Informationen zu Zentralamerika unter www.visitcentroamerica.com.

Foto / Quelle: Central America Tourism Agency

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen