REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Hochzeit: So gelingt der schönste Tag im Leben

Im Frühjahr geben sich besonders viele Paare das Ja-Wort und meist wird das mit einem großen Fest gefeiert. Damit der schönste Tag im Leben nicht in Stress ausartet, haben wir ein paar Tipps versammelt, die die Vorbereitung erleichtern.

Eine der schönsten Vorbereitungen: Das Hochzeitskleid
Kurz nach dem Heiratsantrag geht für die zukünftige Braut die Suche nach dem passenden Kleid los. Für viele Bräute ist das eine der schönsten Dinge an der ganzen Hochzeit – natürlich abgesehen davon, dass sie den Mann ihrer Träume heiraten.

Mit einem weißen und vielleicht sogar weit schwingenden Hochzeitskleid in Weiß fühlen sich die meisten Bräute an ihrem großen Tag wie eine Prinzessin. Und das soll auch so sein.

Doch auch das schönste Kleid ist nicht perfekt ohne den richtigen Brautschmuck. Stressfreier als im Brautmodengeschäft – und meist auch günstiger – kann man Brautschmuck online bestellen. Bei Brautschmuck24 zum Beispiel, denn hier gibt es Brautschmuck in einer großen Auswahl und zu fairen Preisen.

Überlegen Sie sich vor der Suche, welche Art von Hochzeit Ihnen vorschwebtÜberlegen Sie sich vor der Suche, welche Art von Hochzeit Ihnen vorschwebt
Überlegen Sie sich vor der Suche, welche Art von Hochzeit Ihnen vorschwebt

Die richtige Location
Neben dem Kleid sollten Sie sich auch frühzeitig um die Location kümmern, denn Sie werden sicherlich nicht das einzige Hochzeitspaar sein, das in diesem Jahr heiratet. Daher sind die beliebten und hübschen Orte auch schnell ausgebucht. Hier heißt es also schnell sein.

Überlegen Sie sich vor der Suche, welche Art von Hochzeit Ihnen vorschwebt. Soll es eher eine klassische Hochzeitsfeier in einem guten Restaurant sein, oder wäre auch eine eher unkonventionelle Hochzeit mit einem Grillfest im Garten etwas für Sie? Zwischen diesen beiden Polen gibt es auch noch viele weitere Möglichkeiten, wie man die eigene Hochzeit ausrichten kann.

Am besten ist es daher, wenn Sie und Ihre bessere Hälfte sich vorab ordentlich inspirieren lassen. In Hochzeitsmagazinen und natürlich auch im Netz findet man viele Anregungen, wie man den schönsten Tag im Leben gebührend feiern kann.

Auch die Google Bildersuche liefert tolle Anregungen, wenn man noch in der Inspirationsphase ist. Und natürlich können Sie auch immer Freunde und Bekannte um Tipps und Ratschläge bitten – das kann mitunter auch sehr erhellend sein.

Sitzplan oder freie Platzwahl?
Haben Sie sich für die Art der Hochzeit entschieden, kann es an den nächsten Schritt gehen. Bei eher traditionellen Hochzeiten sollten Sie vorab einen Sitzplan entwerfen.

Wenn Sie nun denken, dass Sie dafür nicht lange Zeit brauchen, müssen Sie nicht unbedingt richtig liegen. Viele Hochzeitspaare berichten, dass gerade der Sitzplan eine echte Herausforderung war. Wer sitzt am liebsten neben wem? Was muss man bei der Zuteilung der Plätze beachten?

Fühlt sich jemand übergangen oder nicht genug geschätzt, wenn er nicht am Tisch des Brautpaares sitzen darf und, und, und.
Manche Brautpaare möchten sich diesen Stress sparen und überlassen die Platzwahl kurzerhand den Gästen selbst. Das kann gutgehen, muss es aber nicht immer. Ob Ihre Freunde und Bekannte dafür offen sind, können Sie am besten beurteilen.

Selber machen oder kaufen?
Diese Frage stellt sich bei einer Hochzeit bei vielen Dingen. Angefangen bei den Einladungskarten: Soll man die Karten selbst basteln, oder fertige Karten im Fachhandel kaufen? Beide Optionen haben ihre Vorteile: Selbst gebastelte Karten sind etwas ganz Individuelles und zeigen die Wertschätzung, die man dem Tag, aber auch seinen Gästen entgegenbringt.

Auf der anderen Seite beutetet eine Hochzeit aber auch viel Arbeit und Stress und man ist daher vielleicht froh, wenn man nicht alles selbst machen muss. Einladungskarten aus dem Fachhandel sind in diesem Fall eine gute Möglichkeit.

Ein guter Kompromiss sind auch Karten, die Sie sich im Internet nach eigenen Vorlieben zusammenstellen können. Im Netz gibt es viele Anbieter, bei denen Sie sich mit ein paar Klicks individuelle Einladungs- und Danksagungskarten gestalten können.

Das Abendprogramm
Viele Hochzeitspaare möchten die Abendgestaltung planen. Für die meisten ist daher ein DJ ein fester Bestandteil des Programms. Es muss aber nicht immer ein professioneller Hochzeits-DJ sein.

Vielleicht haben Sie in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis jemanden, der Musik macht oder zumindest jemanden kennt, der das relativ professionell hinbekommt. Eine solche Alternative ist meist individueller und vor allem auch kostengünstiger, als ein hauptberuflicher Hochzeitsmusiker.

Neben der Musik gibt es aber auch weitere Programmpunkte, die vorab geplant werden wollen. Meist übernehmen es die Trauzeugen, ein Programm für den Abend zusammenzustellen. Stimmen Sie als Paar vorab mit den Trauzeugen ab, welche Programmpunkte Sie möchten.

Es soll schon vorgekommen sein, dass die Trauzeugen es zu gut mit der Planung meinten und den gesamten Abend straff durchorganisiert haben. Das kann sehr anstrengend sein – für die Gäste und Sie als Brautpaar. Stimmen Sie also unbedingt Pausen ab.

Was Sie ebenfalls abstimmen sollten, sin die Inhalte der Spiele und Reden: Private Dinge des Brautpaares und Peinlichkeiten haben an einem solchen Abend nichts zu suchen.

Planen Sie Zeit für sich als Paar ein
Nehmen wir an, dass Sie 50 Gäste zu Ihrer Hochzeitsfeier einladen. Wenn Sie mit jedem Gast zehn Minuten reden, was sicherlich nicht viel ist, sind Sie damit schon mehr als acht Stunden beschäftigt. Das ist viel Zeit. Wenn Sie ihren frisch angetrauten Ehemann oder Ehefrau nicht nur beim Hochzeitstanz sehen möchten, sollten Sie sich vorab bereits ganz klar Zeit für sich als Paar einplanen.

Nehmen Sie es locker
Nichts im Leben ist perfekt, auch nicht der schönste Tag. Machen Sie sich vorab klar, dass auch bei der besten Organisation immer etwas schiefgehen kann. Daher lautet unser bester Tipp: Nehmen Sie es locker! Der Tag Ihrer Hochzeit ist dazu da, sich und ihre Liebe zu feiern. Da ist es letztlich doch gleichgültig, ob das Tischgesteck zu den Servietten passt, oder nicht. Oder was meinen Sie?

Foto: unsplash.com ©Sweet Ice cream Photography (CC0 1.0)

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen