REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Burgmeister Uhren blickt auf erfolgreiches Geschäftsjahr 2010 zurück

Burgmeister Uhren
Burgmeister Uhren

Klassisch-elegant oder sportlich-funktional: Die Uhren-Kollektionen von Burgmeister entsprechen verschiedensten Erwartungen an eine moderne Herren- oder Damenuhr.

Das Team von Burgmeister blickt zurück auf ein erfolgreiches Jahr 2010 und will auch 2011 anspruchsvolle Uhrenfreunde mit einer breiten Vielfalt exklusiver Modelle überzeugen.

Das Geschäftsjahr 2010 verlief für das Unternehmen Burgmeister Timepieces auf ganzer Linie erfolgreich. Mit gleich fünf exklusiven Kollektionen konnte sich die Marke Burgmeister im gehobenen Segment auf dem Markt für mechanische und quarzbetriebene Armbanduhren etablieren.

Damit zahlte sich die strikte Qualitäts- und Serviceorientierung von Burgmeister aus, mit der sich das Unternehmen zu Höchstleistungen im Bereich Uhrenkonstruktion sowie zu zeitgemäßem, funktionalen Design verpflichtet.

Bestseller im Portfolio von Burgmeister waren 2010 unter anderem im traditionellen Stil gehaltene Uhrenmodelle wie der Chronograph „Melbourne“. Hierbei handelt es sich um einen Zeitmesser, der die Tradition der legendären ersten Fliegeruhren aus dem 20. Jahrhundert ins Heute überträgt. Technikbegeisterte Uhrenbesitzer freuen sich bei der „Melbourne“ über Tachymeter, Kalender und Stoppuhr, die auf dem großen kontrastreichen Ziffernblatt Platz gefunden haben.

Zu den Top Sellern von Burgmeister gehört ebenfalls die „Limoges“ – eine extravagante Herrenuhr mit Automatikwerk. Hier haben es die Designer unter anderem geschafft, die komplette Datumsanzeige des Kalenders direkt auf dem Handgelenk des „Limoges“-Besitzers darzustellen. Außerdem bietet die „Limoges“ durch ihre offene Unruhe auf dem Ziffernblatt und ihren skelettierten Gehäuseboden, über den alle Automatikuhren von Burgmeister verfügen, einen Einblick in ihr Innenleben.

Damen griffen bei Burgmeister in 2010 besonders häufig beim Modell „Delft“ zu. Bei dieser eleganten Automatikuhr fallen vor allem die wahlweise in rosé, weiß oder schwarz gehaltenen Ziffernblätter sowie das extravagante aber dennoch dezente Design des Gehäuses auf.

Burgmeister verwendet für seine Kollektionen mechanische oder quarzbetriebene Uhrwerke, die hohe Präzision mit Robustheit kombinieren. Bei der Konstruktion der Uhrengehäuse setzt das Unternehmen auf hochwertigen Edelstahl – bei vielen Modellen wahlweise mit Rosé- oder Gelbgold platiert oder auch mit Diamanten oder Swarovski-Kristallen besetzt.

Weiterhin variantenreich wird das Designerteam von Burgmeister 2011 auch bei den Armbändern bleiben: Hier hat der Kunde die Auswahl aus mehreren verschiedenen Materialien – wie zum Beispiel handgearbeitete Leder- oder Edelstahlbänder, teilweise auch vergoldet oder mit Kristallen verziert.

Die Uhrenmodelle der aktuellen Kollektionen von Burgmeister erhalten Kunden im gut sortierten Fachhandel. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Modellen sind im Internet unter www.burgmeister.com erhältlich.

Foto: Alexandra Giebeler / Web: www.burgmeister.com

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen