REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Dankeschön Frau Merkel: Die Krankenkassen erhöhen die Zusatzbeiträge immer weiter

Die Ankündigung des Spitzenverbandes der Gesetzlichen Krankenversicherung, bis zum Jahr 2019 den Zusatzbeitrag für Arbeitnehmer und Rentner gegenüber heute zu verdoppeln, spricht Bände. Demnach würden die Kassenbeiträge dann zwischen 240 Euro und 440 Euro im Jahr – nach unterschiedlicher Kassenzugehörigkeit – steigen.

Zusatzbeiträge in der Krankenkasse steigen weiter
Zusatzbeiträge in der Krankenkasse steigen weiter

Dank an Frau Dr. Angela Merkel
Und warum: Weil unter dem Deckmantel von weniger Bürokratie dieser Bundesregierung Strukturen eingeführt werden sollen, die für Ärzte in den Praxen, für Krankenhäuser, für die Pharmaindustrie u.a. ein lukratives Geschäft versprechen.

Es ist ein Unding, dass der Staat sich aus allem heraushält, aber dennoch Strukturen vorgibt, die die Partner im „Gemeinsamen Bundesausschuss Ärzte/Krankenkassen/Krankenhäuser“ zu Lasten der Beitragszahler in Gang setzen – und zwar dadurch, dass sie Anhebungen der Vergütungen im Gesundheitswesen auslösen.

Der Zusatzbeitrag zu Lasten des kleinen Mannes
Der Zusatzbeitrag – ohne Beteiligung der Arbeitgeber – wird als Wettbewerb der Krankenkassen untereinander verkauft. Die vielen Milliarden Euro Ausgaben ohne Krankheitsbegründungen – also Wohlfühlanwendungen – dürfen die Krankenkassen andererseits anbieten, und die Politik schaut zufrieden zu.

Was ich als Gesundheitsexperte und Freizeit-Redakteur vertrete und anbiete:
· Beratungen zu Fragen einer wettbewerbsorientierten und gerechten bürgernahen Sozialgesetzgebung mit weniger Bürokratie und weniger Machtgehabe. Ich schreibe Artikel über Gegebenheiten und Erfordernisse einer bürgernahen Gesundheitspolitik.

Günter Steffen ist Fachmann für Fragen um die KV-Sozialversicherung
Günter Steffen ist Fachmann für Fragen um die KV-Sozialversicherung

Was ich als wirtschaftlicher Berater für Gesundheitsbetriebe anbiete:
· Lösungen zur Durchsetzung notwendiger Verträge.
· Vorschläge überarbeiteter Finanz– und Investitionspläne zur Absicherung positiver Betriebsergebnisse.
· Optimierungen der wirtschaftlichen Betriebsabläufe.

Was ich als Fachmann für Hilfebedürftige anbiete:
· Erarbeitung einer Klage zur Durchsetzung der höheren Pflegestufe beim Sozialgericht

Foto / Quelle: Günter Steffen

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen