Der Tennisplatz als Laufsteg

Tennis ist seit jeher ein Sport, bei dem das Auftreten immer schon eine große Rolle gespielt hat. Anfang des 20. Jahrhunderts war Tennis eher ein Hobby, bei dem die Reichen einen feinen Zwirn anlegten und sich in ihrer Freizeit ein wenig bewegten. Die Herren trugen maßgeschneiderte Anzüge und die Damen trugen lange elegante Kleider.

Das Foto beweist,Tennisspielen hat richtig Tradition

Im Laufe der Zeit hat sich nicht nur der Sport weiterentwickelt, sondern auch die Kleidung. Die Hosen und Röcke wurden immer kürzer und enger. Insgesamt wurde zwar mehr auf Tragekomfort, Bewegungsfreiraum und Funktionalität geachtet, aber der Modefaktor wurde nie ganz außen vor gelassen. Die meisten Tennisspieler und Tennisspielerinnen wollten auf (und auch neben) dem Tennisplatz schon immer gut aussehen und wollen das auch immer noch.

Spätestens seit Ende der Neunziger haben die attraktivsten Tennisspielerinnen auch endgültig Einzug in die Modewelt erhalten. Allen voran Anna Kournikova konnte nicht nur mit ihren spielerischen Fähigkeiten überzeugen, sondern sie konnte (und kann immer noch) auch ganz locker mit den Top-Models dieser Welt mithalten. Ihre Erfolge in der Modewelt wurden von vielen gar höher eingestuft als ihre sportlichen, da ihr das Manko anhing, nie einen großen Einzeltitel gewonnen zu haben.

Anna Kournikova macht auch ausserhalb des Tennisplatzes eine mehr als gute Figur

In der heutigen Zeit ist es fast schon üblich, dass gut aussehende Spielerinnen auch den Crossover in die Welt der Models vollziehen. Viele Spielerinnen bringen von Natur aus, einfach gewisse Modelqualitäten mit sich. Sie sind oft groß gewachsen, haben lange Beine und durchtrainierte Körper. Und es ist oft eine Win-win-Situation für beide Seiten. Der Spielerin hilft ein Ausflug in die Modelwelt ihre Popularität auch außerhalb der Sportwelt zu vergrößern und auch die Designer und Modemagazine können mit Hilfe von erfolgreichen und populären Sportlern ihre Auflagen und Reichweiten steigern.

Maria Scharapowa war nicht nur jahrelang eine der dominierenden Spielerinnen im Damentennis, sondern sie hat auch direkt am Anfang ihrer Karriere einen Vertrag mit einer der größten Modelagenturen der Welt (IMG Models) abgeschlossen. Sie wurde oft mir Anna Kournikova verglichen, allerdings kann Scharapowa im Vergleich zu Kournikova wesentlich größere sportliche Erfolge vorweisen.

Ana Ivanovic ist eine weitere modelnde Tennisspielerin oder ein Tennis spielendes Model, je nach Blickwinkel. Ihre Popularität in Deutschland hat in diesem Jahr durch ihre Liaison mit Bastian Schweinsteiger noch mal einen gewaltigen Schub erfahren. Die beiden sind inzwischen auch zu einem beliebten Objekt der Regenbogenpresse geworden.

Ein ganz aktuelles Beispiel ist Eugenie Bouchard. Die 21-jährige Kanadierin ist vor Kurzem zu der am besten zu vermarktenden Sportlerin der Welt gewählt worden. Sie ist momentan fast bekannter für ihre Modelaktivitäten und es hat inzwischen manchmal den Anschein, dass ihre sportlichen Leistungen darunter leiden.

Nachdem ihre sportliche Karriere anfangs kometenhaft aufstieg, bleiben die Erfolge nun aus und sie bleibt weit hinter den Erwartungen zurück. In Wimbledon verlor sie dieses Jahr in der ersten Runde gegen die Qualifikantin Duan Ying-Ying glatt in zwei Sätzen. Bleibt abzuwarten, ob sie sich eher für eine Karriere als Tennisprofi oder als Supermodel entscheidet. Potenzial ist für beides vorhanden.

Weitere News zu aktuellen Ergebnissen und Tennis Wetten finden Sie hier: http://extra.bet365.com/news/de/Tennis

Foto 1:
Foto 2: https://flic.kr/p/6s5wAY