REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Ingolstadt auf der Hanse Sail

Frankenstein und Bayerisches Bier im hohen Norden: Die Hanse Sail in Rostock/Warnemünde ist das Pendant zur international renommierten Kieler Woche und eines der großen Sommer-Events für die ganze Familie an der deutschen Ostseeküste. Unter dem Motto „Nur en Meer hamm wa nich“ lud die Ingolstadt Tourismus und Kongress GmbH (ITK GmbH) vom 7. bis 9. August mit einem Stand alle Besucher dazu ein, die Donaustadt als attraktives städtetouristisches Reiseziel kennenzulernen. Von Frankenstein über Bier, Audi, Shopping bis hin zu den Festungen – das Interesse war groß und die Resonanz durchweg positiv.

Schiffsparaden, ein großes Volksfest im Hafenbereich, Musik und Shows auf zahlreichen Bühnen – die diesjährige Hanse Sail in Rostock/Warnemünde bot für die Besucher wieder ein volles Programm. In diesem Jahr erstmals mit dabei: Die ITK GmbH, die mit einem Stand auf dem Marine-Stützpunkt Warnemünde die touristischen Attraktionen Ingolstadts präsentierte.

Zahlreiche Kinder und Jugendliche beteiligten sich an der Postkartenwerkstatt der ITK
Zahlreiche Kinder und Jugendliche beteiligten sich an der Postkartenwerkstatt der ITK

„Unsere zahlreichen Aktionen am Stand kamen sehr gut an“, resümiert Dr. Jürgen Amann, Prokurist bei der ITK GmbH, „insbesondere die Postkartenaktion für Kinder und Jugendliche“.

Diese konnten dabei kostenlos Grüße von der Ostsee verschicken, auf zwei Postkarten mit Ingolstädter Motiven.

Für die Erwachsenen gab es bei einem Preisrätsel zwei Erlebnis-Wochenenden in Ingolstadt zu gewinnen, und bei den mehrmals am Tag aufgeführten Episoden aus der neuen Erlebnisführung „Hexen, Henker & Häresie“ entführte eine Ingolstädter Gästeführerin ihr Publikum in die bewegte Geschichte der Donaustadt.

Insgesamt konnte an den vier Tagen des Events viel Interesse an Ingolstadt geweckt werden – die ITK GmbH präsentierte die Schanz als attraktives Städtereiseziel im Herzen Bayerns von ihrer besten Seite. Da fiel auch die Sache mit dem fehlenden Meer nicht allzu sehr ins Gewicht, im Gegenteil: sie zauberte allen Besuchern am Stand ein Lächeln ins Gesicht und hinterließ einen ausnahmslos positiven, bleibenden Eindruck von der Stadt Ingolstadt

Die Ingolstadt Tourismus und Kongress GmbH (ITK GmbH) ist für das touristische Destinationsmanagement Ingolstadts zuständig. Hauptaufgabe ist die Vermarktung der Donaustadt als Ziel für den Incoming-Tourismus deutschlandweit und international. Die ITK GmbH ist ein Unternehmen der Stadt Ingolstadt.

Der Tourismus ist für Ingolstadt ein wichtiger Wirtschaftsfaktor: Für das Jahr 2013 konnten in Ingolstadt 256.137 Gästeankünfte und 457.7862 Übernachtungen gezählt werden. Dies entspricht einem weiteren Rekordjahr bei den Gästeankünften – noch niemals zuvor besuchten mehr Gäste die Donaustadt. In den zurückliegenden zehn Jahren nahm die Zahl der Übernachtungen in Ingolstadt um über 42% zu (alle Zahlen: Statistisches Landesamt Bayern).

Der Bau des Kongresszentrums Ingolstadt wird in Verbindung mit der zentralen Lage der Schanz, der touristischen Infrastruktur im Bereich Hotellerie und Gastronomie, dem breiten geschichtlichen und kulturellen Angebot sowie der allgemein bestehenden hohen Aufenthaltsqualität weitere positive Impulse bringen.

Ingolstadt ist auch das Tor zu einer der schönsten Regionen Deutschlands: Tradition und Moderne, bayerische Gastlichkeit und internationales Flair, hohe Lebensqualität und vielfältige Freizeitmöglichkeiten, dies alles zeichnet die Region Ingolstadt aus.

Foto / Quelle: Ingolstadt Tourismus und Kongress GmbH, Dr. Jürgen Amann

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen