REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Jessica Wahl trainiert zu Höchstleistungen

Jessica WahlWas für ein Dribbling! Taktisch elegant, ja beinahe akrobatisch lenkt der Spieler den Ball durch die Reihen der Abwehr, schüttelt sie ab und lässt sie alle links liegen. Ein zweiter Maradona! Kurz vor dem Tor ein eleganter Pass zum Mitspieler, der mutig zum Kopfball ansetzt. Die Zeit scheint sich zu krümmen, dem Zuschauer stockt spätestens jetzt der Atem: Der Ball dreht sich in Zeitlupe um die eigene Achse unaufhaltsam dem Tor zu, der Torwart setzt zum Sprung an, Arme und Beine weit von sich gestreckt, beschreibt einen Bogen. Plötzlich geht alles wieder ganz schnell. Tor, Tor, Tor!!! Szenen wie diese lassen nicht nur die Herzen eingefleischter Fußballfans höher schlagen. Die Europameisterschaft 2008 zieht die unterschiedlichsten Menschen in ihren Bann.

Adrenalinausstoß pur ist vor allem aber für die 22 Sportler auf dem Platz angesagt, sobald der Kampf ums Rundleder beginnt. Um die 23 Tage der EM 2008 lang Spitzenleistung zu bringen, brauchen Kicker eine ganze Palette an Fähigkeiten. Und einen Coach, der genau diese in ihnen weckt, stabilisiert und ausbaut. Jessica Wahl trainiert als externer Sparringspartner seit zehn Jahren Spitzensportler verschiedenster Disziplinen in ihrem Trainingszentrum in Berlin. Als „Personal Performance Coach“ unterstützt sie Kunden aus Politik, Wirtschaft, den Medien und Sport dabei, ihre Leistung zu verbessern und persönliche beziehungsweise psychologische Hürden zu nehmen.

Eine besonders wichtige: Direkt nach dem Fußballspiel die Interviewfragen der Presse flüssig beantworten zu können – inhaltlich interessant und mit gewählten, zum Typ passenden Formulierungen. Und dabei vor der Kamera präsent zu sein. „Ich übe das intensiv mit meinen Kunden, die lernen, von der emotionalen Spielsituation direkt in die rationale Beantwortung der Pressefragen umzuschalten“, erklärt Wahl.

Sie weiß, worauf es außerdem ankommt: „Spitzensportler müssen ausdauernd, mutig und geschickt sein, dazu technisch und taktisch bestens ausgebildet. Psychologisches Geschick auf dem Feld ist genau so wichtig wie Durchhaltevermögen und eine schnelle Regenerationszeit“, fasst sie zusammen. Werte, Motive und Ziele des Sportlers sind außerdem genau so wichtig für das Coaching wie eine leistungssteigernde, konstruktive Kommunikation. Für sie geht es darum, Strategien zu finden, dem Erfolgsdruck zu begegnen und einen positiven Umgang mit Themen wie emotionaler und körperlicher Belastung zu finden.

„Volle Konzentration im richtigen Augenblick – das ist eine besonders wichtige Lernaufgabe für alle, die Höchstleistungen bringen, das gilt für Fußballer genau so wie für Topmanager“, sagt Wahl. Energien gezielt zu mobilisieren, entscheidet oft über Sieg oder Niederlage. Die Gewinnermannschaft muss nicht immer der Favorit sein, hohe Chancen hat das Team, das Ruhe bewahrt, hochkonzentriert ist und an den eigenen Sieg glaubt. Denn allein die Vorstellung, bereits gewonnen zu haben, trägt wesentlich zum Erfolg bei.

Qualitäten wie diese erhalten Spitzensportler wie Manager im Coaching. Darüber hinaus werden verschiedene Entspannungstechniken trainiert, je nach Typ und Neigung ihrer Kunden. Relaxationsarten wie autogenes Training, Yoga oder Meditation runden das Coaching für die Spitzensportler ab – und machen sie fit für die nächste außergewöhnliche Höchstleistung; auch bei der EM.

Foto: Jessica Wahl

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen