REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Jugendstilhotel Bellevue in Traben-Trarbach mit neuer Restaurantleitung – mit Video

Eigentlich hat Kassandra Kuntzsch die gesamt Weinwelt im Kopf. Für ihre Aufgaben im Restaurant „Belle Epoque“ des Romantik Jugendstilhotels Bellevue in Traben-Trarbach konzentriert sich die Sommelière auf 450 ausgesuchte Weine, von denen rund 360 aus den Weinanbaugebieten Mosel, Saar und Ruwer stammen. Seit einem Jahr leitet die 34-Jährige das mehrfach ausgezeichnete Gourmetrestaurant an der Mittelmosel. Die Gäste schwören auf die Empfehlungen der Weinexpertin.

Das mehrfach ausgezeichnete Restaurant mit dem unverwechselbaren Jugendstilcharme gilt bei Kennern als Kleinod der Extraklasse. Hier trifft das kulinarische Feingefühl der Küche auf die sensorische Sicherheit bei der Weinauswahl von Kassandra Kuntzsch.

Als staatlich geprüfte Sommelière teilt sie ihr umfangreiches Wissen und ihren unbestechlichen Weingeschmack gerne mit ihren Gästen. Und das immer kompetent, humorvoll und gelassen. Darüber hinaus ist sie als Restaurantleiterin Chefin von acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Service.

Kassandra Kuntzsch trifft den Weingeschmack der Gäste
Kassandra Kuntzsch trifft den Weingeschmack der Gäste

Um ihre Weinkenntnisse auf ein professionelles Fundament stellen zu können, hat sich die gelernte Restaurantfachfrau für ein Studium an der renommierten Hotelfachschule Heidelberg entschieden.

In einem einjährigen Vollzeitstudiengang lernte sie in 1.200 Unterrichtsstunden alles, was eine staatlich geprüfte Sommelière über die nationale und internationale Welt desWeins wissen muss.

Dieses umfangreiche Fachwissen bringt sie in die Beratung der Gäste ein. „Die meisten Gäste sind froh, wenn sie qualifizierte Tipps zum Wein als Speisebegleitung erhalten“, erzählt die gebürtige Dortmunderin, die seit zwei Jahren in Traben-Trarbach lebt und arbeitet.

Bei der Auswahl der passenden Weine arbeitet Kassandra Kuntzsch eng mit Küchenchef Matthias Meurer zusammen. Dem Gastronomischen Leiter und bekennenden Moselaner liegt das Weinwissen quasi in den Genen. „Gemeinsam planen wir die Speisekarte und suchen die entsprechenden Weine aus. Vor allem bei den Gewächsen von der Mosel kann ich mich auf das Fachwissen von Matthias Meurer voll und ganz verlassen“, lobt die Weinexpertin ihren Kollegen.

Die umfangreiche Weinkarte des Gourmetrestaurants „Belle Epoque“ im Romantik Jugendstilhotel Bellevue umfasst insgesamt 450 Positionen. „Dabei setzen wir unseren Schwerpunkt auf Weine des Weinanbaugebietes Mosel einschließlich Ruwer und Saar“, so die engagierte Sommelière, die ihre knapp 50 regionalen Lieferanten regelmäßig besucht.

„Mein Herz schlägt vor allem für kleine, nicht so bekannte Weingüter. Deren junge Winzer bringen regelmäßig Überraschungen in die Flaschen, die mich immer wieder begeistern.“ Natürlich findet man auf der Karte auch die renommierten Weingüter mit ihren klangvollen Namen. Der Riesling von der Mittelmosel spielt die wichtigste Rolle bei den Top-Gewächsen.

Ausgebildet wurde Frau Kuntzsch an der renommierten Hotelfachschule im schönen Heidelberg
Ausgebildet wurde Frau Kuntzsch an der renommierten Hotelfachschule im schönen Heidelberg

„Ob trocken, halbtrocken oder edelsüß – der Riesling ist unser Star in Gläsern. In seine Geschmacksnuancen und der säurebetonen Mineralität passt er wie keine andere Rebsorte zur leichten, europäisch geprägten Küche.“

Nach ihrem persönlichen Favoriten gefragt, deutet Kassandra Kuntzsch auf einen Chardonnay Mischsatz hin. „Dieser Wein besteht zu 90 Prozent aus Chardonnay-Trauben. Hinzu kommen sieben Prozent Weiß- und Grauburgunder sowie drei Prozent Viognier.

„Das ist der perfekte Weinbegleiter zu fast allen Speisen, die der Gast bei uns auf der Karte findet. Dieser sehr universelle Wein bekommt seine außergewöhnliche Klasse durch die mineralischen Muschelkalkböden rund um Langsur an der südlichen Weinmosel.

Mich hat vor allem seine zitrusfruchtbetonte Cremigkeit begeistert. Dieser Wein passt hervorragend zu einem mildgeräucherten Lachsfilet mit Limonen-Kartoffelstampf, Rahmrettich und Kaviarnage aus der Küche von Matthias Meurer. Ein wunderbares Genusserlebnis der besonderen Art.“

Über das Romantik Jugendstilhotel Bellevue
Seit über hundert Jahren gehört das Romantik Jugendstilhotel Bellevue zu den ersten Adressen an der Mosel. Inhaber und Gastgeber Matthias Ganter hatte schon als Kind eine besondere Affinität zu schönen alten Dingen. Der Jugendstil ist für ihn zur Leidenschaft geworden.

Vor fast einem Vierteljahrhundert hat sich der gelernte Koch und Hotelkaufmann, der aus einer Schwarzwälder Gastronomenfamilie stammt, in Traben-Trarbach selbstständig gemacht. Im Laufe der Jahre hat der 55-Jährige das Vier-Sterne-Superior-Hotel zu einem der erfolgreichsten Luxushotels an der Mosel gemacht. Die Auslastungsquote liegt bei 72 Prozent. Gemeinsam mit einem Geschäftspartner betreibt er auch das direkt nebenan stehende Hotel „Moselschlösschen“.

Foto / Quelle: © Holger Bernert (1) pixabay (2) / www.bellevue-hotel.de

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen