Tipps und Tricks für schöne gepflegte Nägel

„Eine schöne Hand ziert den ganzen Menschen“, sagte einst schon Heinrich Heine. Dieses Zitat gilt damals wie heute. Denn gepflegte Hände unterstreichen die Schönheit einer Frau. Vor allem die Nägel sind jedoch kleine Diven: Sie brauchen jede Menge Aufmerksamkeit, damit sie gesund und schön bleiben.

Ein gepflegtes Erscheinungsbild überzeugt – ob den künftigen Chef beim Bewerbungsgespräch, den Designer beim Model-Casting oder den Schwarm beim ersten Date. Zu viel Sport, eine unausgewogene Ernährung und die falsche Pflege hinterlassen jedoch ihre Spuren: Die Nägeln verfärben sich, reißen ein oder blättern ab. Mit diesen Tipps gelingt die perfekte Maniküre.

Mit und ohne Farbe punkten

Während im Sommer noch knallig-bunte Lacke angesagt waren, geht der Trend im Herbst und Winter zu warmen Beeren- und Grüntönen. Aber auch fast ohne Farbe werden die Nägel zum Hingucker. Denn Nägel in Nude sind das neue Schwarz: Sie passen zu jedem Outfit, Designer lieben sie deswegen.

Wer es etwas ausgefallener mag, kann seine Nägel auch im metallisch glänzenden Chrome-Look funkeln lassen, dem neuesten Trend aus den USA. Dieser kommt am besten auf kurzen, rund gefeilten Nägeln zur Geltung. Beim Feilen ist es ratsam, immer nur in eine Richtung zu feilen. Sonst splittern die Nägel, reißen ein oder blättern ab.

Gepflegte Hände und schöne Nägel gehören zusammen
Gepflegte Hände und schöne Nägel gehören zusammen

Verfärbungen verhindern

Wer sehr oft Nagellack benutzt, kennt es: Da die Nägel nicht mehr ausreichend mit Luft versorgt werden, verfärben sie sich. Mit Unterlacken, die vor intensiven Rottönen oder dunklen Farben aufgetragen werden, lässt sich das vermeiden. Wenn man sich nicht sicher ist, ob einem eine bestimmte Farbe wirklich steht, klebt man am besten ein Stück Tesafilm auf den Nagel und trägt die Farbe darauf auf.

So lässt sich die Farbe einfach wieder abziehen. Auf Dauer ist es jedoch wichtig, zwischen dem Lackieren Ruhephasen einzulegen, damit der Nagel wieder eigene Fettschichten bilden kann. Wer seine Nägel und Hände mit Nagel-Öl und rückfettender Handcreme pflegt, unterstützt diesen Prozess und hat auch an windigen Herbsttagen eine samtig glatte Haut.

Nagelspliss vorbeugen

Bestimmt hat es jede Frau schon einmal getan: Man liegt auf der Couch, die Lieblingsserie läuft – da sieht man, dass der Nagellack an den Spitzen abblättert. Ehe man sich versieht, hat man die Reste abgekratzt. Damit geht jedoch auch immer etwas vom echten Nagel verloren, wodurch dieser immer dünner und schließlich spröde wird. Ein paar Tipps helfen, dem effektiv vorzubeugen.

So sollte man unbedingt zu einem acetonfreien Nagellackentferner greifen – und beim Putzen Gummihandschuhe anziehen, um ein Austrocknen durch Wasser und entfettende Reinigungsmittel zu verhindern. Aber auch Eisenmangel gehört zu den Ursachen von brüchigen Nägeln. Mit zink-, vitamin- und eisenhaltigen Lebensmitteln erholen sich die Nägel schneller von den Strapazen des Alltags und bleiben lange schön.

Bildrechte: Flickr chanel frenzy 1Maria Morri CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten