CBD als alternative Medizin bei Sportverletzungen

CDB-Produkte erfreuen sich in der Sportwelt zunehmender Beliebtheit. Warum sind sie plötzlich so beliebt?

Es gibt Beweise dafür, dass CBD-Öl bei der Behandlung einiger Probleme effektiv ist: Es wird häufig gegen Angstzustände und für Patienten verwendet, die unter Schlaflosigkeit leiden, und es ist eine ausgezeichnete Option zur Behandlung verschiedener Arten von chronischen Schmerzen.

Doch in letzter Zeit gewinnt es in der Sportwelt an Dynamik: Hilft CBD bei Sportverletzungen und dem Heilungsprozess? Sollte es Sportlern erlaubt sein, CBD-Produkte bei Verletzungen zu verwenden?

CBD bei Verletzungen war Gegenstand zahlreicher sportärztlicher Debatten. In den bereits durchgeführten Studien gibt es vielversprechende Ergebnisse für Profisportler, die es benutzen, und keine Hinweise darauf, dass es zu einer Leistungsminderung führen oder irgendeine Art von Schäden verursachen könnte.

Auch bei Sportverletzungen eine Option
Auch bei Sportverletzungen eine Option / (c) Twenty20

Was kann man erwarten?

Das Auftragen von CBD auf die Haut (Creme, Öl oder Tinktur) ist eine natürliche Behandlung anstelle von starken Arzneimitteln, die Sportlern bei Schmerzen im Allgemeinen empfohlen werden.

Diese alternative Methode kann die sportliche Leistung steigern: Der Wirkstoff hat sich als effektiver Entzündungshemmer (bei Muskelkater), Schmerzmittel und Schlafmittel erwiesen.

In dieser Hinsicht kann bei Berufssportlern, die mehrmals wöchentlich – oder täglich – trainieren, die Fähigkeit von CBD, Stress und Angst zu reduzieren, Burnout verhindern und die Erholungszeiten verbessern.

Aber auch Freizeitsportler können von dieser sicheren natürlichen Ergänzung profitieren: Sportverletzungen sind weit verbreitet und können von jedem, nicht nur von Profisportlern, erlitten werden.

Athleten, die öffentlich CBD befürworten

Eine wachsende Zahl von Berufssportlern – aktiv oder im Ruhestand – erforscht Methoden außerhalb der verschreibungspflichtigen Pillen, um die Auswirkungen des Sports auf ihren Körper zu kontrollieren.

Zu diesem Thema begannen einige Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, sich lautstark für die Vorteile von CBD im Sportbereich einzusetzen. Besonders für Kontaktsportarten, bei denen Verletzungen sehr häufig sind, ist die Verwendung dieser Naturprodukte zu einer Quelle der Erleichterung geworden.

Zu den Athleten, die CBD als einen wesentlichen Teil ihrer Lebensroutine betrachten, gehören MMA-Kämpfer Nate Diaz, Radsportler Teal Stetson Lee und die olympische Beach-Volleyball-Spielerin Kerri Walsh Jennings.

Auf der anderen Seite ist es erwähnenswert, dass CBD kein Wundermittel ist, das Sportler in Maschinen verwandeln kann. CBD-Produkte verbessern die Fähigkeiten nicht direkt, sie können nur die Leistung verbessern, die Fähigkeiten sind Sache des Athleten!

Sind CBD-Produkte zugelassen?

Ja, die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hat vor kurzem CBD von der Liste der verbotenen Substanzen gestrichen (viele Profisportler haben sich dafür eingesetzt), aber es gibt einige Details, die Sie beachten sollten.

Es sei darauf hingewiesen, dass in den großen Ligen einiger Sportarten einer großen Anzahl von Ländern nur Cannabidiol als Nahrungsergänzungsmittel erlaubt ist, während andere in der Cannabispflanze gefundene Verbindungen nach wie vor verboten sind.  

In diesem Sinne unterscheidet sich CBD stark von Marihuana. CBD ist einer von Hunderten von Bestandteilen von Cannabis, und er wird direkt von der Hanfpflanze, einem „nahen Verwandten“ der Marihuana-Pflanze, gewonnen.

Wenn Sie also versuchen möchten, CBD für Sport zu nutzen, müssen Sie nur sicher sein, dass das Öl, das Sie kaufen, keine andere Substanz der Pflanze enthält. Es muss zu 100% CBD sein: Überprüfen Sie die auf dem Etikett angegebene Dosis.

Darüber hinaus kann CBD auch die Konzentration bestimmter anderer Medikamente in Ihrem Blut erhöhen, genau wie viele andere Nahrungsergänzungsmittel oder sogar Nahrungsmittel, wie Grapefruitsaft. Wenn Sie sich also entscheiden, CBD-Öl auszuprobieren, und Sie irgendwelche Medikamente einnehmen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um sicher zu sein, dass das CBD-Produkt seine Wirkung nicht verändert.

Es gibt keine Belege für gesundheitliche Probleme im Zusammenhang mit der Anwendung von CBD: Für Sportler oder all jene, die eine natürliche Linderung von chronischen Schmerzen suchen, die durch Verletzungen im Zusammenhang mit Sport verursacht werden, können CBD-Produkte eine ausgezeichnete Wahl sein.

Es gab jedoch nicht genügend Studien, um eine zweifelsfreie Aussage zu treffen. Es sind mehr qualitativ hochwertige Forschungsarbeiten am Menschen erforderlich, um offiziell zu belegen, dass CBD für Sportler im Hinblick auf Schmerzbehandlung oder Genesung vorteilhaft ist.

Foto / Quelle: (c) Twenty20

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen