REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Betongold auf Mallorca

Ein eigenes Feriendomizil oder gar einen neuen, festen Wohnsitz auf Mallorca zu kaufen, ist schon seit vielen Jahren der Wunsch vieler. Nach der letzten Wirtschaftskrise sind die Käufe wieder angestiegen. Aber woran liegt das und in welcher Region Mallorcas gibt es die besten Immobilien und wie findet man sie? Fragen über Fragen – einige Antworten dazu hier:

Anstieg bei Immobilienkäufen
Tatsache ist, dass viele Immobilien auf Mallorca und den anderen Baleareninseln von Ausländern gekauft werden. Die Insel ist bei vielen Nationalitäten sehr beliebt und besonders die Deutschen favorisieren sie, weshalb Mallorca oft als das 17. Bundesland bezeichnet wird. Wie kommt es aber, dass die Kauflust, für Immobilien auf Mallorca, ein Trend ist, der schon seit Jahren anhält?

Ein Punkt ist sicherlich die Vielfältigkeit der spanischen Insel. Vom Ballermann, der berühmten Partymeile, über High Society Gebiete, bis hin zu sehr ländlichen und ruhigen Wohngegenden, bietet Mallorca alles, was man sich vorstellen kann.

Ein weiterer und vielleicht sogar noch entscheidenderer Aspekt sind jedoch die noch realistischen Immobilienpreise. In Deutschland sind diese nämlich gestiegen, was für viele eine Ferienwohnung oder eine Altersresidenz im eigenen Laden wesentlich unattraktiver macht, sodass sie bei der Suche nach einer geeigneten Immobilie auf das nah gelegene und sonnige Ausland zurückgreifen.

Bei der Suche und dem Kauf einer solchen Immobilie ist es ratsam sich einen erfahrenen Immobilienmakler für Mallorca, wie beispielsweise www.myhome-mallorca.com, an seine Seite zu stellen, um auf alle Eventualitäten eingestellt zu sein. Wer leichtfertig und unvorbereitet an den Immobilienkauf herantritt, für den wird seine Traumimmobilie schnell zur Kostenfalle.

Besonders der Osten Mallorcas mit der Region um Cala Rathjada erfreut sich grosser Beliebtheit
Besonders der Osten Mallorcas mit der Region um Cala Rathjada erfreut sich grosser Beliebtheit wie man sieht!

Auf die Lage kommt es an
Bevor man sich für eine konkrete Immobilie entscheiden kann, sollte man sich zunächst einmal darüber klar werden, was sie einem bringen soll. Möchte man eher eine Küstenlage mit Strandnähe, um entspannen zu können, eine Wohnung nähe Palma oder anderen Hotspots, nach dem Motto „Sehen und gesehen werden“ oder eine ruhige Immobilie im Inselinneren, um das spanische Leben der Einheimischen zu teilen und entspannen zu können?

Mallorca hat viele Hotspots, in denen man Immobilien erwerben kann, diese haben jedoch ihren Preis. Wohnungen, Fincas und Häuser außerhalb dieser Städte und Regionen sind finanziell schon attraktiver und generell sind die Immobilienpreise mit München, Hamburg oder Düsseldorf vergleichbar. Sobald man eine Idee davon hat, wo das Wunschobjekt in etwa liegen soll, kann man den Schritt zur konkreten Suche wagen.

Die Immobiliensuche
Das Internet weiß Rat. Diese Aussage trifft auf viele Themen zu, jedoch nicht unbedingt auf die Immobiliensuche im Ausland.
Im Internet findet man viele unglaublich günstige Angebote und „unglaublich“ ist hier auch das Stichwort. Oftmals werden unrealistisch günstige Immobilien ausgeschrieben, doch diese Angebote entsprechen häufig nicht den Erwartungen.

Unwissenheit kommt potenziellen Käufern auch bei Immobilien mit dem beliebten Meerblick oft teuer zu stehen, denn Meerblick ist nicht gleich Meerblick. Wer direkte Sicht auf das Mittelmeer haben möchte, kann mit Preisaufschlägen um die 40 – 50 % rechnen. Angebote, die dieses exklusive Extra zu günstigen Preisen beinhalten, bieten meist nur eine Teilsicht aus größerer Entfernung und nicht die Aussicht, die sich Interessenten erhoffen.

Besser beraten mit einem Immobilienmakler für Mallorca
Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sucht sich einen guten Immobilienmakler auf Mallorca, der die Angebote, Regeln und Gesetze kennt. Auch wenn Mallorca für viele Deutschen nicht als „Ausland“ gilt, läuft der Immobilienkauf hier anders ab, als hierzulande.

Eine Finca in abgelegener Gegend mit großem Grundstück hat beispielsweise nicht automatisch auch Strom- und Wasseranschlüsse und auch Einkaufsmöglichkeiten und Anbindungen an größere Städte sind nicht überall so verfügbar, wie man es aus Deutschland kennt.

Diese Faktoren mögen für Urlauber eine nicht so große Rolle spielen, wer aber eine Altersresidenz auf Mallorca erstehen will, sollte auf solche Dinge achten. Immobilienmakler kennen die Branche, haben detaillierte Informationen zu den Immobilien und wissen, welche Gesetze und Regelungen man beachten muss.

Wer sich also dafür interessiert, einen Immobilie auf Mallorca zu kaufen, sollte sich vorab Gedanken über die Kaufpreise, Wunschregion und Ähnliches machen, aber zusätzlich einen kompetenten und professionellen Immobilienmakler zurate ziehen. Auf diese Weise steht dem paradiesischen Eigenheim nichts mehr im Wege.

Foto / Quelle: ipunkto

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen