Die fünf beliebtesten Stoffe im Jahr 2020

Wer ein Nähprojekt beginnt, sieht sich mit einem großen Angebot unterschiedlichster Stoffe konfrontiert. Im Grunde unterscheidet man zwischen Stoffen aus:

  • Naturfasern, also pflanzlicher oder tierischer Herkunft. und
  • Chemiefasern, die künstlich hergestellt wurden.

In den 1970er Jahren standen die Chemiefasern hoch im Kurs, heute liegen eher Naturfasern im Trend. Eines haben alle Fasern gemeinsam: Aus ihnen werden Stoffe gewebt oder gestrickt, die dann meistens als Meterware in den Handel kommen.

Die fünf beliebtesten Stoffe im Jahr 2020
Die fünf beliebtesten Stoffe im Jahr 2020

Der Onlinehandel gewinnt hier mehr an Bedeutung, da die Auswahlmöglichkeiten größer und die Preise meistens günstiger sind, als im stationären Handel.

Bei SlantaStoffe finden Sie günstige Stoffe online, aber welche Faser ist nun die richtige? Wir haben die beliebtesten fünf Stoffe des Jahres 2020 zusammengestellt.

Baumwolle

Baumwolle ist eine Naturfaser pflanzlichen Ursprungs und wurde schon im alten Ägypten zu Stoffen verarbeitet. Nachdem die Samenhaare der Baumwollkapseln gereinigt und getrocknet wurden, werden sie zu einem Faden gesponnen, der dann zu einem Stoff gewebt wird.

Baumwolle ist ein sehr weicher Stoff, der sich auf der Haut angenehm anfühlt, ohne Allergien auszulösen. Sie nimmt viel Feuchtigkeit auf, was gerade im Sommer für Wohlbefinden sorgt.

Leinen

Ebenfalls eine Naturfaser, die aus Flachs hergestellt wird, zumindest wenn der Stoff als Reinleinen angeboten wird. Unter Halbleinen versteht man Stoffe, denen mindestens 40% Baumwolle beigemischt wurde.

Leinenstoffe haben eine hohe Qualität und werden ebenfalls gerne für die Herstellung von Kleidung verwendet. Sehr fein gewebt fühlen sie sich auf der Haut angenehm kühl an.

Viskose

Ob Viskose eine Natur- oder Chemiefaser ist, darüber streiten sich die Geister. Tatsächlich wird sie nicht direkt aus einer Pflanze hergestellt, sondern aus natürlicher Cellulose, einem organischen Stoff pflanzlicher Zellwände.

Sie ähnelt der Baumwolle sehr, erinnert aber auch an Seide und wird daher häufig fälschlicherweise als Kunstseide bezeichnet. Viskose wirkt feuchtigkeitsregulierend und ist wesentlich pflegeleichter, als Baumwolle oder Seide.

Jersey

In der Regel gemischte Fasern, die miteinander verstrickt werden, wodurch das typische Rippenmuster entsteht. Egal, ob aus Baumwoll-, Viskose- oder Seidengemisch: Jersey ist immer dehnbar und eignet sich so insbesondere für die Herstellung von T-Shirts, Unterwäsche oder auch Bettwäsche. Man benötigt für das Vernähen jedoch eine spezielle Nadel.

Walkstoff

Ein fester, warmer Stoff, der entsteht, wenn bestimmte, gewebte Naturstoffe durch das sogenannte Walken solange verfilzt werden, bis die Webstruktur nicht mehr erkennbar ist.

Durch die feste, aber nicht steife Struktur eignen sich Walkstoffe insbesondere für Jacken, aber auch für Winterröcke oder Armstulpen.

Foto: Volha Flaxeco, Unsplash

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen