Bio T-Shirts für den gesunden Hautkontakt

MR. Nelson T-Shirt Vitarka Mudra

MR. Nelson ecowear startet mit Motiven von Alberto Lou, dem Zweiten

Das Berliner Label MR. Nelson ecowear bereichert die Ökomodebranche um eine weitere Marke. Die ersten T-Shirts wurden mit 2 Motiven des philippinischen Künstlers Alberto Lou II. produziert. Die Shirts sind aus 100% fair angebauter und gehandelter Bio-Baumwolle. Produziert in Italien und der Türkei und bedruckt in einer Siebdruckerei in Berlin kann der Sommer kommen: die Farben auf Wasserbasis sind Ökotex-zertifizert und die Baumwolle schadstofffrei. Nach erfolgreichem Start auf dem Heldenmarkt in Berlin arbeitet der Newcomer an weiteren Textilien. Alle T-Shirts sind im Onlineshop von MR. Nelson ecowear erhältlich.

Happy B. – Die erste Kollektion greift die Gründungsinspiration „Was du heute denkst, wirst du morgen sein“ (Buddha) auf und bringt diese in handgezeichneten Motiven auf den Leib. Stefan Hollstein, einer der Firmengründer, findet die Buddha-Motive „nicht nur für seine Yoga-Stunden“ interessant, sondern sieht diese auch im Büroalltag unter dem Jackett. Denn Urteilskraft und Vernunft sind im Business gefragter den Je und werden durch die Buddha-Hand „Vitarka Mudra“ symbolisiert. Diese steht in anderen Quellen auch für Unterweisung und Diskussion.

Alle gewählten Grafiken sind nicht spiritualistisch, sondern verdeutlichen die Wichtigkeit der Vernunft im täglichen Umgang mit der Natur und deren Ressourcen. Die zweite Grafik Happy B. (tanzender Buddha) vervollständigt die Gründungsinspirationen: Konsequenz, Vernunft und Optimismus.

Hintergrund: Bio-Baumwolle und faire/r Produktion/Handel

Viele Studien haben die negativen Seiten im konventionellen und industriellen Baumwoll-Anbau verdeutlicht. Die stärksten Gründe gegen diesen Anbau sind die starke Umweltbelastung durch übermäßige Düngung und die extreme Verwendung von hochgiftigen Insektiziden und Pestiziden. Oft genannt wird folgender Fakt: Auf 2-3 % der weltweiten landwirtschaftlichen Nutzfläche wird Baumwolle angebaut. Leider wird auf diesen Feldern ca. 11 % aller Pestizide und ca. 25 % aller weltweit hergestellten Insektizide eingesetzt. Diese Gifte schaden den Bauern auf den Feldern und gelangen in das Grundwasser. Und sie bleiben oft in der Baumwollfaser und kommen somit in direkten Hautkontakt mit dem Träger.

Nachhaltigkeit ist neben Ökologie auch fairer Handel. In vielen Produktionsländern herrschen katastrophale Bedingungen in der Textilindustrie. 16 Stunden-Tage an 6 Tagen pro Woche. Misshandlungen, Kinderarbeit und schlechte Gesundheits- und Arbeitsbedingungen an den Arbeitsplätzen sind die Realität. Vor allem große Konzerne kontrollieren mangelhaft die Produktionsbedingungen und drücken die Produktionspreise mit Ihrer großen Nachfragemacht. MR. Nelson ecowear achtet sowohl auf ökologisch als auf humane Produktionsbedingungen und arbeitet nur mit Produzenten die diese Kriterien erfüllen können.

Foto: Stefan Hollstein / Web: mrnelson.de

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen