REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Haubers Naturresort bietet ein intensives Naturerlebnis beim Waldbaden

Hype oder Heilung? Lange Zeit wurden Naturliebhaber wegen des Umarmens von Bäumen belächelt, nun wird die Verbundenheit zu den Pflanzen zum Trend. Aus Japan stammend, erobert das sogenannte „Waldbaden“ jetzt auch Deutschland.

Haubers Naturresort in Oberstaufen macht hierbei seinem Namen alle Ehre und verfügt mit dem 60 Hektar großen Wiesen- und Waldareal über die perfekten Bedingungen, um möglichst unkompliziert von den positiven Effekten des wortwörtlichen „Badens in der Waldluft“ zu profitieren.

So tauchen Gäste schon beim ersten Schritt vor die Tür in die belebende Welt der Flora und Fauna ein. Um das Erlebnis noch mehr zu intensivieren haben Haubers, mit ihrer jahrelangen Erfahrung im Bereich Gesundheitsurlaub, nun ein Package aufgelegt, das den erholungssuchenden Gast nicht nur den Zugang zum Wald ermöglicht, sondern auch mit passenden Aktivitäten anleitet und das Bewusstsein für die umgebende Natur verstärkt.

Das Angebot „Waldbaden“ beinhaltet verschiedene Work-Out-Einheiten an der frischen Luft mit Fitnesslehrer Norbert, eine Sonnenaufgangsmeditation und eine Kräuterwanderung mit Heilpraktikerin Susanne und einen Baumgutschein für eine Babytanne, die im hauseigenen Waldkindergarten selbst gepflanzt werden kann. Das Komplettpaket ist mit fünf Übernachtungen inklusive Halbpension ab 785 Euro pro Person im Doppelzimmer Meerau ab sofort buchbar.

Haubers Naturresort Klimapfad
Haubers Naturresort Klimapfad

Der Zugang zum hauseigenen zweieinhalb Kilometer langen Klimapfad ist ebenfalls jederzeit möglich. Hier erwandern Gäste eindrucksvoll die verschiedenen Klimazonen des Waldes und durchstreifen erfrischende Bachluft oder schnuppern auf der Schaukelbank und der Hängematte den würzigen Duft der Natur.

Buchungen werden unter der Telefonnummer +49 8386 93305 oder der E-Mailadresse entgegengenommen. Weitere Informationen finden sich auf www.haubers-waldbaden.de und www.haubers.de.

In der Getriebenheit des Alltags bleibt oft wenig Zeit für einen Abstecher in die Natur. So ist der intensive Geruch des feuchten Waldbodens, das Geräusch wogender Baumwipfel oder das Gefühl von weichem Moos unter den Füßen für viele ein ganz besonders intensives, längst vergessenes Erlebnis.

Im Haubers Naturresort buchen Gäste nicht nur den herkömmlichen Wellnessbereich, sondern auch das Abtauchen in den hoteleigenen Wald mit und haben während ihres Aufenthalts die Gelegenheit die Natur mit allen Sinnen zu erleben.

Laut aktueller Forschungen ist das Immunsystem das sechste, aktive Sinnesorgan des Menschen. Es nimmt seine Umgebung wahr und kommuniziert beim Aufenthalt in der Waldluft mit den ebenfalls kommunikationsfähigen Bäumen und saugt deren Energie und Kraft regelrecht auf. Zudem sinken Blutdruck und Cortisolspiegel durch den pflanzlichen Wirkstoff Phyntonzid.

Nach einem belebenden Spaziergang durch den Wald bietet sich ein erfrischendes Bad im 2.500 Quadratmeter großen Naturbadesee oder ein Besuch des weitläufigen Wellnessbereichs mit verschiedenen Saunen, thematischen Ruheräumen, einer Lounge mit Bar und direktem Zugang zum Badesee an. Der enge Bezug zur Natur spiegelt sich auch im Wellness-Konzept des Hauses wider.

Kräuteressenzen und das selbstproduzierte Therapieheu sind die dominierenden Produkte bei Spa-Anwendungen, die nicht nur entspannend wirken, sondern sich auch positiv auf rheumatische Beschwerden oder Gelenkprobleme auswirken.

Ein gesundheitsfördernder Urlaub im Haubers wird abgerundet durch das kulinarische Konzept, das sich durch Regionalität und Saisonalität auszeichnet. Traditionelle Allgäuer Gerichte interpretiert mit modernem Twist sowie in Vergessenheit geratene Produkte wie Navetten, Dotschen oder Uhrzeitkarotten verwöhnen die Gaumen der Gäste.

Mit Alleinlage am Südhang einer Alpe und einem unverstelltem Blick auf die Berge garantiert das Hotel seinen Gästen Wellnessurlaub auf hoteleigenen 60 Hektar Fläche. Alle 60 Zimmer sind modern ausgestattet und fügen sich mit alpenländischen Elementen und Fotografien in das Gesamtkonzept des Hauses ein.

Der 2.500 Quadratmeter große Naturbadesee sowie der Wellnessbereich „Haus am See“ wurden 2015 neu eröffnet und laden im Sommer zu einer Erfrischung im kühlen Nass und im Winter zu einem wärmenden Gang in die Sauna ein.

Naturliebhaber finden entlang des hauseigenen Klimapfads verschiedene Stationen wie zum Beispiel Waldhängematten oder eine Wassertretstelle, um die verschiedenen klimatischen Bedingungen bewusst wahrzunehmen. Am höchsten Punkt des Weges befindet sich das Schwalbennest, wo Gäste das Bergfrühstück mit Blick auf das umgebende Panorama genießen dürfen.

Foto / Quelle: haubers-waldbaden.de

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen