REDAKTIONInhalte oder Kooperation? redaktion@modelvita.com

Tesla Roadster verbessert die CO2-Bilanz der Berlin Fashion Week

Birte Glang präsentiert die neue Kollektion von Julia Starp vor dem Tesla Roadster.
Birte Glang präsentiert die neue Kollektion von Julia Starp vor dem Tesla Roadster.

Der Tesla Roadster ist der offizielle Fahrzeug-Partner der „Green Avantgarde“ der Berlin Fashion Week. Aufstrebende und umweltfreundliche Designer zeigen auf dem Eco Showfloor ihre neuen Kreationen.

Der Tesla Roadster ist der einzige emissionsfreie Sportwagen weltweit – das einzige Auto, das Fahrspass mit Umweltbewusstsein verbindet. Weit über 100 Tesla-Fahrer in Deutschland laden ihre Roadster an Deutschlands Stromnetz, welches Jahr für Jahr den Anteil an erneuerbaren Energien erhöht.

Viele gehen noch einen Schritt weiter und entscheiden sich direkt für die Öko-Stromoption bei ihrem lokalen Anbieter.

Der Roadster findet sich auch in der Arbeit von Julia Starp wieder, die High Fashion Mode für Frauen aus nachhaltigen Materialien, wie Organic Cotton, Peace Silk, Hanf und Bambus kreiert. Starp produziert exklusive Haute Couture, die Prominente und Schauspieler wie Birte Glang (hier fotografiert), Katja Flint, Sarah Maria Besgen, Tokessa Martinus und Viola Möbius begeistert.

“Ich möchte mit meiner Mode zeigen, dass Schönheit, Individualität und Komfort nicht im Widerspruch zu Nachhaltigkeit stehen – und genau das demonstriert auch der Tesla Roadster.“, kommentiert Starp, die in Hamburg lebt und arbeitet.

Teslas industrieführende Technologie und Verbindung zu Produkten, die sowohl nachhaltig als auch sexy sind, machen den Roadster zum heißesten Modeaccessoire für junge Designer wie Arrey Kono. Kono kombiniert bei ihren Kreationen Kunst und Mode und greift dabei auf einen unkonventionellen Mix von Materialien zurück.

Teslas Auftritt auf der Berlin Fashion Week findet nur ein paar Wochen vor der großen Eröffnung des neuen Tesla Stores in Mailand am 11. Februar statt. Teslas erster Store in Italien befindet sich im Herzen der europäischen Hauptstadt für Mode und Design, nur einen Katzensprung entfernt von Designer-Boutiquen, dem Opernhaus La Scala und der  berühmten Gallerie Vittorio Emanuele. Tesla hat auch dort Partnerschaften mit zwei der aufregendsten Marken Europas, Bikkembergs und Belstaff.

Über Tesla Motors

Tesla hat sich zum Ziel gesetzt, ein lückenloses Sortiment von Elektrofahrzeugen – von erstklassigen Sportwagen bis hin zu Autos für den Massenmarkt – herzustellen und so die Kosten von Elektrofahrzeugen konsequent zu senken. Es ist derzeit der einzige US-Autohersteller, der autobahntaugliche Elektrofahrzeuge in Serie herstellt und verkauft.

Tesla entwickelt und produziert Elektrofahrzeuge und elektrische Antriebskomponenten. Das im kalifornischen Palo Alto ansässige Unternehmen hat über 1.500 Roadster an Kunden in Nordamerika, Europa und Asien geliefert. Der Tesla Roadster beschleunigt schneller als die meisten anderen Sportwagen, fährt aber vollkommen emissionsfrei. Besuchen Sie Tesla online unter www.teslamotors.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Bestimmte Aussagen dieser Pressmitteilung, beispielsweise Aussagen zur erwarteten Nachfrage nach dem Roadster und den potenziellen Vorteilen von Teslas strategischen Beziehungen, sind „zukunftsgerichtete Aussagen“, die mit Risiken und Unwägbarkeiten behaftet sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf den derzeitigen Erwartungen der Geschäftsführung.

Aufgrund bestimmter Risiken und Unwägbarkeiten können die tatsächlichen Ergebnisse jedoch maßgeblich von den Prognosen abweichen. Unter anderem können insbesondere die folgenden bedeutsamen Faktoren dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse maßgeblich von denen in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen:

die Bereitschaft der Verbraucher zur Akzeptanz von Elektrofahrzeugen, insbesondere Teslas Elektrofahrzeugen; Risiken im Zusammenhang mit dem Verkauf des Tesla Roadsters; Wettbewerb im Automobilmarkt im Allgemeinen und im Automobilmarkt für alternative Treibstoffe im Besonderen; Teslas Fähigkeit, seine Beziehungen mit strategischen Partnern wie Daimler, Toyota und Panasonic zu etablieren, aufrechtzuerhalten und zu stärken; und Teslas Fähigkeit, seine Pläne bezüglich der Eröffnung neuer Ausstellungsräume zu verwirklichen.

Weitere Informationen über potenzielle Faktoren, die sich auf die Finanzergebnisse des Unternehmens auswirken könnten, werden regelmäßig in die Unterlagen und Berichte aufgenommen, die Tesla bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (SEC) vorlegt, darunter auch die im Abschnitt „Risk factors” (Risikofaktoren) des endgültigen Prospekts, das im Zusammenhang mit dem Börsengang gemäß Rule 424 (b) des US-amerikanischen Securities Act von 1933 in seiner derzeit gültigen Fassung am 29. Juni 2010 eingereicht wurde, und auf unserem am 12. November 2010 eingereichten Formblatt 10-Q aufgeführten Risiken. Tesla lehnt jegliche Verpflichtung zur Aktualisierung der in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Informationen ab, sei es infolge neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen.

Foto: Joerg Schwalfenberg / Web: www.teslamotors.com

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen