McDonald’s investiert eine halbe Milliarde

McDonald’s Deutschland investiert eine halbe Milliarde Euro um bis Ende 2019 den Großteil der Restaurants nach dem Konzept „Restaurant der Zukunft“ umzurüsten.

McDonald’s Deutschland startet den flächendeckenden Umbau seiner Restaurants. Bis Ende 2019 wird die Mehrzahl der Restaurants in Deutschland umgerüstet. Als Vorbild dient der Flagship-Store im Terminal 2 des Frankfurter Flughafens, mit dem das Konzept zum ersten Mal der breiten Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Zu dem Konzept „Restaurant der Zukunft“ gehören neben einem modernen Design, zusätzlichen Spielmöglichkeiten für Kinder und digitaler Angebote auch ein überarbeitetes Küchen- und Bestellsystem. Damit legt McDonald’s Deutschland den Grundstein für ein neues Service- und Produktangebot.

Ab dem 4. Juli 2016 geht in den bereits umgebauten Restaurants mit The Signature Collection eine neue Premium-Linie an den Start. Gleichzeitig bekommen unsere Gäste mit „Mach deinen Mäc!“ mehr Individualisierungsmöglichkeiten.

McDonald's Restaurant der Zukunft am Terminal 2 des Frankfurter Flughafens
McDonald’s Restaurant der Zukunft am Terminal 2 des Frankfurter Flughafens

Ende 2016 soll es in Deutschland bereits über 220 Restaurants der Zukunft geben, in denen McDonald’s seinen Gästen ein komplett neues Restaurants-Erlebnis bietet. Zahlreiche Neuheiten machen den Besuch zu einem Erlebnis: Die Gasträume werden in modernen und frischen Designs gestaltet. Mit dem Playland und digitalen Spielmöglichkeiten geht McDonald’s besonders auf die Bedürfnisse von Familien ein.

In den Restaurants der Zukunft gibt es verschiedene Bestellpunkte: am Front Counter, an den neuen digitalen Bestellterminals, den sogenannten Kiosken, oder bei einem Service- Mitarbeiter mit Tablet-PC. Alle Produkte werden erst nach Eingang der Bestellung zubereitet. Der Gast hat zudem die Möglichkeit, den Tischservice zu nutzen und sich die Speisen an den Sitzplatz bringen zu lassen.

Mit „Mach deinen Mäc!“ bietet McDonald’s Deutschland in den Restaurants der Zukunft erstmalig die Möglichkeit, bestehende Burger individuell zu verfeinern. So können Gäste beispielsweise den Big Mac mit zusätzlichen Patties, den McChicken Classic mit Bacon oder den McRib mit Jalapeños garnieren lassen.

„Mehr Flexibilität und Individualität sind wichtige Trends, die wir verfolgen wollen. In unseren Restaurants der Zukunft gehen wir jetzt einen wichtigen Schritt in diese Richtung und bieten unseren Gästen zum ersten Mal nicht mehr nur die Möglichkeit Zutaten wegzulassen, sondern auch zu einem bestehenden Produkt hinzuzufügen“, so Holger Beeck, Vorstandsvorsitzender McDonald’s Deutschland.

Foto: McDonald’s Deutschland

modelvita.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen